Zum Hauptinhalt springen

Studentische Film-Projekte

Im Rahmen des Schwerpunkts Visuelle Anthropologie finden am IfEK regelmäßig Praxis-Seminare zu den Themen Ethnografischer Film, Dokumentarfilm, Audio-Visual Storytelling und Sensorische Ethnografie statt. Studierende des Instituts haben dabei die Möglichkeit, Kompetenzen in den audio-visuellen Medien zu erwerben, die sie im Rahmen ihres gesamten Studiums einsetzen können und die gleichzeitig für eine Berufstätigkeit in den Medien qualifizieren. Während des Studiums im BA Kulturwissenschaft und im MA Transkulturellen Studien ist es möglich, Seminar- und Abschlussabreiten in Form von Filmen, Videos, Radio-Features, Podcasts und anderen audio-visuellen Formaten anzufertigen. Dies gilt für Seminar- und Abschlussarbeiten in Bachelor und Master sowie für Doktorabeiten. In der Regal ist dabei die Abgabe eines kontextualisiernden Begleittextes notwendig. Auf dieser Seite haben wir einige audio-visuelle Arbeiten ehemaliger Studierender zusammen gestellt.

 

Students in their natural habitats

Der Kurzfilm "Students in their natural habitat" stellt die Ethnologie und die Feldforschung aus einem ironisch-sarkastischen Blickwinkel dar. Mit Anlehnungen aus „Indiana Jones wird der Klischee-Ethnologe als medienaffiner Abenteurer auf der Suche nach dem „Fremden“ und „Exotischen“ aufs Korn genommen. Der Film stellt die Exotisierungen und den Entdecker*innengeist des Faches selbstkritisch in den Mittelpunkt. 

 

Regie: Merlin Pratsch und Bilge Alp Yildirim

Jahr: 2013/14

Länge: 3 min

Durch den Tag mit Studierenden der Kulturwissenschaft

Hippie-Hose, Dreadlocks und Club Mate - der typische Kulturwissenschaftsstudent? Ein Beitrag über den unterschiedlichen Alltag dreier Studierender der Universität Bremen im Fach Kulturwissenschaft.

Ein Film von: Bengt-Magnus Meyer, Birte Nienke, Raissa van der Borst
Musik: Alexander Reuter (geschützt durch Creative Commons Lizenz)

Jahr: 2015

Länge: 11 min

Windhoek Storytelling

Während eines zweitägigen Visual Storytelling Workshops in Windhoek, Namibia sind drei Kurzfilme entstanden. Studierende von der University of Namibia und der Universität Bremen konzipierten und produzierten dabei Filme mit dem Oberthema "Post-Colonial-Legacies". Die Filme thematisieren auf unterschiedliche Weise, welche Rolle die koloniale Vergangenheit im Alltag der Teilnehmer*innen spielt. Der partizipatorische Film-Workshop wurde von Martin Gruber geleitet.

Regie, Kamera, Schnitt:

Tangeni Allan, Eben-Dean Broekstein, Inacia Chikoti, Quinn-Leigh Kusch, Dean Muhinda, Tare Mwakipesile, Namupa Nghixulifwa, Franziska Redeker, Bertha Shifeta, Elizabeth Shinana, Faith Ziunye

Jahr: 2019

Länge: 13 min