Zum Hauptinhalt springen

Der intelligente Container

Verbundprojekt „Der Intelligente Container"

Kurzfassung:
Im Rahmen des Vorhabens entwickeln wir seit Mitte 2010 neue Technologien und Ansätze für innovative Logistikprozesse. Dabei konzentrieren wir uns auf den Transport von gegenüber Umgebungsparametern empfindlichen Lebensmitteln, um die durch Verderb verursachten Verluste zu reduzieren und dadurch einen Mehrwert für Unternehmen, mehr Sicherheit für Verbraucher und eine Entlastung der Umwelt zu erreichen.
 

Unsere Projektziele sind:

Verbesserung der Nachverfolgbarkeit von Nahrungsmitteln und Realisierung der autonomen „Messung“ des Zustands von Nahrungsmitteln während des Transports.
Vermeidung von unnötigen Transporten und Reduzierung der Warenverluste während Nahrungsmitteltransporten.
Untersuchung der Vorteile von dynamic FEFO in der Praxis.
Umsetzung von für die Praxis relevanten Lösungen und Systemen.
Integration der neuen Ansätze in bestehende Logistikprozesse und Nachweis der Wirtschaftlichkeit.

 

Projektbeschreibung:
Die heute in der Transportlogistik eingesetzten Technologien erlauben lediglich eine eingeschränkte Überwachung von Transportparametern wie Temperatur oder Feuchte. So werden meistens z.B. Temperaturwerte an ein oder zwei Punkten in Containern oder Trailern gemessen. Dies reicht jedoch nicht aus, um die gesamte transportierte Ware zu überwachen, denn kleine Temperaturunterschiede können bereits die Warenqualität erheblich einschränken. Eine autonome Zuordnung der Umgebungsparameter zur transportierten Ware und eine Abschätzung des zeitlichen Verlaufs von Haltbarkeit und Qualität finden nicht statt. Dadurch werden Potentiale innovativer Sensor- und Kommunikationstechnologien in der Lebensmittellogistik nur unzureichend ausgeschöpft, so dass Möglichkeiten zur Gestaltung effizienterer Prozesse und zur Vermeidung von Warenverlusten sowie zur CO2 Einsparung durch Vermeidung unnötiger Transporte nicht ausgenutzt werden. Um neue Technologien in logistische Prozesse zu integrieren und dadurch die Prozesse in der Logistik effizienter zu gestalten, erarbeitet unser Konsortium, dem 21 Partner aus Industrie und Forschung angehören, im Projekt neue Ansätze und setzt diese in praktische Lösungen um. Weitere Informationen finden sich auf der Projektseite http://www.intelligentcontainer.com 

Ansprechpartner:
Prof. Dr.-Ing. Walter Lang 
IMSAS, NW1, Raum O 2120
Tel: +49 421 218 62602
E-mail: wlangprotect me ?!imsas.uni-bremenprotect me ?!.de


Dr.-Ing. Reiner Jedermann
IMSAS, NW1, Raum O2130
Tel: +49 421 218 62603
E-mail: rjedermannprotect me ?!imsas.uni-bremenprotect me ?!.de

Die Projektlaufzeit beträgt drei Jahre, vom 01.07.2010 bis 30.06.2013 und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter der Kennziffer 01IA10001 gefördert.  

 

zurück zu Projekte AG Lang

Aktualisiert von: L. Reichel