Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Dr. Berhane Tensay nach langer schwerer Krankheit am 23. März verstorben

Der langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter und Förderer des markstones Institutes, Herr Dr. Berhane Tensay ist am 23. März 2020 nach langer schwerer Krankheit verstorben. Herr Dr. Tensay (geboren am 15. März 1952 in Addis Abeba) erwarb sein Bachelor in Erziehungswissenschaften und seinen Master in angewandten Sprachwissenschaften an der Universität von Addis Abeba in Äthiopien. Danach arbeitete er als Dozent an verschiedenen Universitäten und Lehreinrichtungen in Äthiopien. Seine  Promotion in angewandten Sprachwissenschaften erwarb er an der Durham University in Großbritannien, wo er danach mehrere Jahre als Senior Lecturer arbeitete. Von 1992 bis 2004 war Herr Dr. Tensay Botschafter Äthiopiens für Deutschland und die Schweiz mit Dienstsitzen in Bonn und Berlin. Nach seiner Tätigkeit als Botschafter engagierte er sich nachhaltig am Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM), der 2018 in das markstones Institut integriert wurde. In dieser Zeit arbeitete Dr. Tensay an zahlreichen englischsprachigen Publikationen mit und nahm an vielen Doktorandenworkshops mit wertvollen Beiträgen teil. Das markstones Institut verliert mit Herrn Dr. Tensay einen ebenso intelligenten wie höchst einfühlsamen und stets wertschätzenden Förderer. Wir werden ihm ein würdiges Andenken bewahren und ihn sehr vermissen. Wir wünschen seinen Angehörigen jetzt viel Kraft und Stärke, über den schmerzlichen Verlust dieses einmaligen und beeindruckenden Menschen hinweg zu kommen.

Aktualisiert von: Redaktion