Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Erfolgreicher Abschluss des BMBF/ESF-geförderten Projekts PersonA

Am 31. August feierte das Konsortium den erfolgreichen Projektabschluss in der Bremischen Bürgerschaft

Das markstones Institute (AG Prof. Dr. Maik Eisenbeiß) hat gemeinsam mit dem Institut für Informations-, Gesundheits- und Medizinrecht (IGMR, Prof. Dr. Benedikt Buchner) des Fachbereichs 6 und weiteren Partnern die letzten drei Jahre an der Entwicklung eines Privatsphäre-Management-System für personalisierte Assistenzsysteme gearbeitet.

Ziel des PersonA-Projekts war es die technische Nutzbarkeit und die rechtliche Konformität zu gewährleisten, so dass personalisierte Assistenzsysteme in der Produktion und im Service verwendet werden können. Durch eine Personalisierung ist es unter anderem möglich eine Anpassung an die Bedürfnisse der Nutzer*innen oder das Anzeigen von Handlungsempfehlungen zu ermöglichen.

Die Ergebnisse wurden am 31. August in Bremen im Haus der Bürgerschaft präsentiert.

Darüber hinaus gab es interessante Vorträge zum Thema Datenschutz und Mitarbeiter:innenakzeptanz bei dem Einsatz von personalisierten Assistenzsystemen.

Das markstones Institut bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit in den letzten drei Jahren bei den Projektpartnern:

IGMR der Universität Bremen, ISSE Lehrstuhl der Universität Bochum, Kemper GmbH, WS-System, nextpractice und TeamViewer!

 

Website des Projekts: www.person-a.de

Abschlusspräsentation Projekt PersonA
Aktualisiert von: Redaktion