Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Mehrere Beiträge des markstones auf der Winter Academic Conference der American Marketing Association

Das markstones Institute war auf der diesjährigen Winter Academic Conference der American Marketing Association gleich mit zwei Beiträgen vertreten.

Maik Eisenbeiß präsentierte ein Forschungsprojekt mit dem Titel „Spotting and Exploiting Selling Opportunities During Service Visits: B2B Field Technicians as a “Second” Sales Force“ im Rahmen der Special Session „The Future of Solution Selling“.

Ebenfalls vertreten waren die wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Michael Schade, Jan Wiezorrek, Stephan Buttgereit, Maik Dulle und Dr. Christopher Kanitz (ehem. markstones, heute FH Oberösterreich/Steyr). Sie stellten ein Projekt zum Thema E-Mail Customization im Rahmen einer Posterpräsentation aus.

Die AMA Winter Academic Conference ist eine der größten und bekanntesten Konferenzen für Marketingwissenschaftler*innen aus aller Welt.

Maik Eisenbeiß auf der AMA Conference 2022
Das präsentierte Poster
Das Poster von Jan Wiezorrek, Maik Dulle, Dr. Michael Schade und Dr. Christopher Kanitz
Aktualisiert von: Redaktion