Zum Inhalt springen

Prof. Dr. Erhard Tietel

Erhard Tietel

Kontakt

Hochschullehrer

Zentrum für Arbeit und Politik der Universität Bremen (zap)
Forschungsverfügungsgebäude (FVG)
Celsiusstr. 2, 1. Etage, Raum M.1035
28359 Bremen

 

Telefon (Büro): +49 (0) 421 - 218 56 706
E-Mail: etietel(at)uni-bremen.de

Aktuelles

Beruflicher Werdegang

  • Verleihung der akademischen Bezeichnung „Professor“
    (2011)
  • Privatdozent am Studiengang "Psychologie" der Universität Bremen
    (seit 2003)
  • Hochschullehrer am Zentrum für Arbeit und Politik der Universität Bremen
    (seit 2001)
  • Weiterbildung zum Supervisor am Triangel Institut e.V. in Berlin. Zertifikat als Supervisor DGSv. Bis dato nebenberufliche Tätigkeit als Supervisor
    (1993-1996)
  • zap Podcast #3: Im Portrait: Prof. Dr. Erhard Tietel

Studium

  • Habilitation für Psychologie. Titel der Habilitationsschrift: "Trianguläre Kulturen in Organisationen. Eine organisationswissenschaftliche Studie zur sozio-emotionalen Dynamik in Organisationen" (Buch: „Emotion und Anerkennung in Organisationen“)
    (2002"
  • Promotion zum Dr. phil. an der Universität Bremen. Thema: „Das Zwischending. Die Anthropomorphisierung und Personifizierung des Computers“
    (1994)
  • Studium der Psychologie und Erwachsenenbildung an der Universität Bremen mit Förderung durch das Evangelische Studienwerk Villigst. Abschluss: Diplom-Psychologe
    (1979-1985)
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Gesamthochschule Kassel mit den Nebenfächern Politik, Philosophie und Sozialpsychologie. Abschluss: Diplom-Betriebswirt
    (1974-1978)

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Theorie und Praxis der betrieblichen Arbeitsbeziehungen/Betriebsräteforschung
  • Reflexive Ansätze der Beratung von Arbeitnehmervertretern
  • Triadisches Denken, triadische Kompetenz
  • Psychodynamische Organisations(kultur)forschung

Arbeitsbereiche

  • Betriebliche Interessenvertretung
  • Arbeitsbeziehungen/Arbeitsforschung
  • Supervision, Coaching
  • Teambildung mit Betriebsräten, Personalräten, Mitarbeitervertretungen (MAV)

laufende Projekte

  • Vertrauensleute und Beteiligung
    Laufzeit: 01.09.2018 bis 30.08.2021
    Prof. Dr. Erhard Tietel, Dr. Frank Meng (Projektleitung), Dr. Olaf Katenkamp, Ingo Singe

abgeschlossene Projekte (Link)

Lehre

Lehre/Kurse am Zentrum für Arbeit und Politik

  • Ein-Jahres-Kurs für Betriebs- und Personalratsmitglieder sowie für Mitglieder von Mitarbeitervertretungen
  • "Als Team sind wir unschlagbar!" Teambildung für Betriebs- und Personalräte
  • Team-Coaching für BR-/PR- und MAV-Vorsitzende
  • Einzelsupervision/Coaching für Betriebs- und Personalräte

Lehre am Studiengang "Psychologie" der Universität Bremen (seit 2005) (Link)

 

Veröffentlichungen

 

Monographien

Sammelbände

  • Roland Kunkel/Erhard Tietel (2018): "Gute Arbeit" als professions- und arbeitspolitisches Projekt. In: Positionen, Beiträge zur Beratung der Arbeitswelt, Heft 2/2018, Hrsg. von Stefan Busse, Rolf Haubl, Heidi Möller und Christiane Schiersmann, Kassel: University Press.
  • Tietel, Erhard/Kunkel, Roland (2011): Reflexiv-strategische Beratung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. (Einleitung [PDF] (189 KB))
  • Leithäuser, Thomas/Löchel, Elfriede/Schütt, Klaus/Senghaas-Knobloch, Eva/Tietel, Erhard/Volmerg, Birgit (1999): Lust und Unbehagen an der Technik, Gießen: Psychosozial-Verlag.

Beiträge in Sammelbänden

  • Ute Buggeln und Erhard Tietel (2019): Der Jahreskurs "Betriebspolitische Kompetenz" zielt auf Reflexion, Rollenklärung und persönliche Entwicklung. In: Irene Schulz (Hrsg.): Industrie im Wandel - Bildungsarbeit in Bewegung. Praxishandbuch. Frankfurt: Bund-Verlag, S. 357 - 365
    Erhard Tietel (2019): Triade und triadische Dynamiken aus psychoanalytischer und systemischer Perspektive. In: Klaus Obermeyer und Harald Pühl (Hrsg.): Übergänge in Beruf und Organisation. Umgang mit Ungewissheit in Supervision, Coaching und Mediation. Gießen: Psychosozial-Verlag, S. 57-77.
  • Tietel, Erhard/Knieper, Kornelia (2017): Arbeitskampf mit Nadel und Faden – „We want sex“. In: Heidi Möller und Thomas Giernalczyk (Hrsg.): Organisationskulturen im Spielfilm. (im Erscheinen)
  • Tietel, Erhard (2015): Wenn die Rolle ins Rollen kommt. Neue Anforderungen an die Interessenvertretung, in: Wetzel, Detlef (Hrsg.): Beteiligen und Mitbestimmen. Für eine lebendige Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft, Hamburg: VSA, 23ff. (Inhaltsverzeichnis + Vorwort [PDF] (62 KB))
  • Tietel, Erhard (2011): Teambildung mit Betriebsratsgremien, in: Tietel, Erhard/Kunkel, Roland: Reflexiv-strategische Beratung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 152-186.
  • Tietel, Erhard/Kunkel, Roland (2011): Reflexiv-strategische Beratung in der Interessenvertretung. Eine Einführung, in: Tietel, Erhard/Kunkel, Roland: Reflexiv-strategische Beratung, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 7-23. [PDF] (189 KB)
  • Tietel, Erhard/Kunkel, Roland (2011): Reflexive Beratung für Arbeitnehmervertreter. Konzepte und Erfahrungen, in: Hahne, Anton: Beratung und Arbeitnehmerinteressen, Bremen: Europäischer Hochschulverlag (= Beiträge anlässlich einer Fachtagung am 20.11.2009 an der Hochschule Wismar).
  • Tietel, Erhard (2009): Der Betriebsrat als Partner des Beraters in Reorganisationsprozessen, in: Leithäuser, Thomas/Meyerhuber, Sylke/Schottmayer, Michael: Sozialpsychologisches Organisationsverstehen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Tietel, Erhard (2009): Wenn der/das Dritte aus dem Blick gerät. Die Fallstricke beruflicher Dreiecksverhältnisse im Fokus der Supervision, in: Pühl, Harald: Handbuch der Supervision, Berlin: Leutner Verlag.
  • Tietel, Erhard (2009): Ökonomisierung und Subjektivierung von Arbeit. Ambivalenzen und Paradoxien, in: Triangel-Institut: Beratung im Wandel, Berlin: Leutner Verlag, 13-33.
  • Tietel, Erhard (2007): Betriebsratsvorsitzende als paradoxe Führungskräfte, in: Haubl, Rolf/Daser, Bettina: Macht und Psyche in Organisationen, Vandenhoeck & Ruprecht, 279-319.

    weitere

Zeitschriftenbeiträge

Vorträge und Workshops

Wissenschaftliche Vorträge

  • "Mit dem Dritten sieht man besser". Vortrag von Erhard Tietel und Stefan Busse in der öffentlichen Veranstaltungsreihe "Psychoanalysis meets Organisation" an der International Psychoanalytic University in Berlin am 28. Februar 2019
  • "Wenn die Rolle ins Rollen kommt. Neue Herausforderungen für Betriebsräte" Vortrag in der Reihe "Kritische Suchbewegungen" am 30. Oktober 2018 in der Villa Ichon in Bremen
  • "Autonomy as Relatedness - A Group Discussion with Members of Leaderless (so called 'autonomous') Groups at GRAS". Vortrag auf dem 17th International Symposium of the Group Analytic Society International, Berlin (15.-19.08.2017)
  • "Wandel der Arbeitswelt".Vortrag an der Katholischen Stiftungshochschule München (08.09.2017)
  • "Nach der Freistellung. Berufliche Pespektiven nach dem freiwilligen und erzwungenen Verzicht auf den Betriebsratsvorsitz." - Vortrag beim 7. Kongress für psychodynamisches Coaching und psychoanalytische Sozialpsychologie, veranstaltet von inscape, dem Sigmund Freud Institut Frankfurt, der Universität Kassel und der Deutschen Gesellschaft für Supervision, Universität Kassel (20.2.2016)
  • "Wenn die Rolle ins Rollen kommt. Neue Anforderungen an die Interessenvetretung" [PDF] (374 KB) - Vortrag an der Sozialakademie Wien (02.06.2015)

    weitere

Forschungstransfervorträge im Feld der Beratungswissenschaft

  • "Wandel der Arbeitswelt". Vortrag im Ausbildungsinstitut für Supervision und Organisationsberatung "BASTA" in Leipzig, 2. November 2018
  • "Was ist gute Arbeit? Gesellschaftliche und philosophische Perspektiven". Vortrag bei der 6. Internationalen Supervisionstagung: "Supervision und Coaching - Gute Arbeit in widersprüchlichen Arbeitswelten!?" im Festspielhaus Bregenz am Bodensee (A) (26./27.05.2017)
  • "Einige Aspekte der heutigen Arbeitswelt" -Vortrag im Psychoanalytischen Institut, Bremen (06.02.2016)
  • "Überleben zwischen Politik und Arbeit" [PDF] (71 KB) - Vortrag bei der Jubiläums-Fachtagung von Basta und Hochschule Mittweida "ÜberLeben in Organisationen", Leipzig (06.03.2015)
  • "Seid realistisch – denkt das Unmögliche!" - Präsentation bei der Jubiläumsfachtagung des Triangel-Instituts, Berlin (29.06.2014)
  • "Psychologischer Vertrag und organisatorisches Commitment" - Vortrag bei der Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing und der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSV): "Zugehörigkeiten – was Betriebe zusammenhält", Tutzing (20.03.2014)
  • "Verbindung und Zugehörigkeit aus sozialpsychologischer und arbeitswissenschaftlicher Sicht" - Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der International Association for Consulting Competence (IACC) an der Universität Hannover (07.05.2012)

    weitere

Forschungstransfervorträge im arbeitspolitischen Feld

  • Betriebsräte als Führungskräfte und Veränderungsmanager. Vortrag beim Betriebsräteforum für Thüga-Beteiligungen: "Neue Arbeitswelten. Betriebsratsarbeit im Umbruch" am 14. Mai 2019 in Fulda
  • Laudatio zum Sonderpreis "Gute Arbeit" beim XV. Deutschen Betriebsrätetag am 8. November 2018 im World Conference Center in Bonn
  • "Betriebsratsarbeit in Zeiten zunehmender Digitalisierung" - Vortrag bei der Norddeutschen Betriebsrätekonferenz in Osnabrück, 18. Oktober 2018
  • "Der Wandel der Betriebsratsrolle - Herausforderung an Betriebsrätinnen und Betriebsräte." Vortrag vor dem bundesweiten Arbeitskreis von AWO-Betriebsräten in der Verdi-Bildungsstätte Saalfeld (29.01.2018)
  • "Vertrauensleute und Beteiligung. Gewerkschaftliche Vertrauensleute als Förderer von Beteiligung und Demokratie im Betrieb." Vortrag beim Zentralen Vertrauensleute-Ausschuss im Vorstand der IG Metall in Frankfurt (6.12.2017)
  • "Der Wandel der Betriebsratsrolle – künftige Herausforderungen an Betriebsrätinnen und Betriebsräte" - Vortrag bei der Betriebsräteversammlung der Deutschen Lufthansa am 15. November 2017 im Conference Hotel der Lufthansa in Seeheim

    weitere