Zum Hauptinhalt springen

Partizipative Personal- und Organisationsentwicklung (PPO)

Veränderungen strategisch und zukunftsfähig mitgestalten

In Kooperation mit der Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen und der Arbeitnehmerkammer Bremen startet das Zentrum für Arbeit und Politik der Universität Bremen ab September 2020 das berufsbegleitende Weiterbildungsstudium mit Zertifikat „Partizipative Personal- und Organisationsentwicklung“ für betriebliche Interessenvertreter*innen.

Strategie und Zukunftsfähigkeit des Unternehmens als Handlungsfeld der betrieblichen Interessenvertretung

Personalplanung und -entwicklung werden im Kontext von Digitalisierung, Fachkräftemangel und Demografischem Wandel auch für Betriebs- und Personalräte zunehmend wichtiger. Organisationale Veränderungen haben Auswirkungen auf die Beschäftigten und umgekehrt ist Personalentwicklung immer auch Organisationsentwicklung. Beschäftigungssicherung und -ausbau erfordern strategische Arbeit von Betriebs- und Personalräten. Hierin liegen Herausforderungen und Chancen, die es im Sinne der Arbeitnehmer*innen mitzugestalten gilt. Wollen Sie

  • strategische Unternehmensentscheidungen nachvollziehen und deren Auswirkungen auf Arbeitnehmer*innen verstehen?
  • Veränderungsprozesse als kontinuierliche Verbesserung von Arbeitsbedingungen mitgestalten?
  • an einer guten Personalbindung und an einer familien- und alternsgerechten Personalentwicklung mitwirken?
  • die Initiativ- und Mitwirkungsrechte als Betriebsrat strategisch nutzen?
  • Ängste und Bedenken der Mitarbeiter*innen aufnehmen und unterschiedliche Interessen durch partizipative Entscheidungsprozesse einbeziehen?
  • strategische Personalplanung und -entwicklung als Zukunftsfelder etablieren?

Dann können Sie im Zertifikatsstudium „Partizipative Personal- und Organisationsentwicklung“ Wissen, Methoden und strategisches Know how erwerben sowie in einem eigenen Praxisprojekt unmittelbar ausprobieren und anwenden.

Den aktuellen Flyer finden Sie hier.

Weitere Informationen