Zum Inhalt springen

zap Bildung

Die Kursangebote des Zentrums für Arbeit und Politik (zap) sind offen für alle, die sich für Arbeitswelt und Politik interessieren. Die Angebote stärken die persönliche Teilhabe an der Gesellschaft und unterstützen gesellschaftliches Engagement.

Das Bildungsangebot des zap besteht gegenwärtig aus vier Kursen:

  1. Ein-Jahres-Kurs "Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten" (für MAV-, Betriebs- und Personalratsmitglieder)
  2. Jahreskurs mit der IG Metall Bremen
  3. Zwei-Jahres-Kurs "Sozialwissenschaftliche Grundbildung" (weiterbildendes Studium)
  4. Brückenkurs "Wege in ein sozialwissenschaftliches Studium für Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung"

Zusätzlich finden Einzelveranstaltungen statt.

Zwei-Jahres-Kurs "Sozialwissenschaftliche Grundbildung"

Seit 1987 bietet das Zentrum für Arbeit und Politik (früher Akademie) der Universität Bremen interessierten Arbeitnehmer_innen sowie Gleichgestellten die Möglichkeit, in einem zweijährigen Weiterbildungskurs grundlegende sozialwissenschaftliche Kenntnisse und wissenschaftliche Arbeitstechniken zu erwerben.

mehr

Ein-Jahres-Kurs "Den betrieblichen Wandel kommunikativ gestalten"

In Kooperation mit der Akademie für Weiterbildung der Universität Bremen und der Arbeitnehmerkammer Bremen führt das Zentrum für Arbeit und Politik der Universität Bremen seit dem Jahr 2000 Ein-Jahres-Kurs für Betriebs- und Personalratsmitglieder sowie für Mitarbeitervertreter_innen durch.

mehr

Jahreskurs mit der IG Metall Bremen "Betriebspolitische Kompetenz für Betriebsräte_innen"

Anknüpfend an die betrieblichen Erfahrungen der Kursteilnehmer_innen werden im Kurs fachliche Kenntnisse sowie methodische und persönliche Kompetenzen vermittelt. Der Kurs begleitet Mitglieder von Betriebsräten bei ihrer Professionalisierung und bietet Raum zum Reflektieren der eigene Rolle. Außerdem ermöglicht der Kurs, betriebsübergreifend Erfahrungen in der der Interessenvertretungauszutauschen, voneinander zu lernen und das eigene Selbstverständnis zu reflektieren.

mehr

Brückenkurs: Wege in ein sozialwissenschaftliches Studium für Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung

Der Bildungskurs richtet sich speziell an Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung, die mindesten 23 Jahre alt sind, sich für Sozial- und Politikwissenschaften interessieren oder ihre Kenntnisse weiterentwickeln wollen. Mit dem Kurs sollen insbesondere Frauen angesprochen werden, auch eine Kinderbetreuung ist organisiert. Die Deutschkenntnisse der Teilnehmer*innen sollten auf B1-Niveau vorliegen. Das Angebot ist kostenfrei.

mehr