Zum Hauptinhalt springen

Profil

Prof. Dr. Georg Mohr

: Prof. Dr. Georg Mohr

Professor für Praktische Philosophie

Gebäude/Raum:  Seminar- und Forschungsverfügungsgebäude (SFG) 4160
Telefon:  +49 (0)421 218 67810

E-Mail:  gmohrprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sekretariat
Elke Mindermann
Telefon: +49-421-218-67800
E-Mail: mindermaprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Funktionen und Ämter

  • Geschäftsführender Direktor des Instituts für Philosophie

  • Stellvertretender Dekan des Fachbereichs 9 Kulturwissenschaften

  • Erasmus-Koordinator

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Forschungsschwerpunkte

Ästhetik

Musikphilosophie
  • Fragestellungen und Methoden der Musikphilosophie

  • Zur Geschichte der Musikästhetik (Kant, Michaelis, Reicha)

  • Musik und Zeiterfahrung

  • Musikalischer Ausdruck

  • Musikverstehen

  • Musik als Philosophie: Gustav Mahler

  • Philosophie des Jazz

Praktische Philosophie

Moralphilosophie
  • Moralische Gefühle und praktische Vernunft: Hutcheson, Smith, Kant

Rechtsphilosophie
  • Recht und Moral

  • Menschenwürde und Menschenrechte

  • Philosophische Implikationen des Strafrechts: Zurechnung und Willensfreiheit

  • Klassiker der Strafzwecktheorie: Kant, Fichte, Hegel

Theoretische Philosophie

Personalität und Zeitlichkeit
  • Selbstbewusstsein

  • Personale Identität

  • Zeiterfahrung

  • Freiheit

Geschichte der Philosophie

Immanuel Kant
  • Edition und Kommentierung Kantischer Schriften

  • Kants Grundlegung einer ‚kritischen‘ Philosophie

  • Studien zu ausgewählten Themen von Kants Erkenntnistheorie, Moralphilosophie, Rechtsphilosophie und Musikästhetik

Ein nach Forschungsschwerpunkten gegliedertes Publikationsverzeichnis findet sich hier:

https://uni-bremen.academia.edu/GeorgMohr

Eine Übersicht zum Download hier:

Schriftenverzeichnis Georg Mohr

  • Georg Mohr (2018). Kants Begriff der inneren Rechtspflicht als Prinzip der Begründung von Menschenrechten. Kant und Menschenrechte
  • Georg Mohr (2017). Kant Lexikon. Studienausgabe in einem Band. de Gruyter
  • Georg Mohr (2017). Unrecht und Strafe (§§ 82–104, 214, 218–220). G. W. F. Hegel: Grundlinien der Philosophie des Rechts
  • Georg Mohr (2017). On the Very Idea of Understanding Music. Aesthetics Today. Contemporary Approaches to the Aesthetics of Nature and of Arts
  • Georg Mohr (2016). Statt Wahrheit und Gerechtigkeit? Zu Edda Weßlaus Kritik des Konsensprinzips im Strafverfahren. Rechtsstaatlicher Strafprozess und Bürgerrechte. Gedächtnisschrift für Edda Weßlau
  • Georg Mohr (2015). Kant-Lexikon in drei Bänden. de Gruyter
  • Georg Mohr (2015). Kann Musik erzählen? Musikphilosophische Kurzgeschichten. Musik und Narration. Philosophische und musikästhetische Perspektiven
  • Georg Mohr (2014). Reconnaissance ou réconciliation réconciliation? Quelques conclusions de la philosophie du droit de Johann Gottlieb Fichte. Réconciliation ou reconnaissance? Essais sur la dynamique d’entente durable
  • Georg Mohr (2014). Rechtskultur, Demokratie und die Menschheit in unserer Person. Von der Pflicht gegen uns selbst zur Selbstgesetzgebung. Demokratie, Pluralismus und Menschenrechte. Transkulturelle Perspektiven
  • Georg Mohr (2013). Kant über Musik als schöne Kunst. Kant und die Philosophie in weltbürgerlicher Absicht. Akten des XI. Internationalen Kant-Kongresses
Aktualisiert von: J Ludwig