Zum Hauptinhalt springen

Sync'n'Share (Seafile)

Der Cloudspeicher der Universität ermöglicht u.a. die einfache Synchronisation von Dateien über verschiedene Endgeräte und die einfache Weitergabe von Arbeitsmaterialien an Kollegen oder Studenten.Die Nutzung ähnelt dem bekannten Dropbox, allerdings werden alle gespeicherten Daten datenschutzkonform auf Servern der Universität abgelegt. Jedem Nutzer stehen (Stand 03/2020) 100 GB Speicherplatz zur Verfügung, der bei begründetem dienstlichen Bedarf erweitert werden kann.

Benutzergruppen für den gemeinsamen Zugriff auf Materialien verwalten Sie mit der ZfN-Gruppenverwaltung.

Für die Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern verwenden Sie bitte Uni-Gastaccounts.

Zugriff per Webinterface

Sie können Ihre im Seafile gespeicherten Daten mit jedem Webbrowser unter der Addresse

  https://seafile.zfn.uni-bremen.de

verwalten und bearbeiten. Melden Sie sich dort einfach mit Ihren Uni-Account an - denken Sie daran, dass Sie grundsätzlich keine E-Mail-Aliase für den Login verwenden können.

Zugriff per Client-Anwendung

Seafile verfügt über eine Client-Anwendung, die die im System gespeicherten Daten automatisch mit Ihrer lokalen Festplatte synchronisiert. Dies ist insbesondere in zwei Szenarien äußerst praktisch:

  • Wenn Sie (oder Ihr Team) Dateien auf mehreren Geräten bearbeiten, werden Änderungen automatisch auf alle diese Endgeräte verteilt. Konflikte durch gleichzeitige Dateibearbeitung werden erkannt und beide Versionen abgespeichert, damit die Konflikte später manuell aufgelöst werden können.
  • Wenn Sie vom Netz getrennt sind (bspw. auf einer Reise) können Sie trotzdem an Ihren Dokumenten weiterarbeiten. Alle Änderungen werden zunächst lokal gespeichert und durch den Client automatisch mit dem Server synchronisiert, sobald die Netzverbindung wieder zur Verfügung steht.

Den Client können Sie für Linux, Windows und MacOS auf der offziellen Seite des Herstellers unter https://www.seafile.com/en/download/ herunterladen. Für die Konfiguration des Seafile-Clients verwenden Sie folgende Angaben:

Zugriff per WebDAV

Alternativ zum Seafile-Client können Sie einen WebDAV-Client zur Synchronisation einer Bibliothek einsetzen. Verschlüsselte Bibliotheken können per WebDAV allerdings nicht synchronisiert werden.

Der URL für die Bibliothek "Meine Bibliothek" lautet:

https://seafile.zfn.uni-bremen.de/seafdav/Meine%20Bibliothek/

Wir empfehlen die Nutzung des Seafile-Clients!

Hinweise

  • Aus Datenschutzgründen sind alle Nutzer im Seafile zunächst unsichtbar. Damit Bibliotheken und Dateien auf einfache Weise mit Ihnen geteilt werden können, müssen Sie in den Einstellungen zunächst den Haken unter 'Zentrales Adressbuch' setzen.

Weiterführende Informationen

Anleitung zu Seafile