Christina Grabbe

 

Christina Grabbe

UNICOM, Mary-Somerville-Straße 7 (Haus Wien)

Raum: 7.2140

Tel.: +49 421 218-67465
 
 cgrabbeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

Postanschrift:
Universität Bremen
Fb8/ InIIS
Postfach 33 04 40
28334 Bremen

Christina Grabbe ist Politikwissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für interkulturelle und internationale Studien der Universität Bremen. Sie promoviert dort zum Zusammenspiel zwischen Freizügigkeit und sozialen Rechten in der Europäischen Union und ist Adjunct Fellow der Bremen Graduate School of Social Sciences. Ihre Forschungsinteressen liegen im Bereich der Europäischen Politik, insbesondere dem Europäischen Binnenmarkt, europäischen Wohlfahrtsstaaten und dem Europäischen Verwaltungsraum.

Christina Grabbe verfügt über einen Doppelbachelor in European Studies/Public Administration der Universitäten Münster sowie Twente Enschede (Niederlande) und absolvierte einen Master in Politikwissenschaft in Münster und Taipeh. Nach ihrem Studium sammelte sich zunächst Berufserfahrung als Forschungsreferentin am Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung, Speyer.

 

Lebenslauf

Seit 10/19

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am InIIS, Universität Bremen, DFG Sonderforschungsbereich 1342 „Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik“ (bis Ende 2021) und Dissertationsprojekt „The Implication of Intra-EU Migration on the European Coordination of Social Security“

 

08/2021 - 10/2021 und 02/2022 - 04/2022

Forschungsaufenthalt an der Universität Kopenhagen, Centre for European Politics

 

06/2019 - 09/2019  

Forschungsreferentin am Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer

Beratungsprojekte zur Digitalisierung, Geschlechtergerechtigkeit und erneuerbaren Energien im Auftrag des Umweltbundesamtes und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

01/2019 - 05/2019    

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Münster, Institut für Politikwissenschaft

Bearbeitung des Forschungsprojekts „Models of Cooperation between Local

Governments and Social Organizations in Germany and China – Migration:

Challenges and Solutions“

 

Ausbildung

10/2015 – 12/2018

Master Politikwissenschaft, Universität Münster

Auslandssemester 2017 an der Soochow University Taipeh, Taiwan

 

10/2012 – 10/2015

Doppelbachelor Public Administration (B.A.) Universität Münster und European Studies (B.Sc.) Universität Twente, Niederlande

                               

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch, Chinesisch, Dänisch (Grundkenntnisse)

Europäische Integration und Europäischer Binnenmarkt

Sozialpolitik

Europäische Wohlfahrtsstaaten

Europäischer Verwaltungsraum

Zeitschriftenbeiträge (peer-reviewed):

Blauberger, Michael/Grabbe, Christina/ Ripoll Servent, Ariadna (2022): EU free movement of people: fully recovered or suffering from long COVID?, Journal of European Public Policy, https://doi.org/10.1080/13501763.2022.2140818.

Zimmer, Annette/Grabbe, Christina/Gluns, Danielle (2021): Revolution or Modernization? Social Enterprises and the German Welfare Arrangement, Management International, 28(4), 84-100. https://doi.org/10.7202/1083844ar.

 

Sammelbandbeiträge (peer-reviewed): 

Zimmer, Annette/Grabbe, Christina (2021): Models of Public Administration and German Subsidiarity. In Levy, Katja/Zimmer, Annette/Ma, Qingyu (Hrsg.), Still a Century of Corporatism? Baden-Baden: Nomos, 39-56. https://doi.org/10.5771/9783748907404-39.

Lovelady, Beth/Grabbe, Christina (2021): Models of Cooperation in Germany’s Migrant Services. In Levy, Katja/Zimmer, Annette/Ma, Qingyu (Hrsg.), Still a Century of Corporatism? Baden-Baden: Nomos, 57-80. https://doi.org/10.5771/9783748907404-57.

Grabbe, Christina (2021): 德国教育政策与社会融入 (Bildungspolitik und gesellschaftliche Teilhabe in Deutschland). In Levy, Katja/Zimmer, Annette/Ma, Qingyu (Hrsg.), 中国与德国政治和做服务观察. Beijing: National Administration Press, 108-128.

Grabbe, Christina (2021):, 科隆难民群体的就业网络项目(Projekt zum Thema Jobsuche Netzwerk für Geflüchtete in Köln). In Levy, Katja/Zimmer, Annette/Ma, Qingyu (Hrsg.), 中国与德国政治和做服务观察. Beijing: National Administration Press, 274-295.

Grabbe, Christina/Obuch, Katharina/Zimmer, Annette (2019): Social Innovation in niches. In Biggeri, Mario/Testi, Enrico/Bellucci, Marco/During, Roel/Persson, Thomas H. (Hrsg.), Social Entrepreneurship and Social Innovation. Ecosystems for Inclusion in Europe. London/New York: Routledge, 145-163. http://dx.doi.org/10.4324/9781351239028-10.

Obuch, Katharina/Grabbe, Christina (2019): Sozialunternehmertum und Social Entrepreneurship in Deutschland. Change Maker im Kommen? In Freise, Matthias /Zimmer, Annette (Hrsg.), Zivilgesellschaft und Wohlfahrtsstaat im Wandel. Wiesbaden: Springer VS, 143-168. https://doi.org/10.1007/978-3-658-16999-2_7.

The Reform of Regulation (EC) 883/2004: an Enfant Terrible of EU Policy Making”, Vortrag auf dem Workshop “Worker Protection across Borders”, 28.09.2023, Salzburg Centre of European Union Studies, Salzburg.

EU Free Movement of People: Fully recovered from or suffering from long covid?“, Vortrag auf der Conference of Europeanists (CES), 1.07.2022, ISCTE Universitätsinstitut, Lissabon.

„The Free Movement of Workers and the unequal access to social security“, Vortrag auf der Conference of Europeanists (CES), 30.06.2022, ISCTE Universitätsinstitut, Lissabon.

„Socio-economic inequalities between member states and the reform of the EU social security coordination“, Vortrag auf der 11. Konferenz der ECPR Standing Group on the European Union, 8.06.2022, LUISS Universität, Rom.

„The Free Movement of Workers and the unequal access to social security“, Vortrag auf der Interdisciplinary Conference on European Advanced Studies, 12.05.2022, Institut d´études européennes, Université Libre de Bruxelles, Brüssel.

„EU Free Movement of People: Fully recovered from or suffering from long covid?”, Vortrag gemeinsam mit Michael Blauberger und Ariadna Ripoll Servent, Konferenz des European University Institute, der Universität Victoria und der Universität Bologna, 09.-10.12.2022, Florenz.

„Explaining conflicts among Western European States on the proposed reform of the EU social security coordination“, Konferenz der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (OEGPW), 25.-26.11.2021, Salzburg (online).

„Ein zu hohes Risiko? Erklärungen für Konflikte zwischen westeuropäischen Staaten bei der Reform der EU-Koordinierung der sozialen Sicherheit“, Die Europäische Union und ihre Grenzen, Tagung der Sektion Europasoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 12.-13.11.2021, Schwäbisch-Gmünd (online).

„Arbeitsmigration in Europa – Die soziale Absicherung des Binnenmarkts“, Vortrag gemeinsam Susanne K. Schmidt und Josephine Assmus, Campus City-Vortragsreihe zum 50-jährigen Bestehen der Universität Bremen, 22.10.2021, Bremen.

„Business as Usual: Networks and Contracts in German Public Administration“, 48. Konferenz der Association on Nonprofit Research and Voluntary Action (ARNOVA), 21.-23.11.2019, San Diego.

„Die Verwaltung im Reformmodus? – Die Reaktion der Kommunalverwaltung auf externe Herausforderungen – eine Fallstudie der Unterbringung Geflüchteter“, Tagung des Arbeitskreises Migrationspolitik der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW), 2.-3.05.2019, Münster.

„Alte und neue Player im deutschen Wohlfahrtsstaat. Praxisbeispiel Sozialunternehmen“, Tagung „Zivilgesellschaft und Wohlfahrtsstaat: Akteure, Strategien und Politikfelder im Wandel“ der Universität Münster, 23.-25.11.2016, Münster.

Einführung in das politikwissenschaftliche Arbeiten, WiSe 2019, WiSe, 2020, WiSe 2021, WiSe 2022, U Bremen.

Aktualisiert von: Roy Karadag