Zum Hauptinhalt springen

Institut für Interkulturelle und Internationale Studien

Das InIIS ist eine Forschungseinrichtung am Fachbereich 8 (Sozialwissen­schaf­ten) der Universität Bremen und eines der Trägerinstitute des Sonderforschungsbereichs 1342 "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik" und des Masters International Relations (MAIR). Es verbindet die politikwissen­schaft­­lichen Teildisziplinen der Internationalen Beziehungen und Europäischen Politik mit der Poli­tischen Theorie und repräsentiert mit seinem transnationalen Forschungsprofil einen der sozialwissenschaftlichen Forschungs- und Lehrschwerpunkte an der Universität Bremen.

Aktuelle Neuigkeiten

Student assistant job at InIIS

Student assistant job at project "Figurations of Internationalized Rule", application deadline: 15th August


Syriza

New research group on populism, radical democracy and square protests

Our new DFG-funded research group "Between Populism and Radical Democracy, between Party and Movement: The Discursive Afterlife of Square Movements" introduces itself


"Gestörter Empfang: Putins Kriegsnarrative und die deutsche Russlandpolitik"

Unsere diessemestrige InIIS Lunchtime Veranstaltung mit Ulrich Schneckener (Uni Osnabrück) und Elizaveta Gaufman (University of Groningen) zum Ukrainekrieg.


InIIS Newsletter No. 16 erschienen!

Neues Graduiertenkolleg "Contradiction Studies", neue Forschungsprojekte zu Populismus/Parteien/Bewegungen, zu deutscher Sicherheitspolitik und zu neuen Landfragen auf dem Westbalkan. Und natürlich vieles mehr an Neuigkeiten aus dem InIIS.


Buch lesender Mann

Würdigung für Philipp Schulz bei ISA Book Awards

Das Buch "Male Survivors of Wartime Sexual Violence" von Philipp Schulz erhielt von der International Studies Association im Bereich "Gender" eine "honorable mention" bei den diesjärigen ISA Book Awards.


Sechs studentische Mitarbeiter:innen gesucht

Zur Unterstützung der Lehrenden im Modul Pol-M8 ("Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten") werden für das Wintersemester 2022/23 sechs Student:innen gesucht. Bewerbungsschluss ist der 15.07.2022.


Concerning Violence - De-Kolonialität gestern und heute mit Frantz Fanon denken

Filmvorführung mit Diskussion am 04.07. Die kostenlose Veranstaltung findet im Rahmen der Vorlesung "Einführung in die politische Theorie" bei Prof. Nonhoff statt, ist jedoch offen für alle.


Studentische Mitarbeiter:in gesucht für 32h/Monat

Wir suchen für die Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt „Zwischen Populismus und radikaler Demokratie, zwischen Partei und Bewegung: Zum diskursiven Nachleben von Platzbewegungen“ (Leitung: Martin Nonhoff und Seongcheol Kim) ab dem 1. September 2022 eine studentische Hilfskraft.


UNIDIR Logo

New article: "Governing through Anticipatory Norms" by Berenike Prem (open access)

How does norm-building proceed in advance of problems taking full shape? The article, available open access, explores the puzzling phenomenon of anticipatory norm-building in an issue area where the very nature and the extent of harm seem to be fundamentally uncertain: autonomous weapons systems.


InIIS InSIGHTS No. 3 - War & Food

In der dritten Folge der InIIS InSIGHTS Reihe diskutiert Roy Karadag mit Eckart Woertz vom Institut für Nahoststudien des GIGA die Bedeutung von Russlands Marktmacht auf internationalen Nahrungsmittelmärkten und die durch den Ukrainekrieg verschärfte Ernährungskrise.


Dieter Senghaas zu kritischer Friedenstheorie und Ukraine-Krieg

Dilemmata des Ukraine-Krieges in einer neuen Situation organisierter Friedlosigkeit. Dieter Senghaas im Gespräch mit Josef Mühlbauer. Dazu spannende Einblicke zur Biographie von Dieter Senghaas und zu den Anfängen und Entwicklungen der Friedensforschung in Deutschland.


Buchvorstellung "Politik und Regieren in Bremen"

Der neue Sammelband "Politik und Regieren in Bremen" von Lothar Probst, Andreas Klee und Matthias Güldner wird am 2. Mai 2022 in der Bremischen Bürgerschaft vorgestellt und besprochen.


New edited volume "Global Pathways to Education" by Kerstin Martens & Michael Windzio

Focuses on the verti­cal interdepend­en­cies through carefully selected IOs, providing path-breaking and systemati­cally aligned re­search on the paradigms that IOs spread across the globe. Meets a growing demand for more systematic knowledge about the development and trans­formation of education.


Call for Chapters: “Routledge Handbook of Masculinities, Conflict and Peacebuilding”

Our associate colleague Henri Myrttinen and Philipp Schulz are editing the Roudledge Handbook of Masculinities, Conflict and Peacebuilding and call for contributions to the volume.


InIIS InSIGHTS No. 2 - The Russia-Ukraine War

In der zweiten Folge des InIIS InISGHTS Podcasts bespricht Roy Karadag mit Elizaveta Gaufman die am 24. Februar beginnende russische Invasion der Ukraine.


"Transformative Effekte des Ukraine-Krieges"

Stephan Hensell diskutiert zusammen mit Martin Kahl und Wolfgang Schreiber einige Folgen des Ukraine-Krieges für Soziopolis.


InIIS InSIGHTS No. 1 - The International Politics of Contemporary Libya

In der ersten Folge unseres neuen Podcasts diskutiert Klaus Schlichte mit Mabruk Derbésh die Folgen der vielfältigen militärischen und politischen Interventionen in Libyen.


Was am InIIS erforscht wird

Vereinte Nationen
Foucault Graffiti
Europe

Was Ihnen am InIIS geboten wird: Die Politische Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu aktuellen internationalen politischen Entwicklungen und Krisen? Zu Dynamiken von zwischenstaatlichen und Bürgerkriegen, politischen Aufständen und sozialen Umbrüchen? Zu historischen Hintergründen von sich heute manifestierenden Krisen? Oder gar zu Zukunftsvorstellungen und ihren politischen Potenzialen? Sollten Sie solche oder andere Fragen haben und direkten Austausch suchen, dann nutzen Sie unsere bundesweit einzigartige, wöchentlich angebotene Politische Sprechstunde! Hier bekommen Sie Hintergrundinformationen zu den von Ihnen gewählten Themen. Darüber hinaus erhalten Sie Literaturtipps und Einblicke in laufende sozialwissenschaftliche Debatten, um so ein Gespür dafür zu bekommen, wie vielfältig solche Themen erforscht werden können.

Bei Interesse an einer Politischen Sprechstunde vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unserem Sprechstunden-Verantwortlichen Roy Karadag (karadag@uni-bremen.de)! Die Gespräche bieten wir vor Ort im InIIS, virtuell oder ganz klassisch am Telefonapparat an.

Was am InIIS gelehrt wird: MA International Relations

Das Programm vermittelt ein theoriegestütztes Verständnis von internationaler Politik. Mit Bezügen zu normativen Theorien, globaler politischer Ökonomie, Friedens- und Konfliktforschung und Globalgeschichte gibt es unseren Studierenden die nötigen analytischen MIttel an die Hand, um den Alltag globalen Regierens ergründen zu können. Aus Sicht einer Internationalen Politischen Soziologie, die hier in Bremen vermittelt wird, werden Globalisierungsprozesse, internationale Konfliktlagen, Verrechtlichungsprinzipien und transnationaler gesellschaftlicher Aktivismus in den Blick genommen. Damit werden unsere Studierenden befähigt, sich aktiv in die laufenden internationalen Debatten zur Zukunft von Demokratie und Kapitalismus, zu globalen Ordnungen, zu Krieg und Frieden und zur Macht von Ideen einzubringen.

Aktualisiert von: Roy Karadag