Zum Inhalt springen

Dr. Christiane Brohl

Dr. Christiane Brohl

Institut: 
Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik

Fachgebiet:
Kunstpädagogik, Ästhetische Bildung, Künstlerische Forschung 

Büro:
GW2 B3910

Telefon:
+49 (0)421 218 67732

E-Mail:
chbrohlprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sprechzeiten:
siehe Sprechzeitenliste


Vita

Seit WS 2018/19 Lektorin an der Universität Bremen.

WS 2015/16 bis WS 2016/2017 Gastprofessorin für Kunstpädagogik an der Kunstakademie in Münster.

SS 2007- SS 2008 Vertretungsprofessur für Kunst und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Seitdem mehrere Kunstprojekte zur künstlerischen Forschung, Mapping, Erforschung von Orten im öffentlichen Raum, Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, Kooperationen mit Künstlern und Kunstinstitutionen wie die Galerie für Landschaftskunst in Hamburg.

Seit 2001 als Lehrerin für Kunst an Hamburger Schulen tätig.

Bis 2019 Studienrätin für Kunst und Philosophie am Bondenwald Gymnasium Hamburg.

1999-2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Lehramt Kunst der Universität Lüneburg

1997 Forschungsreise zu den Land Art Arbeiten in der Wüste der USA

Von 1996-1998 Promotionsstipendium Kunstpädagogik der Universität Lüneburg; von 1996-1999 Gastkollegiatin im Graduiertenkolleg Ästhetische Bildung der Universität Hamburg.

Nach einem erziehungswissenschaftlichen Studium mit den inhaltlichen Schwerpunkten Ästhetische Bildung und Philosophie folgte die Promotion Displacement als kunstpädagogische Strategie im Fachbereich Lehramt Kunst an der Universität Lüneburg 2001.

 

 

 

 

 

 

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Künstlerische Forschung
  • Mapping - Orte im öffentlichen Raum erforschen
  • Erfinden und Erproben von künstlerisch-experimentellen Vermittlungsformen von zeitgenössischer Kunst in und außerhalb von Museen
  • Kulturelle Bildung: Entwicklung von Kooperationen mit Kunstinstitutionen
  • Entwicklung und Erprobung neuer Konzepte zur Hochschuldidaktik für zukünftige Kunstpädagogen in Schule und Museum

Publikationen

Aufsätze in Fachzeitschriften und Büchern

2019 Künstlerische Forschung und Kulturelle Bildung. Gedanken zur Entwicklung von kunstpädagogischer Professionalität und Hochschuldidaktik. Veröffentlichung erfolgt 2019 in BDK

2017 Displacement. Bewegungen auf unsicherem Terrain und kunstpädagogische Professionalität. In: Kettel, Joachim (Hg.): Missing_LINK 2016. Übergangsformen von Kunst und Pädagogik in der Kulturellen Bildung. Künstlerische Kunstpädagogik im Kontext. Oberhausen (Athena) 2017, S. 149–169.

2017 Kunstunterricht als künstlerische Praxis im Forschungsatelier. Begriffliche Annäherungen an eine offene Herausforderung. Text im FQ Münster

2016 Rezension über das Buch von Birgit Engel und Katja Böhme (Hg.): Kunst und Didaktik in Bewegung. Kunstdidaktische Installationen als Professionalisierungsimpuls (München 2014). In: BDK4/2016

2009 KunstPädagogik als künstlerische Forschungspraxis des Displacement im Kontext Neuer Medien und einer Kultur der Mobilität. In: INSEA-Tagungsband. Oberhausen 2009.

2009 Agent kommunikativer Aktion. Ein Interview mit dem Documenta Künstler Luis Jacob und Christiane Brohl. (noch nicht veröffentlicht)

2009 Ver-rückte Wirklichkeit. Künstlerische Forschung des Displacement.
In: Manfred Blohm (Hg.): Texte zur Kunstpädagogik. Flensburg University Press 2009.

2008 Displacement als ortsbezogene künstlerische Forschungspraxis. In: Andreas Brenne (Hg.): Zarte Empirie. Theorie und Praxis einer künstlerisch-ästhetischen Forschung. Kassel 2008.

2008 Displacement und Mapping. Displacement als künstlerische Praxis des Kartierens von Orten. In: BDK-Mitteilungen, 2/2008.

2007 Handyforschung: Ver-rücktes Handy. Künstlerische Forschung des Displacement im Bereich der Neuen Medien. In: BDK-Mitteilungen, 3/2007

2007 Orte in der Gegenwartskunst. Rezension. In: BDK-Mitteilungen, Heft 2/2007.

2007 Kunstpädagogik als künstlerische Forschungspraxis des Displacement. In: Tagungsbuch der Internationalen Fachtagung „Ästhetische Bildung. Modelle und Perspektiven in Europa“. BÖKWE Graz 2007.

2006 Andere Orte im öffentlichen Raum als Gegenstand Ästhetischer Forschung. Ortserforschungen und Ortskonstruktionen. In: Blohm, M./Heil, Ch./Peters, M./ Sabisch, A./Seydel, F. (Hg.): Über Ästhetische Forschung. Lektüre zu Texten von Helga Kämpf-Jansen. München 2006, S.. 141-148.

2005 Sieben Andere Orte Hamburgs. In: Brohl, Christiane/Oberst, Carmen u.a. (Hg.): Vegetation. Künstlerische Fotografie. Hamburg 2005, S. 30-31.

2005 Natur ästhetisch erfahren und künstlerisch erforschen. In: Lynx. Zeitschrift des Zentrums für Schulbiologie und Umwelterziehung Hamburg, Heft 1, 2005.

2005 Kunstgarten Alten Eichen – ein heterotoper Ort. In: Kunst + Unterricht, Heft 289, 2005.

2005 Biologische Forschungsstation Alster. In: BDK-Mitteilungen, Heft 3/2005, S. 20-23.

2004 Displacement als kunstpädagogische Strategie. In: BDK-Mitteilungen, Heft 3/2004, S. 7-10.

2004 Natur - Ort - Experiment. Brohl, Christiane/Urlaß, Mario/Zaake, Gerd-Peter, in: Kettel, Joachim: Künstlerische Bildung nach Pisa: Beiträge zum Internationalen Symposium "Mapping Blind Spaces - Neue Wege zwischen Kunst und Bildung". Oberhausen 2004.

1997 Ästhetische Erfahrung in der Landschaft. Zu ihrer Aktualität und Relevanz. In: Kunst+Unterricht Heft 215, 1997.

1997 Von Zentren und Peripherien. In: Kunst+Unterricht Heft 215, 1997. Betreuung des K+U-Heftes 215.

Vorträge

Vorträge/Workshops

2019 Künstlerische Forschung in Kunst und Kunstpädagogik als eine spezifische ästhetische Erkenntnispraxis. Vortrag am 25.06. 2019  im Rahmen des Seminars Forschungsmethoden:  Wie erforsche ich Kunst, Medien, Ästhetische Bildung? im Sommersemester 2019 der Universität Bremen

2016 Displacement - Bewegungen im unsicheren Terrain und kunstpädagogische Professionalität. Vortrag am 15.07.2016. The Missing_LINK Übergangsformen von Kunst und Pädagogik in der kulturellen Bildung. Künstlerische Kunstpädagogik im Kontext. Internationaler Kongress. Institut für Kunst an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. 15. - 17.07.2016.

2016 Kunstpädagogische Professionalität. Vortrag am 10.07.2016. (KUNST)UNTERRICHT ALS FORSCHUNGSATELIER?                                                        
3. Kunstpädagogisches Forschungskolloquium zu Fragen der professionsbezogenen künstlerischen und ästhetischen Bildung // Kunstakademie Münster

2015 Kunstunterricht als künstlerische Praxis im Forschungsatelier.
Vortrag am 14.10.2015. (KUNST)UNTERRICHT ALS FORSCHUNGSATELIER ?                 
2. Kunstpädagogisches Forschungskolloquium zu Fragen der professionsbezogenen künstlerischen und ästhetischen Bildung // Kunstakademie Münster

2009 Vortrag: Neue Medien und Künstlerische Forschung. Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftssommers vom 20—26. Juni in Saarbrücken. Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Initiative „Wissenschaft im Dialog“.
Workshop: Multimedium Handy als Instrument künstlerischer Forschung

2009 Workshop: Orte im Stadt (t) raum erforschen. (14.4.-12.05.09) Institut für Lehrerfortbildung in Hamburg im Rahmen „Jahr der Künste 2009“ in Hamburg

2009 Vortrag: Künstlerische Forschung (8.5.2009) Tagung Kultur. Forscher der Deutschen Kinder und Jugendstiftung in Berlin. Workshop: Mapping a specific site. Kartieren eines spezifischen Ortes.

2008 Vortrag: Orte im öffentlichen Raum als Inhalt und Material von Kunstunterricht. Fachtagung für kulturelle Bildung im Stadtteil zur Vorbereitung auf das Jahr der Künste 2009 an Hamburger Schulen, Universität für Angewandte Wissenschaften Hamburg 27.09.08.

2008 Workshop: Gegenwartskunst in Hamburg.
Hamburg 8.02-10.02.2008 mit Heidelberger Kunststudenten.

2007 KunstPädagogik als künstlerische Forschungspraxis des Displacement im Kontext Neuer Medien und der Kultur der Mobilität. InSEA – Internationaler Forschungskongress, Pädagogische Hochschule Karslruhe und Heidelberg vom 17.-20. Juli 2007.

2007 Künstlerisch-wissenschaftliche Forschungspraxis am Beispiel von Displacement. Workshop: Forschungstag für Kunstpädagogik. 1. März 2007.

2007 Displacement, Mapping und Orte. Vortrag: Bundeskongress der Kunstpädagogik, Universität Dortmund, 2. März 2007.

2006 KunstPädagogik als künstlerische Forschungspraxis des Displacement. Vortrag im Rahmen der Internationalen Fachtagung des BÖKWE in Graz vom 3.-6. Mai 2006.

2006 Künstlerische Forschungspraxis Graz. Workshop im Rahmen der Internationalen Fachtagung des BÖKWE in Graz, Mai 2006.

2006 Medium Handy. Künstlerische Forschung in der Schule. Vortrag im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung von Schülerarbeiten in der Bibliothek des Informatikums der Universität Hamburg am 28.02.06.

2006 Künstlerische Forschung in der Schule am Beispiel der Handyforschung. Interview mit Schülern. Gesendet beim NDR/Kulturnachrichten am 07.03.06.

2005 Displacement als kunstpädagogische Strategie. Vortrag im Rahmen der Tagung von Klip (Kunst und Lernen im Prozess). Berlin, 11.02.2005.

2005 Orte als Bezugspunkte künstlerischer und kunstpädagogischer Praxis. Vortrag im Rahmen der Präsentation der Kunstprojekte „licht-einfall-lokal“ des frauenkunstforums-owl. Universität Bielefeld, 03.12.2005.

2003 KunstPädagogik als künstlerische Forschungspraxis des Displacement. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe: Kunstpädagogische Positionen. Über das Verhältnis von Kunstpädagogik zur Kunst.
Universität Hamburg am 5.07.2004.

Projekte

Auswahl von Kunstprojekten in und außerhalb von Schule

Marta Minujín und ihre Impulse für Kunst im öffentlichen Raum  - Kunstprojekt zur documenta 14 - 2017

entgleist - Ortsgeschichten am Rande der HafenCity- Mapping-Projekt 2015

Selbstausdruck-Fremdeindruck- Kunstprojekt zur documenta 13 - 2013

Mixture - das erste Porträt, die zweite Haut - 2013

Unscharfe Variationen - ein Gerhard Richter Projekt - Hamburger Kunsthalle 2012

Ver-rücktes Handy - künstlerische Forschung und neue Medien. Ausstellung der Schülerarbeiten in der Bibliothek des Informatikums der Universität Hamburg  2007

Biologische Forschungsstation Alster -Partizipation an  einem Kunstprojekt von Mark Dion und der Galerie für Landschaftkunst 2005

KunstGarten Alten Eichen- Mapping-Projekt 2005

Mitgliedschaften

   | BDK - Fachverband für Kunstpädagogik
   | Kunstverein Hamburg
 

Aktualisiert von: Steven Keller