Zum Hauptinhalt springen

Sprachniveaus nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)

6 Niveaus GER

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen (kurz: GER) stellt u.a. Skalen und Deskriptoren zur Beschreibung von Sprachkompetenzen bereit. Dabei werden im GER sechs Sprachniveaus unterschieden: A1, A2, B1, B2, C1 und C2

Diese Niveaus dienen als Grundlage, um Sprachkompetenzen von Lerner:innen, die Inhalte von Sprachkursen oder die Ansprüche bzw. Ergebnisse von Sprachprüfungen vergleichbar zu beschreiben.

Der GER wurde in über 40 Sprachen übersetzt und wird in ganz Europa und auf anderen Kontinenten verwendet. Eine Aktualisierung und Weiterentwicklung des GER bietet der 2020 veröffentlichte Begleitband (CEFR Companion Volume).

Sprachniveaus nach dem GER

A - Elementare Sprachverwendung

Niveau A1Niveau A2
BreakthroughWaystage
A1.1  |   A1.2A2.1  |   A2.2

 

B - Selbstständige Sprachverwendung

Niveau B1Niveau B2
ThresholdVantage
B1.1  |   B1.2B2.1  |   B2.2

C - Kompetente Sprachverwendung

Niveau C1Niveau C2
EffectivenessMastery
C1.1  |   C1.2C2.1  |   C2.2

In einigen Institutionen und Kontexten werden die Niveaus noch weiter ausdifferenziert, so auch für manche Kurse am Sprachenzentrum.

Beispiel: Das Niveau A1.1 wird noch ein weiteres Mal unterteilt in A1.1.1 als ersten Kurs bzw. ersten Teil und A1.1.2 als zweiten Kurs bzw. zweiten Teil.

Kursniveaus am SZHB

Was erwartet mich in einem A1.2-Kurs? Was kann ich in einer Sprache auf B2?

Alle unsere Kurse orientieren sich an den Niveau-Bezeichnungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens und tragen diese im Kursnamen. Dabei bezieht sich das Niveau im Kursnamen auf das angestrebte Zielniveau des Kurses. Zusätzlich wird in der Kursbeschreibung häufig ein notwendiges Eingangsniveau angegeben. Diese Angabe bezieht sich auf Sprachkenntnisse, die im Kurs vorausgesetzt werden und die Sie folglich mitbringen sollten.

Beispiel: Sie melden sich für den Portugiesischkurs A1.2 an. Das Eingangsniveau ist A1.1, d. h. diese Kenntnisse besitzen Sie bereits. Wenn Sie den Kurs beenden, sollen Sie das Sprachniveau A1.2 (Zielniveau) erreicht haben.

Mit A1 ist erste einfache Verständigung möglich. 

Hören

Ich kann vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, die sich auf mich selbst, meine Familie oder auf konkrete Dinge um mich herum beziehen, vorausgesetzt es wird langsam und deutlich gesprochen. 

Lesen

Ich kann einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfach Sätze verstehen, zum Beispiel auf Schildern, Plakaten oder in Katalogen. 

Schreiben

Ich kann eine kurze einfache Postkarte schreiben, zum Beispiel Feriengrüße. Ich kann auf Formularen, beispielsweise in Hotels, Namen, Adresse, Nationalität usw. eintragen. 

An Gesprächen teilnehmen

Ich kann mich auf einfache Arte verständigen, wenn mein Gesprächspartner bereit ist, etwas langsamer zu wiederholen oder anders zu sagen, und mir dabei hilft zu formulieren, was ich zu sagen versuche. Ich kann einfache Fragen stellen und beantworten, sofern es sich um unmittelbar notwendige Dinge und um sehr vertraute Themen handelt. 

Zusammenhängendes Sprechen

Ich kann einfache Wendungen und Sätze gebrauchen, um Leute, die ich kenne, zu beschreiben und um zu beschreiben, wo ich wohne.

Mit A2 können Sie routinemäßig Alltagssituationen meistern. 

Hören

Ich kann einzelne Sätze und die gebräuchlichsten Wörter ver­stehen, wenn es um für mich wichtige Dinge geht (zum Beispiel sehr einfache Infor­mationen zur Person und zur Fa­mi­lie, Einkaufen, Arbeit, nähere Um­ge­bung). Ich verstehe das We­sentliche von kur­zen, klaren und einfachen Mitteilungen und Durchsa­gen.

Lesen

Ich kann ganz kurze, einfache Tex­te lesen. Ich kann in einfachen Alltags­texten (zum Beispiel Anzeigen, Pro­spek­ten, Speisekarten oder Fahr­plä­nen) konkrete, vorherseh­bare In­formationen auffinden, und ich kann kurze, einfache persön­liche Brie­fe verstehen.

Schreiben

Ich kann kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben. Ich kann einen ganz ein­­fachen persönlichen Brief schrei­ben, beispielsweise um mich für etwas zu bedan­ken.

An Gesprächen teilnehmen

Ich kann mich in einfachen, routi­ne­­mäßigen Situationen ver­stän­digen, in denen es um einen einfachen, direkten Aus­tausch von In­forma­tionen und um ver­traute Themen und Tätigkeiten geht. Ich kann ein sehr kurzes Kontaktge­spräch führen, verstehe aber normalerweise nicht genug, um selbst das Ge­spräch in Gang zu halten.

Zusammenhängendes Sprechen

Ich kann mit einer Reihe von Sätzen und mit einfachen Mitteln zum Beispiel meine Fa­mi­lie, andere Leute, meine Wohnsituation meine Ausbil­dung und meine gegenwärtige oder letz­te berufliche Tätigkeit beschrei­ben.

Mit B1 sind Sie in der Lage, die Hauptpunkte in Fachtexten zu verstehen, einen stark vereinfachten Überblick über ein sehr vertrautes Fachthema zu geben und sich im Alltag, auf dem Campus oder im Praktikum sprachlich und interkulturell zurecht zu finden. 

Hören

Ich kann die Hauptpunkte verste­hen, wenn klare Standardsprache verwen­det wird und wenn es um vertraute Din­ge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Ich kann vielen Ra­dio- oder Fernsehsendungen über ak­tuelle Ereignisse und über The­men aus mei­nem Berufs- oder Inter­essen­ge­biet die Hauptinformation entnehmen, wenn relativ langsam und deutlich ge­sprochen wird.

Lesen

Ich kann die Hauptpunkte verste­hen, wenn klare Standardsprache verwen­det wird und wenn es um vertraute Din­ge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Ich kann vielen Ra­dio- oder Fernsehsendungen über ak­tuelle Ereignisse und über The­men aus mei­nem Berufs- oder Inter­essen­ge­biet die Hauptinformation entnehmen, wenn relativ langsam und deutlich ge­sprochen wird.

Schreiben

Ich kann über The­men, die mir vertraut sind oder mich persönlich interessieren, einfache zusam­men­hängende Texte schreiben. Ich kann persön­li­che Briefe schreiben und darin von Er­fahrungen und Eindrücken berichten.

An Gesprächen teilnehmen

Ich kann die meisten Situationen be­wältigen, denen man auf Reisen im Sprach­gebiet begegnet. Ich kann oh­ne Vorbereitung an Gesprächen über The­men teil­nehmen, die mir vertraut sind, die mich persönlich interes­sie­ren oder die sich auf Themen des Alltags wie Familie, Hob­bys, Arbeit, Rei­sen, aktuelle Ereig­nisse beziehen.

Zusammenhängendes Sprechen

Ich kann in einfachen zusammen­hän­genden Sätzen sprechen, um Erfah­run­gen und Ereignisse oder meine Träume, Hoff­nungen und Ziele zu beschrei­ben. Ich kann kurz meine Meinungen und Pläne erklä­ren und begründen. Ich kann eine Geschichte erzählen oder die Handlung eines Buches oder Films wiederge­ben und meine Reaktionen be­schreiben.

Mit B2 können Sie ein Auslandsstudium vor allem rezeptiv bewältigen. In der mündlichen Kommunikation und in der schriftlichen Produktion sind Sie oft noch auf Hilfe angewiesen. 

Hören

Ich kann längere Redebeiträge und Vorträge verstehen und auch kom­plexer Argumentation fol­gen, wenn mir das Thema eini­germaßen ver­traut ist. Ich kann im Fernsehen die meisten Nachrichten­sendungen und aktuellen Reportagen verste­hen. Ich kann die meisten Spielfilme verstehen, so­fern Standardsprache ge­sprochen wird.

Lesen

Ich kann Artikel und Berichte über Probleme der Gegenwart lesen und verstehen, in denen die Schrei­ben­den eine bestimmte Haltung oder einen bestimmten Stand­punkt vertreten. Ich kann zeit­ge­­nössi­sche literarische Prosa­texte ver­stehen.

Schreiben

Ich kann über ei­ne Vielzahl von Themen, die mich interessieren, klare und detaillierte Texte schrei­ben. Ich kann in einem Aufsatz oder Bericht In­formatio­nen wiedergeben oder Ar­gu­men­te und Gegenargu­mente für oder gegen einen bestimmten Standpunkt darlegen. Ich kann Briefe schreiben und darin die persönliche Bedeutung von Ereignissen und Erfahrungen deutlich machen.

An Gesprächen teilnehmen

Ich kann mich so spontan und fließend verständigen, dass ein norma­les Ge­spräch mit einem Mutter­sprachler recht gut möglich ist. Ich kann mich in vertrauten Situationen aktiv an einer Diskussio­n betei­ligen und meine Ansichten begründen und verteidi­gen.

Zusammenhängendes Sprechen

Ich kann zu vielen Themen aus mei­nen Interessengebieten eine klare und detaillierte Darstellung geben. Ich kann einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und Vor- und Nachteile ver­schiedener Möglich­kei­ten angeben.

Mit C1 können Sie in Ihrer Zielsprache ohne größere Probleme studieren. 

Hören

Ich kann längeren Redebeiträgen folgen, auch wenn diese nicht klar strukturiert sind und wenn Zusammen­hänge nicht explizit ausgedrückt sind. Ich kann ohne allzu große Mühe Fernsehsendungen und Spiel­filme verstehen.

Lesen

Ich kann lange, komplexe Sachtexte und literarische Texte verstehen und Stilunterschiede wahrneh­men. Ich kann Fachartikel und längere tech­nische Anleitungen verstehen, auch wenn sie nicht in meinem Fachgebiet liegen.

Schreiben

Ich kann mich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken und meine An­sicht ausführlich darstel­len. Ich kann in Briefen, Auf­sätzen oder Berichten über kom­plexe Sachver­halte schreiben und die für mich wesentlichen Aspekte hervorhe­ben. Ich kann in meinen schriftlichen Texten den Stil wählen, der für die jeweiligen Leser an­ge­mes­sen ist.

An Gesprächen teilnehmen

Ich kann mich spon­tan und fließend ausdrücken, ohne öf­ter deutlich erkennbar nach Wor­ten suchen zu müssen. Ich kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben wirk­sam und flexibel ge­brauchen. Ich kann meine Ge­dan­ken und Meinungen präzise aus­drücken und meine eigenen Beiträge ge­schickt mit denen anderer ver­knüp­fen.

Zusammenhängendes Sprechen

Ich kann komplexe Sachverhalte aus­führlich darstellen und dabei The­menpunkte miteinander verbinden, bestimmte Aspekte beson­ders ausführen und meinen Beitrag angemessen ab­schließen.

Mit C2 können Sie fast alle Situationen sprachlich und interkulturell meistern. Sie können auch Ihre Abschlussarbeit oder einen Fachaufsatz schreiben. 

Hören

Ich habe keinerlei Schwierigkeit, gespro­che­ne Sprache zu ver­stehen, gleichgül­tig ob live oder in den Medien, und zwar auch, wenn schnell gesprochen wird. Ich brau­che nur etwas Zeit, mich an einen besonderen Akzent zu gewöhnen.

Lesen

Ich kann praktisch jede Art von geschrie­be­nen Tex­ten mühelos lesen, auch wenn sie abstrakt oder in­haltlich und sprach­lich komplex sind, zum Beispiel Handbücher, Fach­­artikel und litera­rische Werke.

Schreiben

Ich kann klar, flüssig und stili­stisch dem je­weiligen Zweck an­ge­messen schrei­ben. Ich kann anspruchs­volle Briefe und komplexe Berichte oder Artikel verfas­sen, die einen Sachverhalt gut strukturiert darstellen und so dem Leser helfen, wichtige Punkte zu erkennen und sich diese zu merken. Ich kann Fachtexte und literarische Wer­ke schriftlich zusammen­fassen und be­sprechen.

An Gesprächen teilnehmen

Ich kann mich mühelos an allen Gesprächen und Diskussionen beteili­gen und bin auch mit Redewendungen und umgangs­sprachli­chen Wendungen gut ver­traut. Ich kann fließend sprechen und auch feinere Bedeutungs­nuancen genau aus­drücken. Bei Ausdrucks­schwie­rigkei­ten kann ich so rei­bungslos wie­der an­setzen und um­formulieren, dass man es kaum merkt.

Zusammenhängendes Sprechen

Ich kann Sachverhalte klar, flüssig und im Stil der jeweiligen Situation angemessen darstellen und erörtern; ich kann meine Darstel­lung logisch auf­bauen und es so den Zuhörern erleichtern, wichtige Punkte zu erkennen und sich diese zu merken.

Weitere Informationen zum GER

Nützliche Links

 

Aktualisiert von: SZHB