Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Digital Twins: Industrial and Mathematical Challenges

Am 7. Und 8. Mai 2019 findet in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften der Challenge Workshop „Digital Twins“ statt. Diese Veranstaltung bringt Experten aus verschiedenen Industriebereichen und der Wissenschaft zusammen, um mathematische Herausforderunge

Ein Digitaler Zwilling repräsentiert auf digitale Weise ein Objekt aus der realen Welt und findet zunehmend Anwendung in der Produktionstechnik und den Ingenieurswissenschaften. Digitale Zwillinge sammeln Daten und Modelle, also das gesamte digitale Wissen, das im Laufe der Lebensdauer eines Produkts oder Systems von der Idee bis zur Vollendung entsteht. Sie integrieren somit modellbasierte Ansätze, auf denen sowohl klassische Simulations- und Optimierungsparadigmen als auch datenanalytische Ansätze aufbauen. Digitale Zwillinge sind Vordenker für Innovation und Leistung, da sie durch die Kombination von technischem Wissen, verfügbaren Daten und neuartigen Dienstleistungen wie simulationsbasiertem Monitoring und Diagnose oder prädiktiver Instandhaltung neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Am 7. Und 8. Mai 2019 findet in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften der Challenge Workshop „Digital Twins: Industrial and Mathematical Challenges“ statt. Diese Veranstaltung bringt Experten aus verschiedenen Industriebereichen und der Wissenschaft zusammen, um mathematische Herausforderungen im Zusammenhang mit Digitalen Zwillingen vorzustellen und zu diskutieren. Ziel des Workshops ist es, Innovationen voranzutreiben, indem neue Forschungskooperationen gegründet werden, die sich an realen Problemen aus einer Vielzahl von industriellen Anwendungen orientieren. Für den Challenge Workshop konnten bereits Prof. Dr. Christof Büskens, ZeTeM Universität Bremen; Carsten Dietze-Selent, SAP SE; Dr. Dirk Hartmann, Siemens AG; Hanno Schülldorf, Deutsche Bahn AG; Dr. Hergen Schultze, BASF SE; Prof. Dr. Hans Georg Bock, Universität Heidelberg; Prof. Dr. Wil Schilders, EU-MATHS-IN und Prof. Dr. Thomas Schuster, Universität des Saarlandes als Redner gewonnen werden.

Digital Twins