Zum Hauptinhalt springen

Wirtschaftspsychologie

Als konsekutives Studienprogramm knüpft der Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie an ein abgeschlossenes Bachelorstudium (oder vergleichbares berufsqualifizierendes Erststudium) in einem der folgenden Fächer an: Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftspsychologie oder Psychologie. Mit dem Abschluss des Masterstudiums wird ein direkter Berufseinstieg oder die Vertiefung der bis zum Master erworbenen wirtschaftspsychologischen Kenntnisse im Rahmen eines Doktorandenprogrammes ermöglicht.

Studienstruktur

Das Masterstudium Wirtschaftspsychologie hat eine Regelstudienzeit von vier Fachsemestern und schließt mit dem Abschlussgrad „Master of Science“ (M.Sc.) ab. Der Schwerpunkt des Masterstudiengangs liegt in der interdisziplinären Verknüpfung von betriebswirtschaftlichen und organisationspsychologischen Inhalten. Spezifisch ist eine interaktive Didaktik für die interdisziplinären Teams der Lernenden. Die Studierenden führen in exemplarischen Themen eigenständige Forschungsprojekte mit Anwendungsbezug durch.

mehr
Matej Meza

Bewerbung

Die Bewerbung für den Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie erfolgt online. Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier.

 

 

mehr
Matej Meza

Prüfungen

Die Prüfungsanmeldung erfolgt über das Zentrale Prüfungsamt. Die Prüfungstermine können den Klausurplänen entnommen werden.

mehr

Fragen zum Studium beantwortet:

Studienzentrum Wirtschaftswissenschaft, Ansprechpartnerin: Katy Roseland-Müller

Telefon: +49 421 218 66533 | E-Mail: stzwiwiprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de | Raum: WiWi1 A3050

Aktualisiert von: Redaktion