Zum Hauptinhalt springen

Storage & Dateiaustausch

Sync'n'Share

Der Cloudspeicher der Universität ermöglicht u.a. die einfache Synchronisation von Dateien über verschiedene Endgeräte und die einfache Weitergabe von Arbeitsmaterialien an Kollegen oder Studenten.Die Nutzung ähnelt dem bekannten Dropbox, allerdings werden alle gespeicherten Daten auf Servern der Universität abgelegt. Jedem Nutzer stehen (Stand 03/2020) 100 GB Speicherplatz zur Verfügung.

Für die Konfiguration des Seafile-Clients verwenden Sie folgende Angaben:

Den Seafile-Client für die automatische Synchronisation unter Windows, MacOS und Linux können Sie hier herunterladen:
https://www.seafile.com/en/download/

Benutzergruppen für den gemeinsamen Zugriff auf Materialien verwalten Sie mit der ZfN-Gruppenverwaltung.

Zugriff per WebDAV

Alternativ zum Seafile-Client können Sie einen WebDAV-Client zur Synchronisation einer Bibliothek einsetzen, verschlüsselte Bibliotheken können per WebDAV allerdings nicht synchronisiert werden.

Der URL für die Bibliothek "Meine Bibliothek" lautet:

https://seafile.zfn.uni-bremen.de/seafdav/Meine%20Bibliothek/

 

Anleitung zu Seafile

Datensicherung

Das Zentrum für Netze unterstützt Sie bei der Datensicherung von Arbeitsplatzrechnern auf dem Campus und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Dokumente auf einem zentralen Backup-Server zu sichern.

Der Zugriff auf den Server backup.zfn.uni­-bremen.de muss einmalig in der ZfN-Accountverwaltung freigeschaltet werden. Bitte wenden Sie sich dafür mit einer E-Mail an account@uni-bremen.de.

Normalerweise stehen Ihnen 500 GB für Backups zur Verfügung. Der Speicherplatz kann bei begründetem Bedarf erhöht werden - wir bitten aber in jedem Fall darum, den zur Verfügung gestellten Platz mit Bedacht zu nutzen und nur tatsächlich wichtige Daten selektiv dort zu sichern.

Der Server ist im Dateimanager mit \\backup.zfn.uni-bremen.de\ auf dem Campus erreichbar und kann auch mittels sftp / ssh genutzt werden.

Hinweis: Wenn ein Rechner durch Viren verseucht wurde oder wenn die alte Festplatte Fehler hatte, ist es sicherer, Programme und das Betriebssystem neu zu installieren. Aus diesem Grund sollen auf dem Backup-Server nur Nutzerdaten gesichert werden. Es gibt kein Backup vom Backup-Server.

In folgender Anleitung wird beschrieben, wie der Speicherplatz als Laufwerk genutzt werden kann:  Anleitung Backup-Laufwerk

Netzlaufwerk

Zu jedem Uni­-Account gehört Speicherplatz auf den Servern der Universität, der flexibel als Netzfreigabe oder Netzlaufwerk, über SFTP, Windows Netzwerkfreigabe(CIFS/SMB 2.0) oder RDP genutzt werden kann. Auf den Speicherplatz kann auch über den Dateimanager des Webmailers zugegriffen werden.

Für den gemeinsamen Zugriff auf Materialien können Sie Benutzergruppen mit der ZfN-Gruppenverwaltung einrichten.

In folgender Anleitung wird beschrieben, wie der Speicherplatz als Laufwerk genutzt werden kann: