Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

HSE / ICSID Konferenz "Political Economy in a Changing World"

Vom 7. bis zum 10. Juni 2021 findet die 10. Konferenz des International Center for the Study of Institutions and Development (ICSID) der Moskauer Higher School of Economics statt. Der Fachbereich 7 der Uni Bremen ist dieses Jahr mit 4 verschiedenen Vorträgen dabei.

Die Konferenz ist eine der wichtigsten Plattformen zur Diskussion politökonomischer Fragestellungen mit Fokus auf Osteuropa und die ehemalige Sowjetunion. Das 10-jährige Jubiläum der Konferenz findet dieses Jahr pandemiebedingt im Onlineformat statt.

Olga Masyutina (AG Rochlitz) wird ihr zusammen mit Ekaterina Paustyan und Grigory Yakovlev verfasstes Papier „Environmental Politics in Authoritarian Regimes: Waste Management Reform in the Russian Regions” vortragen. Maria Kristalova (AG Günther / Mod-Block-DDR) präsentiert das Papier “Long Term Decline of Regions and the Rise of Populism” (zusammen mit Michael Wyrwich und Michael Fritsch). Ekaterina Paustyan (AG Rochlitz) stellt ihre Arbeit “Exploring Subnational Elite Networks in Authoritarian Regimes: The Case of Belgorod Oblast” vor, und David Karpa, Torben Klarl und Michael Rochlitz werden eine neue Studie zum Thema künstliche Intelligenz und Innovationen in autoritären Staaten vorstellen.

Bei Interesse kann man unter folgendem Link das Programm der Konferenz herunterladen, und sich für eine Teilnahme an der Konferenz registrieren:

https://iims.hse.ru/en/csid/announcements/440596368.html

Im Kreis steht Higher School of Economics in der Mitte ist das Logo und darunter steht National Resarch University
Aktualisiert von: Redaktion