Zum Hauptinhalt springen

Home

  • Forschungsgruppe "Innovations- und Strukturökonomik"

    „The difficulty lies not so much in developing new ideas as in escaping from old ones.“ (John Maynard Keynes)

Herzlich Willkommen

Professur für Volkswirtschaftslehre, insbes. Innovations- und Strukturökonomik

Im April 2014 wechselten Jutta Günther, Iciar Dominguez Lacasa, Björn Jindra und Philipp Marek vom Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) an den Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen. Gemeinsam mit Marcel Lange (Fachinformatiker) bündelten Sie ihre Kräfte, um ihre Forschung im Bereich Strukturwandel und Innovation auszubauen und in der Lehre sowie Nachwuchsförderung aktiv zu werden. Seitdem ist die Arbeitsgruppe durch vielfältige Aktivitäten kontinuierlich gewachsen. Daran hatte die Mitarbeit von Muhamed Kudic in den Jahren 2017 bis 2019 einen erheblichen Anteil. Inzwischen arbeiten wir in einem internationalen Team von ungefähr 20 Personen. Unsere Forschung gliedert sich in vier Bereiche: (1) Systemtransformation und struktureller Wandel, (2) Internationalisierung und Digitalisierung, (3) Innovationen und Neue Technologien sowie (4) Nachhaltigkeit, Energie und Umweltinnovationen.

Seit dem 1. April 2020 ist Jutta Günther zudem im Nebenamt als Konrektorin für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer der Universität Bremen tätig.

Prof. Günther

Prof. Dr. Jutta Günther

Universität Bremen
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Max-von-Laue-Str. 1
28359 Bremen

E-Mail: office-guenther(at)uni-bremen.de
Tel.: +49 (0)421 218-66630

 

Neuigkeiten

Logo Freie Hansestadt Bremen
© Freie Hansestadt Bremen

Jutta Günther zur Expertenanhörung in der Deputation für Wirtschaft und Arbeit

Am 13. Januar 2021 traf sich die Deputation für Wirtschaft und Arbeit zu einer Sondersitzung „Expertinnen- und Expertenanhörung zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise im Land Bremen“.

mehr

Ansicht der Werft Vulkan AG an der Weser
© Jens Bludau/CC BY-SA 3

Vortrag und Diskussion: „Tanz mit dem Vulkan – die ostdeutschen Werften und der Bremer Vulkan“

Die Erforschung der ökonomischen Ungleichheit zwischen Ost- und Westdeutschland ist Gegenstand des Projektes Mod-Block-DDR an der Universität Bremen.

mehr

Kollage Arbeitsgruppe
© Universität Bremen

Was für ein Jahr!

Das Jahr 2020 hat uns vor viele Herausforderungen gestellt. Nichts kam so, wie wir es zu Beginn des Jahres geplant hatten. Trotzdem haben wir in einem außergewöhnlichen Jahr gemeinsam viel erreicht und vor allem gelernt, flexibel zu sein und zu improvisieren. Wir blicken zurück: Start des Projektes…

mehr

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
© MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR veröffentlicht Podcast zur Podiumsdiskussion „30 Jahre Deutsche Einheit“

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat einen Podcast veröffentlicht, der aus der am 22. Oktober 2020 durchgeführten Podiumsdiskussion zum Thema „30 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion: Erfolge und Fehler“ entstand. Das Bremer Projektteam „Mod-Block-DDR“ hatte die Podiumsdiskussion gemeinsam mit dem…

mehr

VDI TZ
© VDI TZ

Jutta Günther zu Gast beim „Wake-up Call” des VDI Technologiezentrums

Am 8. Dezember nahm Jutta Günther als Innovationsökonomin und Expertin für Innovationspolitik in den frühen Morgenstunden am „Wake-up Call“, einem innovativen Online-Veranstaltungsformat des VDI Technologiezentrums Berlin teil. Silke Stahl-Rolf (Bereichsleiterin „Innovation“ des VDI…

mehr

Neue Publikation von Ann Hipp: “R&D collaborations along the industry life cycle: the case of German photovoltaics manufacturer”

Ann Hipp hat einen Artikel in der Zeitschrift Industrial and Corporate Change zur Entwicklung von F&E-Kooperationen entlang des Industrielebenszyklus publiziert.

mehr