Zum Hauptinhalt springen

Home

  • AG Günther

    Forschungsgruppe "Innovations- und Strukturökonomik"

    „The difficulty lies not so much in developing new ideas as in escaping from old ones.“ (John Maynard Keynes)

Herzlich Willkommen

Professur für Volkswirtschaftslehre, insbes. Innovations- und Strukturökonomik

Im April 2014 wechselten Jutta Günther, Iciar Dominguez Lacasa, Björn Jindra und Philipp Marek vom Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) an den Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen. Gemeinsam mit Marcel Lange (Fachinformatiker) bündelten Sie ihre Kräfte, um ihre Forschung im Bereich Strukturwandel und Innovation auszubauen und in der Lehre sowie Nachwuchsförderung aktiv zu werden. Seitdem ist die Arbeitsgruppe durch vielfältige Aktivitäten kontinuierlich gewachsen. Daran hatte die Mitarbeit von Muhamed Kudic in den Jahren 2017 bis 2019 einen erheblichen Anteil. Inzwischen arbeiten wir in einem internationalen Team von ungefähr 20 Personen. Unsere Forschung gliedert sich in vier Bereiche: (1) Systemtransformation und struktureller Wandel, (2) Internationalisierung und Digitalisierung, (3) Innovationen und Neue Technologien sowie (4) Nachhaltigkeit, Energie und Umweltinnovationen.

Seit dem 1. April 2020 ist Jutta Günther zudem im Nebenamt als Konrektorin für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer der Universität Bremen tätig.

Prof. Günther

Prof. Dr. Jutta Günther

Universität Bremen
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Max-von-Laue-Str. 1
28359 Bremen

E-Mail: office-guenther(at)uni-bremen.de
Tel.: +49 (0)421 218-66630

 

Neuigkeiten

Diskussionsteilnehmer in der Zoom Galerie Ansicht
© Universität Bremen

„Die Diskussion wird weitergehen ...“

Am 22. Oktober 2020 fand die Podiumsdiskussion zum Thema „30 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion: Erfolge und Fehler“ statt, die von dem Bremer Projektteam „Mod-Block-DDR“ in Zusammenarbeit mit dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig und dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) inhaltlich vorbereit und…

mehr

Silicon Wafer
© I'm Thongchai - Adobe Stock

Forschungsbericht: Universalien der Innovation – Erfindertum und technischer Fortschritt in der DDR und dessen Rolle nach 1990

In dem Forschungsprojekt „Modernisierungsblockaden in Wirtschaft und Wissenschaft der DDR"(Mod-Block-DDR) haben Jutta Günther, Ann Hipp und Udo Ludwig die Patentdaten der DDR im Vergleich zu Bundesrepublik Deutschland analysiert und einige überraschende Befunde vorgelegt: Die DDR steigerte seit den…

mehr

Karl Marx
© Haus der Geschichte/Fritz Cremer

Online-Podiumsdiskussion: Erfolge und Fehler im Zuge der Wirtschafts- und Währungsunion – PraktikerInnen und BeraterInnen ziehen Bilanz nach 30 Jahren Deutsche Einheit

Im Rahmen des Verbundprojektes Mod-Block-DDR veranstaltet das Bremer Team der Professorin und Verbundsprecherin Jutta Günther in Kooperation mit dem Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig und dem Mitteldeutschen Rundfunk eine einmalig besetzte Online-Diskussionsrunde mit ZeitzeugInnen der deutschen…

mehr

Wasser
© Pixabay

„Grüner Wasserstoff in Bremen“ – Stakeholder-Workshop im BreLAB

Im Rahmen des Projektes „H2B - Roadmap für eine graduelle Defossilisierung der Stahlindustrie und urbaner Infrastrukturen mittels Elektrolyse-Wasserstoff in Bremen“ wurde am 09. Oktober 2020 im Bremen Research & Policy Lab (BreLAB) ein Stakeholder-Workshop mit Vertretern der Bremer…

mehr

Torsten Heinrich
© Torsten Heinrich

Torsten Heinrich – Berufung als Professor für Volkswirtschaftslehre (Mikroökonomie) an der TU Chemnitz

Am 01. Oktober 2020 übernahm Torsten Heinrich die W3-Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomie an der Technischen Universität Chemnitz. Torsten Heinrich hat seine Promotion und Habilitation an der Universität Bremen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft absolviert und war…

mehr

Neue Publikation: Innovation and Economic Crisis in Transition Economies

Katharina Friz hat zusammen mit Jutta Günther ein Diskussionpapier zum Thema “Innovation and Economic Crisis in Transition Economies” in der Diskussionspapierserie des ierp – Institute for Economic Research and Policy – veröffentlicht.

mehr