Zum Hauptinhalt springen

Neuigkeiten

Philip Kerner und Tobias Wendler präsentieren bei der SES Annual Conference 2021

Vom 26. April bis 28. April 2021 fand die internationale Konferenz der Scottish Economic Society (SES) als Online-Event statt. Philip Kerner und Tobias Wendler präsentierten jeweils eine aktuelle Forschungsarbeit aus dem übergeordneten Forschungsfeld grüner Technologien.

Dank ihrer themenoffenen Gestaltung bot die Konferenz die Möglichkeit, aktuelle Forschungsfragen mit einem breiten Publikum von Forschenden mit verschiedenen inhaltlichen Ausrichtungen zu diskutieren.

Philip Kerner präsentierte ein Forschungsprojekt in Kollaboration mit Torben Klarl und Tobias Wendler mit dem Titel „The Impact of Green Technologies on Regional Performance: Evidence from European Regions“.  In diesem Forschungsvorhaben beschäftigen sie sich mit der regionalen Wachstumswirkung grüner Technologieentwicklung in Europa unter Zuhilfenahme eines empirischen Ansatzes, der insbesondere Wissensexternalitäten und andere nicht-beobachtbare Abhängigkeiten zwischen Regionen berücksichtigt. Tobias Wendler stellte ein in Zusammenarbeit mit Daniel Töbelmann und Jutta Günther verfasstes Forschungspapier zum Thema “Natural resources and technology – on the mitigating effect of green tech” vor. In dem Papier befassen sie sich mit den Auswirkungen grüner Technologien auf die Nutzung natürlicher Ressourcen in den Ländern der Europäischen Union, mit besonderem Fokus auf Biomasse und fossile Ressourcen.

Letzteres Arbeitspapier finden Sie hier

Philip Kerner und Tobias Wendler