Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht

Neue Publikation von Michèle Rieth und Prof. Dr. Vera Hagemann

Wir möchten Sie gerne auf die Publikation „Automation as an equal team player for humans? – A view into the field and implications for research and practice“ im Journal „Applied Ergonomics“ (Q1 Journal) aufmerksam machen.

Sie beschäftigt sich mit der Teamarbeit zwischen Mensch und Automation, bekannt unter dem Begriff „Human-Autonomy Teaming“ (HAT), welche infolge technischer Fortschritte zunehmend möglich wird.

Die Publikation analysiert anhand von 28 internationalen Expert/innen-Interviews die praktische Realität und Umsetzbarkeit von HAT unter Einbezug der aktuellen Möglichkeiten verschiedener Branchen und der Wissenschaft. Zudem werden aus Expert/innen-Sicht die Anforderungen an HAT identifiziert, die nötig sind, um Automation im Sinne eines dem Menschen gleichwertigen Teamplayers möglichst zielführend nutzen zu können. Sie werden in ein Modell überführt und der weitere Forschungsbedarf im Bereich HAT wird daraus abgeleitet. Die Ergebnisse zeigen, dass das Konzept des HATs in der Praxis noch kaum Anwendung findet, aber die wissenschaftlich diskutierten Themen praxisrelevant sind. Die heutige Technik ist weit davon entfernt, die identifizierten Voraussetzungen für ein erfolgreiches HAT zu erfüllen. Es liegt nun an Forschenden und Praktiker/innen, gemeinsam den Weg für ein erfolgreiches HAT zu ebnen, wobei das vorgestellte Modell und der identifizierte Forschungsbedarf als Orientierung dienen können.

Die Publikation ist aktuell hier frei verfügbar.

Zeigt ein Teil des Textes zu dem Thema Applied Ergonomics
Aktualisiert von: Redaktion