Zum Hauptinhalt springen

Studienstruktur

Studienverlauf

Schwerpunkt bildet eine interdisziplinäre Verknüpfung von betriebswirtschaftlichen und organisationspsychologischen Inhalten. Spezifisch ist eine interaktive Didaktik für die interdisziplinären Teams der Lernenden. Die Studierenden führen in exemplarischen Themen eigenständige Forschungsprojekte mit Anwendungsbezug durch.

In dem viersemestrigen Studium werden im ersten Semester disziplinäre Grundlagen der Psychologie und der Betriebswirtschaftslehre gelegt bzw. aufgefrischt sowie qualitative und quantitative Forschungsmethoden vermittelt. Im zweiten Semester werden arbeits- und organisationspsychologische sowie organisationstheoretische Ansätze bearbeitet sowie betriebswirtschaftliche Themen wie Marketing, Personalwesen und Nachhaltigkeit angeboten. Innerhalb der Forschungsmodule besteht für die Studierenden eine inhaltliche Wahlmöglichkeit. Im dritten Semester erfolgt eine weitere inhaltliche Vertiefung von wirtschaftspsychologischen Themen. Die Masterarbeit in diesem forschungsorientierten Master umfasst mit 30 CP den gesamten Workload des vierten Semesters.

Ein hohes Qualifikationsniveau im Bereich quantitativer Methoden (12 CP Statistik/Mathematik) wird für die Aufnahme vorausgesetzt. Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme in ein Promotionsprogramm.

Studienschwerpunkte

Charakteristisch für das Bremer Curriculum ist die interdisziplinäre Ausrichtung des Studienganges mit gleichen Anteilen von psychologischen und betriebswirtschaftlichen Schwerpunktsetzungen. In der Forschung werden sowohl qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung verwendet wie auch quantitative Methoden.

Stud.IP

Die Universität Bremen nutzt das Lern- und Kursmanagementsystem Stud.IP (Studienbegleitender Internetsupport von Präsenzlehre). Die Anmeldung erfolgt mit dem Benutzernamen und dem Passwort des Kontos, das vom Zentrum für Netze (ZfN) für E-Mail und weitere Netzdienste vergeben wird. Studierende erhalten eine Aktivierungskennung und ein Aktivierungspasswort mit ihren Immatrikulationsunterlagen. Sie sollten sich zu Beginn des Semesters über Stud.IP in ihre Lehrveranstaltungen eintragen. Dort sind Veranstaltungsmaterialien und Ankündigungen der Lehrenden hinterlegt. Außerdem können die Studierenden darüber ihren Stundenplan verwalten, Diskussionsforen nutzen, Zugriff auf das Schwarze Brett erhalten und vieles mehr.

Praktikum

Praktika sind im Masterstudium nicht vorgesehen, können allerdings auf eigenen Wunsch und Initiative der Studierenden in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden. Für Fragen zur Durchführung eines Praktikums steht das Büro für Praxis und Internationales des Fachbereichs zur Verfügung.

Auslandssemester

Ein Auslandsstudium ist im Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie keine Verpflichtung. Das letzte Studienjahr ist jedoch so strukturiert, dass im dritten Fachsemester optional ein Auslandssemester durchgeführt werden kann. Die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen kann im Vorfeld durch den Abschluss von Learning Agreements erleichtert werden. Die Kurse und Leistungen werden in Absprache mit dem Büro für Praxis und Internationales vor Beginn des geplanten Auslandssemesters festgelegt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik Internationales – Outgoings.

Aktualisiert von: Redaktion