Zum Hauptinhalt springen

Studienstruktur

Studienverlauf

Das Masterstudium Management Information Systems (MIS) hat eine Regelstudienzeit von vier Fachsemestern und schließt mit dem Abschlussgrad „Master of Science“ (M.Sc.) ab. Es knüpft als konsekutives Studienprogramm an einen abgeschlossenen wirtschaftsinformatisch, wirtschaftswissenschaftlich oder informatisch ausgerichteten Bachelorstudiengang an. Der Masterstudiengang bildet Studierende darin aus, eine aktive Rolle beim Management und der Gestaltung der digitalen Transformation zu übernehmen. So reicht der Studiengang thematisch über den technischen Fokus der Wirtschaftsinformatik hinaus und verbindet technische Expertise mit Managementkompetenz. Der Studiengang wird in großem Umfang in englischer Sprache studiert.

  • Ein detaillierter Studienverlaufsplan kann hier eingesehen werden: StVP Master MIS
  • Ausführliche Informationen zum Studium können der Informationsbroschüre entnommen werden: Infobroschüre Master MIS

 

Das Studium gliedert sich in fünf Bereiche:

1. Management Information Systems (48 CP)
2. Management Digital Innovation (18 CP)
3. Informatik (18 CP)
4. General Studies (6 CP)
5. Masterarbeit (30 CP)

 

Im ersten Studienjahr erlernen die Studierenden in drei Studienabschnitten die informatik- und managementspezifischen Grundlagen für ein Management von Informationssystemen.

  • Im Studienabschnitt Management Information Systems (MIS) eignen sich die Studierenden die für MIS grundlegenden theoretischen Konzepte und methodischen Werkzeuge an.

  • Der Studienabschnitt Management Digital Innovation (MDI) befasst sich mit den betriebswirtschaftlichen Implikationen von digitalen Technologien.

  • In Studienabschnitt Informatik (INF) setzen sich Studierende insbesondere mit der Forschung zu den durch Digitalisierung angestoßenen Transformationsprozessen in Organisationen auseinander.

Im dritten Fachsemester wenden die Studierenden die erlernten Grundlagen in einem Projekt an. Dieses Modul nimmt mit 24 CP fast den gesamten Workload des Semesters ein und bereitet inhaltlich wie auch im Hinblick auf die anzuwendenden Arbeitsweisen auf die Masterarbeit vor, die den gesamten Workload des vierten Fachsemesters abbildet.

Stud.IP

Die Universität Bremen nutzt das Lern- und Kursmanagementsystem Stud.IP (Studienbegleitender Internetsupport von Präsenzlehre). Die Anmeldung erfolgt mit dem Benutzernamen und dem Passwort des Kontos, das vom Zentrum für Netze (ZfN) für E-Mail und weitere Netzdienste vergeben wird. Studierende erhalten eine Aktivierungskennung und ein Aktivierungspasswort mit ihren Immatrikulationsunterlagen. Sie sollten sich zu Beginn des Semesters über Stud.IP in ihre Lehrveranstaltungen eintragen. Dort sind Veranstaltungsmaterialien und Ankündigungen der Lehrenden hinterlegt. Außerdem können die Studierenden darüber ihren Stundenplan verwalten, Diskussionsforen nutzen, Zugriff auf das Schwarze Brett erhalten und vieles mehr.

Praktikum

Praktika sind im Masterstudium nicht vorgesehen, können allerdings auf eigenen Wunsch und Initiative der Studierenden in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt werden. Für Fragen zur Durchführung eines Praktikums steht das Büro für Praxis und Transfer des Fachbereichs zur Verfügung.

Auslandssemester

Ein Auslandsstudium ist im Masterstudiengang Management Information Science keine Verpflichtung. Das letzte Studienjahr ist jedoch so strukturiert, dass optional ein Auslandssemester durchgeführt werden kann. Die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen kann im Vorfeld durch den Abschluss von Learning Agreements erleichtert werden. Die Kurse und Leistungen werden in Absprache mit dem Büro für Internationales vor Beginn des geplanten Auslandssemesters festgelegt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik Internationales – Outgoings.

Aktualisiert von: Redaktion