Schnittstellen gestalten - Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Schnittstellen gestalten - Lehrerbildung entlang des Leitbildes des Reflective Practitioner an der Universität Bremen

Über das Projekt

Das Projekt „Schnittstellen gestalten - Lehrerbildung entlang des Leitbildes des Reflective Practitioner an der Universität Bremen“ greift die zentralen Handlungsfelder des Bund-Länder-Programms „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ auf.

Projektleitbild

Professionalisierung zum Reflective Practitioner

Der Lenkungskreis des BMBF-Projektes „Schnittstellen gestalten“ hat sich auf der Grundlage des intensiven Austausches im Rahmen der Workshops „Kolleg Reflective Practice“ auf das folgende Leitbild verständigt.

Teilprojekte

Das Projekt „Schnittstellen gestalten“ besteht aus fünf Teilprojekten und einem Kooperationsprogramm. Diese vernetzen sich untereinander, um Synergieeffekte zu stärken und eine höhere Nachhaltigkeit zu erreichen.

Teilprojekt 1

Blended Open Online Courses (BOOC)

Teilprojekt 2

e-Portfolio (p:ier)                       

Teilprojekt 3

Studien-Praxis-Projekte

Teilprojekt 4

Digi-Spotlights             

Teilprojekt 5

SteBs                           

Koop.-programm

Duale Promotion           

Projektergebnisse

Verschiedenste Ergebnisse aus dem Gesamtprojekt „Schnittstellen gestalten - Lehrerbildung entlang des Leitbildes des Reflective Practitioner an der Universität Bremen“ finden Sie hier in gesammelter Form.

Projektevaluation

Ein Bestandteil des Projekts ist seine Evaluation: Wir möchten wissen, was von dem, was wir uns inhaltlich vorgenommen haben, tatsächlich bei den Studierenden, um die es bei alldem ja letztlich geht, ankommt. Dieses Wissen ist wertvoll, um die Maßnahmen beurteilen zu können und ggf. Veränderungen anzustoßen.

Projektbeteiligte in Teams

Mehr als 50 Personen aus den lehrerbildenden Fachbereichen wirken am Projekt mit und sichern so eine fast flächendeckende Verankerung der Konzepte und Maßnahmen in die gesamtuniversitäre Breite der Lehrerbildung.

Promotionen / Doc-Netzwerk

Das BMBF-Projekt „Schnittstellen gestalten“ legt großen Wert auf Nachwuchsförderung. Nahe an den Themen des Projekts sind mehrere Promotionen angesiedelt. Zudem besteht eine enge Verbindung zum Kooperationsprogramm „Duale Promotion“.

Kolleg Reflective Practice

Die erfolgreiche Umsetzung des Gesamtprojekts wird begleitet und gewährleistet durch das am Zentrum für Lehrerbildung angesiedelte Kolleg Reflective Practice.

Nachgefragt!

Die Veranstaltungsreihe „Nachgefragt!“ folgt dem Leitgedanken des Projekts „Schnittstellen gestalten“ und möchte in mehreren Einzelveranstaltungen verschiedene Lebenswelten miteinander verzahnen.

Posterpräsentationen

Die Projektbeteiligten haben im Rahmen von Tagungen, Kongressen, Workshops ... auch mit Postern das Projekt „Schnittstellen gestalten“ oder die Promovierenden ihr Promotionsvorhaben präsentiert.

Publikationen

Unsere Publikationen aus dem Projekt „Schnittstellen gestalten - Lehrerbildung entlang des Leitbildes des Reflective Practitioner an der Universität Bremen“ finden Sie hier.

Pressespiegel

Im Pressespiegel finden Sie Berichte über verschiedene Aktivitäten des Projekts „Schnittstellen gestalten“ und zum Kooperationsprogramm „Duale Promotion“.

Kontakt

Sabine Doff

Projektleitung

Prof. Dr. Sabine Oda Doff
FB 10: Sprach- und Literaturwissenschaften
Stellvertretende Direktorin im Zentrum für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfLB)

Tel.: +49 (0)421 218-68170
E-Mail: doffprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Marion Wulf

Projektkoordination

Dr. Marion Wulf
Zentrum für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfLB)

Tel.: +49 (0)421 218-61902
E-Mail: wulfprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

 

@Marion Wulf

Projektassistenz

Julia Kalscheuer
Zentrum für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfLB)

Tel.: +49(0)421 218-61912
E-Mail: jukalsch@uni-bremen.de
 

# Schnittstellen gestalten # QLB # Qualitätsoffenisve Lehrerbildung # Reflective Practitioner # Bundesministerium für Bildung und Forschung # BMBF # ZfLB

 

 

Schnittstellen gestalten – Lehrerbildung entlang des Leitbildes des Reflective Practitioner an der Universität Bremen wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Aktualisiert von: Marion Wulf