Veranstaltungsarchiv

Abschlussfeier Master of Education

Freitag, 02. Dezember 2022 / ab 17:00 Uhr im HS 2010

Das ZfLB organisierte die Abschlussfeier in der Keksdose, im großen Hörsaal in Präsenz.

Die Universität Bremen/das ZfLB hat alle ihre Absolvent:innen zum bestandenen Master of Education beglückwünscht. Wie bereits in den Jahren zuvor haben wir gemeinsam mit den Absolvent:innen und ihren Angehörigen / Freunden den erfolgreichen Abschluss gefeiert, um dem Studienabschluss einen festlichen Rahmen zu geben. Unser vielfältiges Programm mit mehreren Wortbeiträgen und einem „Interview“ wurde von interaktiven Unterhaltungssequenzen eines Improtheaters aufgelockert. Es wurde eine herausragend bewertete Masterarbeit in der Lehrerbildung mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Abschließend war die Bühne für die diesjährigen Absolvent:innen vorgesehen. Nach dem offiziellen Teil gab es einen geselligen Ausklang im Foyer.

© loreanto - stock adobe

Digitalisierung in der Schulsozialarbeit im Fokus

im Rahmen der Veranstaltungsreihe Campus City 2022

Am 17.10.2022 rückte das ZfLB in der Bremer Baumwollbörse das Thema Schulsozialarbeit in den Fokus. Die Digitalisierung verändert nicht nur den Unterricht, sondern nimmt Einfluss auf den Bildungsort Schule als Ganzes. Adrian Roeske (ifib) gab einen Einblick in die Entwicklung der Schulsozialarbeit in Deutschland und welche Veränderungen sich unter den Bedingungen der Digitalisierung im Bereich der Schulsozialarbeit aktuell vollziehen. Neben zahlreichen gestiegenen Herausforderungen z.B. beim Thema Datenschutz wurden auch Chancen im Digitalen angesprochen. Gerade in Bremen kann die Schulsozialarbeit über die landesweite Lehr-Lern-Plattform „itslearning“ Schüler:innen niedrigschwellig ansprechen und erreichen. Die Hürde an die „digitale“ Tür einer Schulsozialarbeiter:in zu klopfen, sei manchmal einfacher zu überwinden, als vor der Bürotür in der Schule auf Einlass zu warten, so die Schulsozialarbeiterin und Vorsitzende der LAG Schulsozialarbeit in Bremen, Tanja Sündermann, die als Expertin in die Veranstaltung eingeladen war.

Sündermann nahm in dem an den Vortrag anschließenden Gespräch auch Bezug auf die unterschiedliche organisatorische Verankerung der Schulsozialarbeit in den Bundesländern. In Bremen hat diese im Vergleich zu anderen Ländern einen festen Stellenwert im Bildungssystem. Dies begünstigt die Zusammenarbeit von Schule und Unterstützungsstrukturen. Dabei betonte Sündermann, dass die Schulsozialarbeit nicht auf die Unterstützungen im Problemfall reduziert werden darf. Ebenso wichtig wie die individuelle Hilfe seien präventive Workshops und Aktionen, beispielsweise um Mobbing vorzubeugen. Der soziale Raum ist heute immer auch ein digitaler und so beziehen sich auch die präventiven Formate auf den Umgang miteinander in sozialen Medien und thematisieren Phänomene wie Cybergrooming und FakeNews.

Schulsozialarbeit ist ein wichtiger Faktor für die Schule der Zukunft. Damit die Schule auch ein Ort umfassender Medienbildung werden kann, ist die Schulsozialarbeit unerlässlich und muss ebenso prioritär wie der Unterricht weiterentwickelt werden. Die Forschungsarbeit von Adrian Roeske wird hierzu einen wichtigen Beitrag leisten. Wir danken Adrian Roeske und Tanja Sündermann für die Einblicke in ihre Arbeit und freuen uns auf den baldigen Abschluss der Forschung und die Ergebnisse!

© ZfLB / A. Roeske und M. Brüggemann

Campus City

Montag, 17. Oktober 2022 / 16:30 - ca. 17:45 Uhr, Bremer Baumwollbörse, Wachtstraße 17-24, Raum 406

Schulsozialarbeit in einer digitalen Welt 

Entwicklung und Wandel einer Praxis zwischen Digitalisierung der Angebotsstruktur, Datenschutz und Dokumentation 

Referent: Adrian Roeske (Universität Bremen/  ifib) 

Moderation: Prof. Dr. Christian Palentien (Professor für das Arbeitsgebiet "Bildung und Sozialisation" am Fachbereich 12 "Erziehungs- und Bildungswissenschaften" der Universität Bremen u. Direktor des ZfLB) /
Dr. Marion Brüggemann (Geschäftsführung ZfLB)

Expert:in: Tanja Sündermann (Schulsozialarbeiterin, 1. Vorsitzende der  LAG  Schulsozialarbeit e.V.  )

Adrian Roeske untersucht in seiner Promotion, wie das Handeln von Fachkräften der Schulsozialarbeit durch eine zunehmende Digitalisierung gerahmt wird. Der Vortrag charakterisiert eine (digitalisierte) Schulsozialarbeit und geht auf die Themen Datenschutz, Datennutzung und Dokumentation als Herausforderungen in einer „digitalisierten“ Praxis ein sowie auf eine sich verändernde Angebotsstruktur angesichts sich wandelnder Lebensrealitäten der Adressat:innen. An den Vortrag schließt sich ein moderiertes Expert:innengespräch zum Thema (Schulsozialarbeit in einer digitalen Welt) an. Im Zentrum steht die Frage, wie sich professionelles Handeln von Fachkräften in Zeiten von Digitalität verändert und womöglich verändern sollte bzw. müsste. Unter Einbezug des Publikums soll vor dem Hintergrund der Forschungsarbeit über Risiken und Chancen der Digitalität in der Schulsozialarbeit diskutiert werden. Adressat:innen sind Lehrkräfte, Studierende, Dozierende und Interessierte aus der Universität, der Schule und der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften, Eltern sowie die interessierte Öffentlichkeit.

mehr

Dual Connect (Duale Promotion)

Dienstag, 27. September 2022 / 10:00 - 16:00 Uhr 

Am 27.09.22 lud die Duale Promotion mit der DUAL CONNECT: Duale Promotion meets Stiftungen zu einem interdisziplinären Treffen zwischen Programmbeteiligten und Akteur:innen aus dem Stiftungswesen, der Behörde und Schulen ein. In der Veranstaltung, die im Haus der Wissenschaft stattfand, konnten sich die am Programm beteiligten Promovend:innen, Wissenschaftler:innen und Lehrkräfte nicht nur untereinander austauschen, sondern auch mit interessierten Unterstützer:innen verschiedener Institutionen vernetzen. Einen Einblick in die Inhalte und den Ablauf der Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link

Photo by Olloweb Solutions on Unsplash

Informations-Veranstaltung zum Praxissemester

Mittwoch, 06. Juli 2022 / 12:15 - 13:30 Uhr

Am  06. JULI 2022 von 12:15 bis ca. 13:30 Uhr fand die Informationsveranstaltung mit allgemeinen Hinweisen zum PRAXISSEMESTER im Kleinen Hörsaal (HS 1010) statt.

Die Präsentation zur Veranstaltung zum nachlesen, finden Sie jetzt hier.

 

Forum Bildungsforschung am ZfLB

Donnerstag, 30. Juni 2022 / 16:00 - 17:30 Uhr

„Design Based Research in der Praxisforschung – Schule und Forschung profitieren“

Referentin: Larena Schäfer 

Der Beitrag von Larena Schäfer bietet Einblicke in eine Design-Based Research-Studie, in der eng mit Praxisakteur:innen aus Bremer Schulen zusammengearbeitet wurde. Nach einer kurzen Einführung in den methodologischen Rahmen des Design Based Research (DBR), wird die Rolle der Lehrperson im Forschungs- und (didaktischen) Entwicklungsprozess thematisiert und ihre möglichst gewinnbringende Gestaltung. Am Beispiel von zwei Design-Zyklen in denen die Forscherin mit Lehrkräften in der Gestaltung, Erprobung und Evaluation einer Unterrichtsreihe im inklusiv ausgerichteten Englischunterricht der Sekundarstufe I zusammengearbeitet hat, werden Potenziale sichtbar gemacht. Basierend auf konkreten Praxisbeispielen lassen sich Herausforderungen und Gelingensbedingungen diskutieren, die eine anwendungsorientierte (didaktische) Forschung ermöglichen, die nicht für, sondern mit schulischen Akteur:innen stattfindet. Im Austausch von Schulpraktiker:innen und Forschenden werden die Erträge des DBR Ansatzes für Wissenschaft und Praxis offengelegt.

Die Veranstaltung war offen für Lehrkräfte, Studierende, Dozierende und alle Interessierten aus der Universität, der Schule und der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften.

Personen im Gespräch in einem Seminarraum.

Facetten aus 50 Jahren Lehrer:innenbildung. Gestern – Heute – Morgen

Donnerstag, 05. Mai 2022 / 14:00 - 15:30 Uhr (Teaser)

Die Lehrer:innenbildung prägt die Universität Bremen von Beginn an. Der Film spannt einen Bogen von den Anfängen bis zur heutigen Ausbil­dung von Lehrkräften in Bremen.

Das Video ist hier verfügbar:

https://youtu.be/QjbZLWFDLZE

Zum Projektfilm zum Thema 50 Jahre Lehrer:innenbildung (mit einer Dauer von gut 18 Minuten) geht es hier  Viel Freude beim Zuschauen und -hören.

 

Kooperationsveranstaltung des ZfLB und des Qualitätsoffensive-Projekts „Schnittstellen gestalten“

Donnerstag, 05. Mai 2022 / 14:00 - 15:30 Uhr

Podiumsdiskussion: Was brauchen Lehrkräfte für ihren Beruf?

Lehrer:innen sind aktuell in ihrem Beruf stark gefordert und sehen sich vielfach vor Her­ausforderungen gestellt, denen Sie gut vorbereitet besser begegnen können. Das Podium nahm den Transfer zwischen universitärer Ausbildung und Praxisentwick­lung in den Blick und thematisierte die Zusammenarbeit und die Möglichkeiten für eine (bessere) Verzahnung der Phasen der Lehrer:innenbildung. Darüber wollten wir spre­chen, mit Vertreter:innen der Ausbildungsphasen, Lehrkräften, Studierenden und Bil­dungsverantwortlichen, sowie allen Interessierten aus dem Publikum. Auf dem digitalen Podium begrüßten wir Expert:innen der Lehrer:innenbildung, die unterschiedliche Per­spektiven in die Diskussion eingebracht haben:

Prof. Dr. Sabine Oda Doff | Professorin für Fremdsprachendidaktik Englisch an der Uni­versität Bremen, Stellvertretende Direktorin des Zentrums für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungs­forschung, Wissenschaftliche Leitung der Qualitätsoffensive Lehrerbildung, Wissenschaftliche Leitung des Promotionsprogramms „Duale Promotion in der Lehrer­bildung“.

Silke Engelhardt | Leitung der Abteilung Ausbildung am Landesinstitut für Schule (LIS).

Dr. Malte Ternieten | Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Biologiedidaktik an der Universität Bremen und Absolvent der 1. Kohorte „Dualen Promotion in der Lehrerbildung – Wissenschaft macht Schule“.

Moderation:  Armin Himmelrath | Bildungs- und Wissenschaftsjournalist, Köln

Es ging um die Zukunft der Lehrer:innenbildung, die gestaltet werden will!

J. Lancker, Universität Bremen

Forum Bildungsforschung am ZfLB, Auftaktveranstaltung

Donnerstag, 21. April 2022 / 16:00 - 17:30 Uhr

Am 21. April, von 16:00 - 17:30 Uhr hat das Zentrum für Lehrerinnen-/Lehrerbildung und Bildungsforschung zum ersten „Forum Bildungsforschung am ZfLB“ eingeladen. Den Auftakt der Reihe gestaltete Dr. Jacqueline Eidemann aus dem Arbeitsgebiet Bildung und Sozialisation mit dem Thema:

"Schulsozialarbeit im Kontext jugendlicher Lebenswelten und Problembewältigung"

Referentin: Dr. Jacqueline Eidemann

Im Rahmen der Dissertation mit gleichnamigem Titel wurden elf offene Leitfadeninterviews mit ehemaligen Nutzer:innen der Schulsozialarbeit geführt und mittels der Dokumentarischen Methode ausgewertet. Im Fokus stand dabei der Kontext, in welchem die Schulsozialarbeit genutzt wurde, die Art und Weise der Nutzung und der persönliche Nutzen, den die ehemaligen Schüler:innen aus der sozialen Dienstleistung für sich gezogen haben. Es zeigte sich, dass der biografische Gebrauchswert der Schulsozialarbeit für die Nutzer:innen zwar hoch ist, jedoch durch zahlreiche Faktoren beeinflusst wird. Der Schwerpunkt dieses Vortrags liegt auf eben diesen Faktoren, sowie auf den Schlussfolgerungen und Empfehlungen für die Praxis der Schulsozialarbeit, die sich aus der durchgeführten Forschung und deren Ergebnissen ableiten lassen.

Aufmerksame Zuhörer in einem Seminarraum.

Info-Veranstaltungen

Dienstag, 22. März 2022 / 15:00 - 18:00 Uhr (online)

Für am Lehrer:innen-Beruf interessierte Schüler:innen der Oberstufe boten wir am 22.03.2022 einen weiteren Workshop an, bei welchem u. a. Voraussetzungen und Aufgabenfelder von Lehrer:innen besprochen, sowie Einblicke in den Studien- und Berufsalltag von angehenden Lehrkräften gegeben wurden. Zudem wird es am 18. Mai einen uniweiten Infotag in Präsenz und vom 13. - 17. Juni 2022 eine virtuelle Informationswoche für Studieninteressierte (ISi) geben, wo auch Infoveranstaltungen zum Lehramtsstudium angeboten werden.

mehr
Unsplash

Workshop Lehrer:in werden

Donnerstag, 17. und 24. Februar 2023 / 16:00 - ca. 18:00 Uhr (online)

Für am Lehrer:inberuf interessierte Schüler:innen der Oberstufe haben wir am 17. und 24.02.22 von 16 - 18 h einen Workshop angeboten, bei dem  Voraussetzungen und Aufgabenfelder besprochen, sowie Einblicke in den Studien- und Berufsalltag von Lehrkräften gegeben wurden. Er beinhaltete eine Orientierungshilfe bei der Studien- und Berufsentscheidung, wobei im Fokus die persönliche Reflexion der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler stand.

Zuhörer in einem vollen Seminarraum.

M.Ed.-Feier in 2021

Freitag, 03. Dezember 2021 / 17:00 - ca. 18:00 Uhr (online)

In diesem Jahr haben wir die M. Ed.- Feier coronabedingt wieder im virtuellen Raum ausgerichtet. Die Absolvent:innen wurden mit Grußworten angesprochen, es gab die Vergabe der Förderpreise für herausragend bewertete Masterarbeiten in einer Interviewsequenz und eine abschließende Würdigung aller Absolvent:innen zu ihren Erfolgen. Dozierende haben ihre guten Wünsche an die Absolvent:innengruppen der jeweiligen Lehrämter mit auf den Weg gegeben. Abschließend wurde das Sektglas erhoben ...

mehr

Bild fliegende Huete

Praxissemester im Ausland

Freitag, 26. November 2021 / 12 - 13:30 Uhr online

Es fand eine Info-Veranstaltung zum Praxissemester im Ausland (ZOOM) statt, mit Informationen und aufgezeigten Möglichkeiten, das Praxissemester 2023 im Ausland zu verbringen! Sie richtete sich an alle, die Praxiserfahrungen als Lehrer:in mit einem Blick über den Tellerrand hinaus verbinden und Lehrtätigkeiten in anderen Ländern kennenlernen wollen.

Digitalisierung in der Bildung von Lehrkräften

Donnerstag, 04. Nov. 2021 / 14-17 Uhr + Freitag, 05. Nov. 2021 / 9-15 Uhr

Das Projekt "Schnittstellen gestalten" veranstaltete ein ONLINE-SYMPOSIUM zum Thema : Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven für alle drei Phasen. Im Mittelpunkt dieses Symposiums standen die folgenden Fragen:

  • Welche Ansätze zur Digitalisierung in der Bildung von Lehrkräften existieren im allgemein- und berufsbildenden Bereich?
  • Welche Herausforderungen sind damit verknüpft?
  • Welche Perspektiven für eine stärkere phasenübergreifende Kooperation sind möglich?

Hier gelangen Sie zu den Informationen über das Symposium.

Mehr

Junge Menschen arbeiten am Laptop.

Einführungsveranstaltung Erstsemester Lehramt

Montag, 11. Oktober 2021 / 13:00 - 14:30 Uhr (Hörsaal HS2010)

Das ZfLB begrüßte alle neuen Lehramtsstudierenden zum Auftakt der Orientierungswoche mit einer Einführungsveranstaltung ins Lehramtsstudium. Die Veranstaltung war ein Teil der Orientierungswoche. Sollten Sie die Veranstaltung verpasst haben, finden Sie hier weiterführende Informationen des Studienzentrums und Praxisbüros.

Mehr

Eine Reihe von Zuhörern in einem Seminarraum.

Dual Connect (Duale Promotion)

Montag, 28. Juni 2021 / 10:00 - 16:30 Uhr  (Digitalformat)

Das Netzwerktreffen "DUAL CONNECT: Qualifikationswege in der Lehrerbildung" fand am 28. Juni 2021 statt. Es adressierte unterschiedliche Akteur/innen und Institutionen der Lehrer/innenbildung und rückte u.a. das Thema der nachhaltigen Nachwuchskräftegewinnung sowie (über-) institutionelle Kooperationen in den Fokus.

Mehr

Laptops und Papier

Open Campus Week

Montag, 7. Juni - Freitag 11. Juni 2021 /  (Digitalformat)

Außerdem nimmt das ZfLB am alle zwei Jahre stattfindenden Open Campus teil, einem Tag der offenen Tür der gesamten Universität, an dem jeder Bereich seine Aktivitäten vorstellen und mit (Print-) Medien, und/oder Führungen Einblicke bieten kann. Der diesjährige Open-Campus fand im Sommer 2021 im digitalen Format statt, die Homepage des Open Campus ist noch online und kann weiterhin besucht werden...

Mehr

Menschenmasse und Pagoden

Inklusive Bildung und Digitalität

Dienstag, 23. März 2021 / 10:00 - 16:30 Uhr  (Digitalformat)

Zusammen mit dem Netzwerk für inklusive Fachdidaktik Inklusion Interdisziplinär richtete das ZfLB das erste Bremer (Online-)Vernetzungsforum ‚Inklusive Bildung und Digitalität‘ aus. Dieses hatte den Schwerpunkt, die aktuellen Vorhaben innerhalb von coronabedingter Bildung - Inklusion - Digitalität sichtbar zu machen, insbesondere im Hinblick auf die lokalen Gegebenheiten. Inhaltlich wurden u.a. Medienverfügbarkeiten und digitale Lernplattformen und erprobter Distanzunterricht dargestellt und diskutiert.

Mehr

Logo Inklusion Interdisziplinär

Auftakt-/Abschiedsveranstaltung der Kohorten der Dualen Promotion

Mittwoch, 13. Januar 2021 / 13:00 - 16:00 Uhr  (online)

Das strukturierte Promotionsprogramm „Die Duale Promotion in der Lehrerbildung: Wissenschaft macht Schule“ am ZfLB der Universität Bremen hat am 13. Januar 2021 im Rahmen einer digitalen Veranstaltung die 1. Kohorte Dual Promovierende verabschiedet und die 2. Kohorte Dual Promovierende begrüßt. Die Veranstaltung fand in einem Zoom-Webinar statt.

Mehr

DP alleklein

Verleihung des Portalpreises

Mittwoch, 2. Dezember 2020 / 16:30 - 17:30 Uhr  (online)

Die Verleihung des einmalig vergebenen Portalpreises fand in einer Videokonferenz statt. Es sind drei herausragende Projekte mit dem Portalpreis ausgezeichnet worden. Dabei ging es darum, unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie neue digitale Konzepte für Unterrichtseinheiten und den Distanzunterricht zu entwickeln. Die Preisträger:innen stellen in den Videos ihre Projekte vor und geben eindrucksvolle Hintergründe zu ihren Konzepten, Inhalten und zur Umsetzung derselben...

Mehr

Bild
Aktualisiert von: ZfLB