Zum Hauptinhalt springen

Evaluation von Studien-Praxis-Projekten

Das Vorhaben "Studien-Praxis-Projekte" wird unter Heranziehung verschiedener Verfahren evaluiert. Zusätzlich ist es in die Gesamtprojektevaluation von "Schnittstellen Gestalten" eingebunden.

Befragung von Studierenden in SPP

Alle an SPP Teilnehmenden Studierenden werden regelmäßig nach Abschluss eines SPP-Durchgangs zu Ihren Erfahrungen befragt.

Zeitpunkt
  • März - April
Intrumente
  • Feedbackverfahren im Begleitseminar
  • Fragebogen (Online / Papier)
Erkenntnisinteressen
  • Qualität der Organisation von SPP
  • Durchführbarkeit und zentrale Erfolgsbedingungen von SPP
  • Did. Qualität des Begleitseminars zu SPP und Nutzen für das SPP
  • Förderung der Nutzung und Vernetzung universitärer Wissensbestände durch SPP
  • Qualität und Quantität der schul- und universitätsseitigen Begleitung von SPP
  • Verknüpfung von SPP und Masterarbeit

Schwierigkeiten der Studierenden im Prozess werden im Rahmen des Begleitseminars erfasst. Formale und organisatorische Probleme werden ggf. im Leitungsteam von SPP bearbeitet, inhaltliche Probleme werden an die fachlichen Begleitdozierenden zu SPP verwiesen.

Befragung der fachlichen Begleitdozierenden von SPP

Alle fachlichen Begleitdozierenden von SPP werden regelmäßig nach Abschluss eines SPP-Durchgangs zu Ihren Erfahrungen befragt.

Zeitpunkt
  • April - Mai
Instrumente
  • Leitfadeninterview (telefonisch)
Erkenntnisinteressen
  • Qualität der Organisation von SPP
  • Qualität und Quantität der Kommunikation mit den Studierenden und Lehrkraften
  • Qualität der Projektergebnisse
  • Nutzen von SPP für die Studierenden
  • Verknüpfung von SPP und Masterarbeit

Schwierigkeiten der fachlichen Begleitdozierenden im Prozess werden von diesen an die Projektkoordination gemeldet und ggf. im Leitungsteam zu SPP bearbeitet.

Befragung der teilnehmenden Lehrkräfte

Alle an SPP teilnehmenden Lehrkräfte werden regelmäßig nach Abschluss eines SPP-Durchgangs zu Ihren Erfahrungen befragt

Zeitpunkt
  • Mai - Juni
Instrumente
  • Leitfadeninterview (telefonisch/persönlich)
Erkenntnisinteressen
  • Qualität der Organisation von SPP
  • Entstehungsprozess von SPP
  • Qualität und Quantität der Zusammenarbeit mit Studierenden und fachlichen Begleitdozierenden
  • Rollenverständnis der teilnehmenden Lehrkräfte ggü. Studierenden und fachlichen Begleitdozierenden
  • Qualität des Projektergebnisses aus Schulsicht und Aussicht auf Implementation

Schwierigkeiten der an SPP teilnehmenden Lehrkräfte im Prozess werden von diesen an die Projektkoordination gemeldet und ggf. im Leitungsteam von SPP bearbeitet.

Aktualisiert von: SPP