Zum Hauptinhalt springen

Online-Selfassessment im Zulassungsverfahren

Was ist ein Online Self-Assessment?

Hierbei handelt es ich um eine verpflichtende, aber unbenotete Online-Prüfung als Teil des Zulassungsverfahrens für Studienplatzbewerber:innen. Diese erhalten von den Verantwortlichen im Fachbereich einen prüfungsspezifischen Link zur Online-Prüfungsplattform, über den sie nach Verifikation ihrer E-Mail-Adresse direkt den Test durchführen können. Nach Abschluss des Tests erhalten die Studienplatzbewerber:innen automatisiert ein PDF-Protokoll mit einer thematischen Auswertung, dem prozentualem Ergebnis sowie einer Kennzahl. Dieses Dokument oder auch nur die Kennzahl muss später mit der Bewerbung um einen Studienplatz eingereicht werden. Das Ergebnis hat keinen Einfluss auf die Vergabechancen, sondern soll lediglich zu einer Reflexion über die Studienplatzwahl anregen.

Das Szenario zeichnet sich dadurch aus, das nach Einrichtung der Prüfung keine weiteren Aufwände bei den Prüfungsverantwortlichen oder dem ZMML entstehen.

Die Studienplatzinteressenten werden durch den obligatorischen Test dazu veranlasst, sich vor einer Bewerbung mit dem Fach und ihrem individuellen Leistungsstand auseinanderzusetzen. Je nach Ergebnis kann ein differenziertes Feedback zur fachlichen Eignung und ggf. vorhandenen Defiziten, die in der Studieneingangsphase aufgeholt werden müssten, gegeben werden. Ziel ist eine Reduktion der Abbrecherquote.

Auf den Webseiten des Studierendensekretariats und einer Informationsseite des Fachbereichs werden die für den Test notwendigen Informationen bereitgestellt (Beispiel Mathematik-Selfassessment). Dies beinhaltet im wesentlichen einen kryptischen Link, der in der Online-Prüfungplattform über einen anonymen Direktzugang zu dem betreffendem Test führt. Nach Angabe einer validen E-Mail-Adresse wird an diese ein individueller Bestätigungscode verschickt, nach dessen Eingabe die Bewerber:innen zunächst eine Einverständnis-, Gesundheits- und Eigenständigkeitserklärung als gelesen abhaken müssen. Sie gelangen dann auf einen Startbildschirm, auf dem der Test ausgewählt wird. Dem Test ist ein Begrüßungstext vorgeschaltet, in dem die Prüfungsverantwortlichen wichtige Informationen zum Ablauf und zu den Bedingungen geben. Nach Zeitablauf oder Abgabe kann direkt im Prüfungssystem ein PDF-Protokoll mit anonymisierter Nutzerkennung, einem bewerbungsspezifischem Freischaltcode, einer thematischen Auswertung und dem prozentualem Ergebnis heruntergeladen werden. Eine mehrmalige Registrierung und Testdurchführung ist möglich. Im Fall einer Studienplatzbewerbung (in der Regel über das MOIN-Portal der Universität Bremen) muss der Freischaltcode aus dem PDF-Protokoll eingegeben werden (Schritt-für-Schritt-Anleitung aus dem Mathematik-Selfassessment)

Bis auf die E-Mail-Adresse werden keine persönlichen Daten gespeichert und die anonymen Accounts nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Regulär

  • Beratung und Schulung zu Organisation, Prüfungsdidaktik und technische Umsetzung (inkl. einer Schulung für den LTS-Editor)
  • Unterstützung und Übernahme von Teilfunktionen im Prüfungsmanagement (Zeitpläne, Datenaustausch, Ablaufkontrolle)
  • Bereitstellung und Administration des Testsystem (online.eassessment.uni-bremen.de)

Bei Bedarf und vorbehaltlich vorhandener Ressourcen

  • Qualitätsmanagement der Fragenkataloge hinsichtlich Funktion, Layout und Designrichtlinie
  • Betreuung und Information der Studienplatzinteressierten (Webseiten, Support-E-Mail), Koordination mit dem Sekretariat für Studierende
  • Programmierung der Aufgaben für das Online-Prüfungssystem im LTS-Editor
  • online-Qualitätskontrolle der Fragenkataloge und Prüfungseinstellungen, Einstellung des Prüfungsdesigns und eines Begrüßungstextes
  • Ggf. Abruf statistischer Auswertungen für eine weitere Qualitätskontrolle der Aufgabenkataloge (Item-Analyse, Schwachstellenanalyse)

Selbstassessment zum Mathematikstudium an der Universität Bremen  für die Studiengänge Elementarmathematik (Lehramt an Grundschulen) und Mathematik im 2-Fächer-Bachelor (Lehramt an Gymnasien und Oberschulen)