Zum Hauptinhalt springen

FAQ zu online-Openbook-Prüfungen über das LTS3

Auf dieser Seite haben wir die häufigsten Fragen aufgelistet, die uns Studierende, die an einer online-Openbook-Prüfung über das Prüfungssystem LTS3 (online.eassessment.uni-bremen.de) teilnehmen müssen oder teilgenommen haben, gestellt haben. Ihre Frage ist nicht dabei oder Sie finden die Antwort unbefriedigend? Schreiben Sie an infoprotect me ?!eassessment.uni-bremenprotect me ?!.de (Betreff: "Frage zu LTS3-online Prüfungen / FAQ-Erweiterung").

Als erstes sollten sie unter webmail.uni-bremen.de bei Ihren Uni-Mails nachsehen, ob dort die Benachrichtigung eingegangen ist. Häufig liegt das Problem in einer nicht funktionierenden Weiterleitung auf eine private Adresse (siehe auch Einstellungen in den online-Tools des ZfN). Einige Provider scheinen solche Mails nicht zuzustellen oder speichern diese im Spam-Ordner. Wo Sie nicht nachzusehen brauchen ist Stud.IP, denn das interne Nachrichtensystem von Stud.IP kann nur interne Nachrichten als E-Mail weiterleiten, selber aber keine E-Mails empfangen!

Wenn Sie sicher sind, dass die Mail nicht bei ihrem Uni-Account angekommen ist, schreiben Sie an infoprotect me ?!eassessment.uni-bremenprotect me ?!.de. Wir können dann dieselbe Mail erneut versenden.

Ausnahme: Studierende des FB 7 - Wirtschaftswissenschaft wenden Sich bitte an den Fachbereich unter fb07infoprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de. Dort liegen sowohl die Anmeldelisten als auch die Accountdaten vor.

Versuchen Sie folgende Schritte:

  • Kopieren Sie Nutzernamen und Passwort aus der E-Mail zunächst in einen Texteditor (z.B. Notepad unter Windows). Kontrollieren Sie, ob dabei Leerzeichen vor oder hinter den Einträgen mit kopiert wurden (diese dann löschen), ob ein Komma, Semikolon oder Doppelpunkt am Anfang oder Ende des Passwortes nicht mitkopiert wurde (passiert bei Doppelklick, dann normal mit der gedrückter Maustaste kopieren) oder ob Zeichen verändert wurden (diese dann korrigieren). Kopieren Sie dann die bereinigten Daten in die Eingabefelder der Prüfungsumgebung. Sonderzeichen am Anfang oder Ende (also , ; : etc.) gehören mit zum Passwort, bitte mit kopieren!

  • Es hat jetzt geklappt? Super. Lassen Sie die Textdatei geöffnet, eventuell brauchen Sie diese Daten bei einem Verbindungsabbruch erneut.

  • Es klappt immer noch nicht? Versuchen Sie, statt der kopierten Daten diese direkt über die Tastatur einzugeben. In einigen Fällen hat dies geholfen (warum auch immer).

Immer noch keinen Erfolg? Schreiben Sie an infoprotect me ?!eassessment.uni-bremenprotect me ?!.de und nennen uns außer Ihrem Namen unbedingt auch den Titel und das Datum der Prüfung! Falls selbst wir vom E-Assessment-Team uns mit den verschickten Daten nicht einloggen können (ist bisher noch nie passiert ;), setzen wir ihr Passwort neu und senden ihnen die atualisierten Daten.

Sie können sich zwar mit den Login-Daten der Hauptprüfung anmelden, finden aber keine Probeprüfung oder bei dieser fehlt der Bereit-Button? In diesem Fall sehen Sie sich bitte ersatzweise unser Tutorial dazu an.  Bitte beachten Sie, dass das Tutorial den normalen Modus mit aktiver Naviation zeigt. Bei Prüfungen mit Vorgabe der Bearbeitungsreihenfolge und -zeit ist die Navigation deaktiviert und der Fragenwechsel erfolgt (erst) nach Ablauf der Bearbeitungszeit pro Aufgabe automatisch.

Hinweis : Sofern kein separater Probetermin vereinbart wurde, wird eine Probe- oder Demoprüfung oft erst mit der Registrierung zur Hauptprüfung freigeschaltet. Am Tag vor der Hauptprüfung wird die Freigabe für die Probe wieder aufgehoben, Sie finden dann keinen “Bereit”-Button mehr.

In den Prüfungsmodi mit aktiver Navigation (freier Wechsel zwischen den Fragen) und mit festgelegter Bearbeitungsreihenfolge (es kann immer nur zur Folgefrage gewechselt werden, ein Zurück ist nicht möglich) kann vom ZMML-Team nach Prüfungsstart der Zeitzuschlag in Minuten eingetragen werden. Die verlängerte Zeit macht sich dann sofort in der Restzeitanzeige oben rechts im Prüfungsfenster bemerkbar.

Wichtig: Damit dies passiert, muss mit den Prüfungsverantwortlichen der vom Prüfungsausschuss genehmigte Nachteilsausgleich (Infos dazu) im Vorfeld abgesprochen werden, damit Ihre Lehrenden das ZMML entsprechend instruieren können. Das ZMML kann hier ausschließlich auf Anweisung der Prüfungsverantwortlichen handeln, also bitte keine Atteste und Bescheinigungen an uns senden!

Im zeitgesteuerten Modus (keine eigener Fragenwechsel möglich, dieser erfolgt nach einer für die Frage festgelegten Zeit automatisch) ist kein Zeitzuschlag möglich. Hier muss mit den Lehrenden ein Ausgleich in anderer Form (z.B. andere Prüfungsform) abgesprochen werden.

PS: Es ist leider schon vorgekommen, dass nach dem Start der Prüfung im Eifer des Gefechts genehmigte und kommunizierte Nacheilsausgleiche versehentlich nicht vom ZMML eingetragen wurden. In dem Fall bitte möglichst unmittelbar nach Zeitablauf der Prüfung ihre Lehrenden und gleichzeitig uns (info@eassessment.uni-bremen.de) informieren. Wir können Prüfungen wieder öffnen, so dass Sie nach dem Anmelden erneut in die Prüfung gelangen und ihre Zusatzzeit in Anspruch nehmen können. Vorsorglich entschuldigen wir uns schon jetzt für die Umstände und den Schrecken.

Bitte bedenken Sie, dass Sie für jeden Prüfungstermin separate Account-Daten zugeschickt bekommen (spätestens drei Tage vor dem Termin). Stellen Sie sicher, dass Sie die Daten der richtigen Prüfung verwendet haben.

Die Freigabe der Prüfung erfolgt frühestens 5 Minuten vor dem offiziellen Start. Falls Sie sich vor der Freigabe angemeldet haben, aktualisieren Sie kurz vor dem Starttermin die Seite oder die Prüfungsliste.

Sie sind spät dran und haben keine Freigabe? Spätestens 15 Minuten nach offiziellem Start, auf Wunsch der Lehrenden ggf. auch früher, wird die Freigabe beendet. Damit ist die Tür zum virtuellem Prüfungsraum leider geschlossen.

Dieses Problem tritt sehr selten auf und betrifft vor allem Studierende, die auf einem MAC als Browser Google Chrome verwenden. Bitte versuchen Sie zunächst, die Seite zu aktualisieren. Falls das nicht hilft, machen Sie für die Problemdokumentation zunächst einen Screenshot, schließen Sie den Browser bzw. Tab und wechseln dann auf Firefox. Nach dem Neuanmelden kommen Sie entweder direkt in die Prüfung oder auf die Startseite. Falls auf der Startseite der Bereit-Button fehlt, schreiben Sie an info@eassessment.uni-bremen.de, damit wir ihre Prüfung erneut freigeben können. Auch wenn dies alles länger dauern sollte, läuft Ihre Zeit erst, sobald Sie dann neu starten!

Sie müssen die Antworten nicht selber speichern, dies passiert bei der aktuell angezeigten Frage bei folgenden Systemereignissen automatisch:

  1. bei Fragenwechsel (auch wenn dieser vom System vorgenommen wird)

  2. Bei Klick auf “Abgeben”

  3. Bei automatischer Abgabe durch Zeitablauf

Bei Freitextfragen wird außerdem alle 30 Sekunden automatisch ein Zwischenstand gespeichert, der von den Prüfungsverantwortlichen später in der Fragenhistorie eingesehen werden kann.

Die Antworten werden also fortlaufend in die Datenbank geschrieben und gehen auch dann nicht verloren, wenn zwischendurch bei Ihnen ein technisches Problem auftauchen sollte. Abgebrochene Prüfungen können fortgesetzt werden.

Im Zeitgesteuertem Modus (festgelegte Bearbeitungszeit und Reihenfolge) ist die Navigation deaktiviert, die Fragennummern werden nach dem automatischen Fragenwechsel durchgestrichen (als Zeichen dafür, das diese nicht mehr bearbeitet werden können). Ein Häkchen für “bearbeitet” gibt es in diesem Modus nicht! Die Antworten sind selbstverständlich trotzdem gespeichert worden.

Im normalen Modus mit aktiver Navigation kann es vorkommen, das bei Zeitablauf oder manueller Abgabe bei der zuletzt bearbeiteten Aufgabe kein Häkchen angezeigt wird. Die Antwort wurde aber trotzdem übermittelt.

Siehe auch FAQ “Wann und wie werden die Antworten gespeichert?”

Darauf gibt s keine einheitliche Antwort, denn die erlaubten Hilfsmittel werden von ihren Lehrenden festgelegt, bei denen Sie sich vorab erkundigen sollten. Open-Book meint nicht, alles ist erlaubt. Generell gilt, dass die 1:1-Übernahme von Texten ohne korrekte Quellenangabe als Plagiat gewertet werden kann. Teamwork und Publikumsjoker fallen in die Kategorie “Schwerwiegender Täuschungsversuch”, der ernsthafte Konsequenzen haben kann (siehe unten). Auch wenn es verlockend ist: Verzichten Sie auf die Hilfe anderer, zumal dies nach unserer Erfahrung oft schief geht (Stichwort “Zufallsauswahl von Fragen”) und unnötig Zeit kostet. Einige formale Kriterien sind auch in der Eigenständigkeitserklärung für online-Prüfungen enthalten, die Sie bereits beim Anmelden im System als gelesen und akzeptiert bestätigen müssen. Hier noch mal der entsprechende Ausschnitt zum Nachlesen:

Eigenständigkeitserklärung
Hiermit erkläre ich, dass ich die oben bezeichnete Prüfung selbstständig und ohne fremde Hilfe und ohne Heranziehung nicht zugelassener Hilfsmittel bearbeitet habe. Mir ist bekannt, dass die Hilfe einer fremden Person, die gemeinsame Bearbeitung der Prüfungsaufgaben mit anderen in einem Raum oder mithilfe sozialer Medien, eine unzulässige fremde Hilfe darstellt und auch die nicht gekennzeichnete Übernahme von Inhalten aus dem Internet ein nicht zugelassenes Hilfsmittel ist.

[...]

... Ordnungsverstöße, die entgegen der Eigenständigkeitserklärung unternommen werden, [werden]generell als besonders schwerer Fall eines Täuschungsversuchs nach § 18 des Allgemeinen Teil der Bachelorprüfungsordnungen und gemäß § 42. Abs. 4 BremHG gewertet. In der Regel werden Studierende, die wiederholt oder in besonders schwerwiegender Weise einen Täuschungsversuch begehen, exmatrikuliert.

Nein, auf keinen Fall. Dies verstößt gegen den Urheberschutz und kann sogar strafrechtliche Folgen haben. Hier ein Ausschnitt aus der Eigenständigkeitserklärung der Universität Bremen für online-Prüfungen:

Urheberrechtlicher Hinweis: Die Lehrmaterialien und Prüfungsaufgaben (Aufgabenstellung / Musterlösungen) sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung außerhalb des konkreten Lehr- und Prüfungszusammenhangs (z.B. durch Hochladen auf Plattformen, Abdruck in Skripten, Weitergabe an andere Studierende oder sonstige Dritte – gedruckt, digital oder mündlich) ist nicht gestattet und strafbar. Darüber hinaus kann sie insbesondere zu Unterlassungs- und Schadenersatzansprüchen führen.

Falls sich der Browser geschlossen hat oder von Ihnen versehentlich geschlossen wurde, öffnen Sie den Browser erneut, rufen die Prüfungswebseite wieder auf, melden sich an und können dann die Prüfung direkt fortsetzen. Eventuell fehlen dann bei der zuletzt vor dem Abbruch angezeigten Aufgabe die Antworten (bei Freitextfragen maximal die Eingaben der letzten 30 Sekunden vor Abbruch) und müssen neu eingegeben werden. Die Antworten der vor dem Abbruch bearbeiteten Aufgaben bleiben erhalten.

Siehe auch FAQ “Wann und wie werden die Antworten gespeichert?”

Diese Fehlermeldung tritt immer dann auf, wenn der Browser auf Grund einer unterbrochenen oder extrem langsamen Internetverbindung keine Daten mit dem Prüfungsserver abgleichen konnte. Sporadisch tritt dies auch bei nicht kompatiblen Browsern  wie einem veralteter Edge, Safari, Opera und (selten) auch Chrome auf Apple-Rechnern auf. Die Fehleranzeige lässt sich oft nur durch Aktualisieren/Neuladen der Seite  entfernen. Durch das Neuladen der Seite (z.B. per F5) entfernt der Browser alle zuvor eingegebenen Einträge in Antwortfeldern, so dass diese neu eingegeben werden müssen! Bei Freitextfragen wird vom System die letzte gespeicherte Version aus der Datenbank geladen, hier gehen also max. 30 Sekunden verloren. Tritt dieser Fehler kurz vor Zeitablauf auf, können ihre Lehrenden bei Freitextfragen dennoch die letzte gespeicherte Version in der Fragenhistorie abrufen. Sie sollten dieses Problem den Prüfungsverantwortlichen zeitnah über einen Fehlerreport mitteilen, damit diese später auch wirklich in die Fragen-Historie hineinsehen.

Falls der Fehler von Beginn an und penetrant immer wieder erscheint, können Sie versuchen, den Browser zu wechseln: Bisherigen Browser schließen (nicht auf abgeben klicken), neuen Browser starten und erneut anmelden. Das System erkennt die abgebrochene Prüfung und schleust Sie wieder  in die Prüfung und an die Stelle, an der abgebrochen wurde. Falls Sie viel Zeit verloren haben, bitte an info@eassessment.uni-bremen.de schreiben. In Absprache mit den Prüfungsverantwortlichen (sofern diese erreichbar sind) können wir Ihnen Zusatzzeit eintragen.

Wenn Sie ganz sicher gehen wollen dass nichts verloren geht, könnten Sie bei Freitextfragen eine Kopie ihrer Antworten in einem Texteditor speichern bzw. in diesem die Antwort vorschreiben und dann in das Eingabefeld einfügen. Achten Sie aber auf den Zeitablauf (Anzeige oben rechts)!

Dieses sehr selten auftretende Problem hängt vermutlich mit einem installierten Ad-Blocker zusammen. Viele der Texte werden im Prüfungssystem als Bilder eingebettet und diese Bilder interpretieren einige Ad-Blocker mutmaßlich als unerwünschte Werbung. Was tun?

Bitte deaktivieren Sie (nur) für den Zeitraum der Prüfung alle Ad-Blocker und sonstige PlugIns, die Inhalte von Webseiten filtern. Weichen Sie ggf. für Ihre Prüfung auf einen Browser aus, den Sie normalerweise nicht nutzen und der keine besonderen Einschränkungen und Erweiterungen hat. Sie können auch während der Prüfung den Browser wechseln, in dem Sie den ersten schließen (Achtung: Nicht auf Abgeben klicken!) und im Ersatzbrowser die Seite erneut aufrufen und sich anmelden. Sie landen dann in der Prüfung an die Stelle, an der Sie sie verlassen haben. Erst dann läuft die Zeit seit Abbruch weiter.

Die Navigation auf der linken Seite ist ausgegraut und inaktiv? Das ist kein Systemfehler sondern eine von Ihren Lehrenden so gewünschte Einstellung. Sie müssen den Zeitablauf der Frage abwarten (Zeitanzeige oben rechts). Das System speichert dann die letzte Version der Antwort und wechselt automatisch zur nächsten Frage. Sie haben keine Möglichkeit, vorzeitig zur nächsten Frage zu wechseln. Bitte nicht vorzeitig auf “Abgeben” klicken, das beendet die Prüfung insgesamt! Sie können diese dann nicht mehr aufrufen!

In diesem von Ihren Lehrenden so gewünschten Prüfungsmodus können die Fragen nur der Reihe nach beantwortet werden. Die Bearbeitung der angezeigten Aufgabe muss vollständig abgeschlossen sein, bevor Sie selber zur Folgefrage wechseln, da bereits bearbeitete Fragen in der Navigation gesperrt werden (durchgestrichene Aufgabennummer). Dies bedeutet auch, dass Sie sich die oben rechts angezeigte Prüfungszeit selber einteilen müssen. Oft gibt die Punktzahl pro Aufgabe eine gute Orientierung darüber, wie viel Zeit Sie investieren sollten.

Ja, darauf können Sie sich verlassen. Siehe FAQ “Wann und wie werden die Antworten gespeichert?”

Eine Bitte: Nachdem Sie wieder auf der Prüfungsübersicht gelangt sind melden Sie sich bitte wieder aus dem System ab, insbesondere dann, wenn auch andere Personen Zugriff auf Ihren Rechner haben.

Keine Sorge, die eingegebenen Antworten wurden gespeichert. Falls der Browser bei Zeitablauf oder beim Abgeben nicht mehr reagieren sollte, versuchen Sie zunächst, die Seite zu aktualisieren (z.B. über F5). Wenn das nicht hilft, schließen Sie den Browser (Windows: Alt-F4 oder notfalls über den Taskmanager —>Strg + Alt + Entf). Falls die Prüfung im System als “abgebrochen” registriert ist, wird sie vom E-Assessment-Team systemseitig geschlossen. Sie können sich auch neu anmelden und selber den Status kontrollieren. Falls Sie dann wieder in die Prüfung gelangen sollten, können Sie normal abgeben.

Tipp: Es ist nicht notwendig, exakt in der Sekunde des Zeitablaufs selber auf abgeben zu klicken, denn dies erzeugt oft genau diese Problematik ;)

Die Ergebnisanzeige ist auf Wunsch der Prüfungsverantwortlichen bei fast allen Online-Prüfungen deaktiviert. Spätstens dann wenn es offene Fragen gibt, die noch nachbewertet werden müssen, wäre die angezeigte Prozentzahl auch irreführend. Es ist also völlig normal, wenn Sie dort kein Ergebnis sehen.