Skip to main content

Antonella Lavagno

Antonella Lavagno

Language instructor - Italian

University of Bremen
Ecotec 5, Room 1.07

Tel. 0421 218-61974
Email: alavagno(at)uni-bremen.de

Office hours (by phone):
13:04.2022, 11 - 12 a.m.

In summer semester 2022:
mondays, 12 - 1 p.m.

Please refer to the corresponding German page for details of my role and my guiding principles.

 

Please refer to the corresponding German page for details of my C.V.

 

ACADEMIC PUBLICATIONS (in German)

  • Lavagno, A. (1997). «‘Saluti di Roma‘. A proposito dell’alternanza ‘da’ / ‘di’». In:  Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur, Mai 1997, S. 88 - 93.
  • Lavagno, A. & Marinosci, L. (1999). Viaggiamo in italiano. Multimedialer Sprachkurs für Tourismusfachkräfte, CD-ROM, Mailand.
  • Lavagno, A. (2002). «Dimmi come parli, ti dirò chi sei». In: Mitsprache, Frühjahr / Sommer, S. 28 - 29.
  • Lavagno, A. (2003). «Im Internet lesen – am Beispiel Venedig». In: Mitsprache, Frühjahr / Sommer. S. 28 - 29.
  • Lavagno, A. (2008). «Motivationsmanagement», in: Arntz, R., Kühn, B., (Hrsg.):  Autonomes Fremdsprachenlernen in Hochschule und Erwachsenenbildung. Erträge des 1. Bremer Symposiums zum autonomen Fremdsprachenlernen. Bochum: AKS, S. 251 - 260.
  • Dozentinnenteam des Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen (2012). «Zur Entwicklung einer analytischer Bewertungsskala für mündliche Prüfungen». In: Arntz, R., Krings, H. P., Kühn, B. (Hrsg.): Autonomie und Assessment. Erträge des 3. Bremer Symposiums zum autonomen Fremdsprachenlernen. Bochum: AKS Verlag, S. 93 - 104.
  • Kozik-Rafii, V., Lavagno, A., Seyferth, S. (2014). «Schnittstellen zwischen selbstgesteuertem und nicht-selbstgesteuertem Lernen – Möglichkeiten einer Zusammenarbeit bei Tandem-Projekten, Schwerpunkt mündliche Interaktion: Evaluation und Leistungsmessung». In: Tandem Neuigkeiten, April 2014, Nr. 56, S. 3 - 16.
  • Lavagno, A. & Kucera, P. (2015). «Ein Studentenwohnheim in Italien und Schweden. Über eine simulation globale». In: Hettiger, A. (Hrsg.): Vorsprung durch Sprachen – Fremdsprachenausbildung an den Hochschulen. Dokumentation der 28. Arbeitstagung des AKS 2014. Bochum: AKS Verlag. S. 245 - 264.
  • Lavagno, A. & Kucera, P. (2018). «Die simulation globale in einem mehrsprachigen universitären Kontext». In: Rößler, E. (Hrsg.): Wilhelm, Alexander und wir: Einheit von Lehre und Forschung im Fremdsprachenunterricht an Hochschulen. Dokumentation der 29. Arbeitstagung des AKS 2016. Bochum: AKS Verlag. S. 240 - 257.
  • Seyferth, S., Lavagno, A., Kucera, P., Harsch, C. (2018). «Der GER als Grundlage zur Entwicklung sprachübergreifender Testspezifikationen». In: Brandt, A., Buschmann-Göbels, A., Harsch, C. (Hrsg.): Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen und seine Adaption im Hochschulkontext. 6. Bremer Symposium zum Sprachenlernen und -lehren. Bochum: AKS Verlag. S. 118 - 144.

WEITERE WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN

Übersetzung (gemeinsam mit Lavagno, C.) von: Mancini I. (1993). «Hermeneutik und Geisteswissenschaften». In: Bianco, F. (Hrsg.): Beiträge zur Hermeneutik in Italien. Freiburg / München: Alber Verlag, S. 63 - 90. 

Vortrag
«Italianität in Deutschland am Beispiel der Schriftstellerin Marisa Fenoglio» – Vortrag in der Vortragsreihe: Italiens Literaturen und Kulturen (eine Kooperation des Zentrums für Weiterbildung mit dem Studiengang Italianistik der Universität Bremen), 10.11.2004.

Leitung der Lehrer-Fortbildung (gemeinsam mit Mahaes Kayser)
«Wie konstruiere ich einen guten Sprachtest?», Sommeruni 19. – 20.07.2007, Universität Bremen.

Rezension (gemeinsam mit Guidi, B.) von: Brioschi, D. & Martini-Merschmann, M. (2015 & 2016). Italiano nell'aria 1 e 2. Roma: Edilingua. In: Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur, November 2016.

Updated by: SZHB