Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

Killian_Farrell_Porträt
Killian Farrell

Orchester und Chor sind zwar in Zeiten des Lockdowns notwendigerweise personell geschrumpft, waren aber dennoch bereit zum Auftritt.

Der Chor der Universität Bremen hat mit seinem Leiter Killian Farrell unter zumeist schwierigen Bedingungen digital geprobt. Erst ganz zuletzt konnte das erarbeitete Programm in wenigen Präsenzproben zur Konzertreife gelangen. Zum 50. Jubiläum der Universität und im Rahmen des „Open Campus 2021“ wurde am Sonntag (13.6.) um 12 Uhr ein kurzes Programm aus Volksliedern von Brahms und Stanford als Livestream übertragen.

Auch das Orchester meldete sich mit seinem zweiten kammermusikalischen Programm des Semesters: "Wir sind noch da!" mit Mozarts 'Eine kleine Nachtmusik' zurück, einem Stück so berühmt, dass es fast als „Schlager“ der klassischen Musik gilt. Das Streichensemble der Universität Bremen unter der Leitung von Killian Farrell hat die ersten beiden Sätze dieses wunderbaren Werkes aufgeführt. Sie zeichnen sich durch Transparenz und Leichtigkeit aus, mit bezaubernden Melodien aus der Feder des Meisters. Genau das Gegenteil wurde in dem Klavierquintett von Johannes Brahms präsentiert: ein leidenschaftliches Werk, dass die Qualen und Unruhe der Jugend ausdrückt. Besonders eindrucksvoll sind die düsteren Farben dieser Musik. Das intensive Zusammenspiel zwischen den fünf Instrumenten baut sich zum Ende hin zu einem dramatischen Höhepunkt auf. Zu hören war beides im Video-Mittagskonzert (15.6.) ab 12.30 Uhr.

Sonntag, 13. Juni 2021, ab 12 Uhr als Konzert im Livestream im Rahmen des "Open Campus"
"Wir sind noch da!" - Volkslieder aus Irland und Deutschland
Mitglieder des Chores der Universität Bremen, Leitung: Killian Farrell
Informationen zu dieser Veranstaltung unter:
https://www.uni-bremen.de/index.php?id=46369

Dienstag, 15. Juni 2021, ab 12.30 Uhr als Video-Mittagskonzert
"Wir sind noch da!" II - Mozarts kleine Nachtmusik und Brahms' Klavierquintett
Ensembles des Orchesters des Universität Bremen, Leitung: Killian Farrell
Informationen zu dieser Veranstaltung unter:
https://www.uni-bremen.de/index.php?id=44802