Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

Wir sind mit unseren Gedanken und in unserem Herzen bei den Mitgliedern unseres ukrainischen Partnerchores "Dnipro" aus Kyiv (russ.: Kiew) und hoffen inständig, dass sie alle gesund sind und bleiben!

"Schedryk" - Aufnahme vom 31.12.2021, gesungen vom Chor "Dnipro" von der Taras Schevchenko Universität in Kyiv (Kiew/Ukraine) unter der Leitung von Iryna Dusheyko

Der Chor der Universität Bremen hat im Jahr 2011 mit dem Chor "Dnipro" von der Taras Schevchenko Universität Kyiv/Ukraine kooperiert. Ein ausführlicher Bericht über den Besuch von des Chores "Dnipro" in Bremen und die Konzertreise findet sich im Konzertarchiv.  

Die Homepage des Chores „Dnipro“ hat die Adresse http://dnipro.univ.kiev.ua/en/about-us/  Dort findet sich unter "Media" auch eine Aufnahme des Liedes „Tetsche voda sine more“ („Water flows in the blue sea“) durch den Chor „Dnipro“. Dieses Lied haben 2011 beide Chöre gemeinsam in Bremen und in Kyiv gesungen. Anschließend wurde es fester Bestandteil des Liedrepertoires des Chores der Universität Bremen und noch häufig und gerne in Konzerten aufgeführt. Ein Livemitschnitt von "Tetsche voda sine more" aus dem gemeinsamen Konzert beider Chöre in Kyiv 2011 findet sich, zusammen mit weiteren Livemitschnitten aus den gemeinsamen Konzerten beider Chöre, im Konzertarchiv.

Sommersemester 2022

Chor im Sommersemester 2022: (Hier bitte zur Teilnahme eintragen)

Proben: montags 19.30 – 22 Uhr im GW1-Hörsaal der Universität
Am 25. April findet keine Probe statt!

Teilnahmevoraussetzungen: Fähigkeit, nach Noten und mehrstimmig zu singen. Ein Neueinstieg ist nur in der ersten Probe möglich.
Fachergänzende Studien/General Studies/Professionalisierungsbereich-Schlüsselqualifikationen: 2 CP

Programm: Liederzyklus "Bremen so frei" und ukrainische Lieder, Korrepetition Stefanie Adler, Leitung (interimistisch): Iryna Dusheko, Kiew.

Erste Probe: Montag, der 2. Mai. 19.30 Uhr, GW1-HS (Schnupperprobe, einfach vorbeikommen!)
Bis die Stelle des/der Universitätsmusikdirektors/-direktorin wiederbesetzt ist, wird Iryna Dusheyko aus Kiew unseren Chor leiten. Einigen ist sie noch vom eindrucksvollen Austausch 2011 mit unserem Partnerchor "Dnipro" aus Kiew als Chorleiterin bekannt. Nach Ausbruch des Kriegs in der Ukraine ist Iryna Dusheyko mit ihrer Mutter inzwischen in Bonn aufgenommen worden und hat, für alle Beteiligten zur großen Freude, die vorläufige Leitung zugesagt. Sie wird das ukrainische Repertoire einbringen, dessen Erarbeitung sicher ebenso eindrucksvoll wie auch ein Zeichen der Hoffnung sein wird.

Noten: Ausgabe am 2. Mai ab 19 Uhr vor Probenbeginn im Foyer des GW1-Hörsaals. Bitte 5 € und/oder bereits vorhandene Noten mitbringen. Wer sich nach der ersten Probe gegen das Mitsingen entscheidet, gibt die Noten wieder ab und erhält das Geld zurück.

Konzert: Der Chor wurde seitens des Bremer Mitsingfest-Organisationsteams gebeten, am Mittwoch, 1. Juni um 11 Uhr auf dem Bremer Marktplatz das Mitsingfest "Bremen so frei" möglichst zahlreich zu unterstützen. Die Teilnahme ist freiwillig, Treffen ist am 1. Juni um 10.45 Uhr am Roland.
Alle Informationen zum Mitsingfest: https://bremen-so-frei.de
Eine mögliche weitere Konzertplanung steht unter dem Vorbehalt des Zeitpunkts der Übernahme durch die neue UMD-Leitung. Vorsorglich bitte das Wochenende 9./10. Juli freihalten. (Dann wäre am 9. Juli Generalprobe von 14-20 Uhr und am 10. Juli Konzert um 18 Uhr).

 

Orchester im Sommersemester: (Hier bitte zur Teilnahme eintragen)

Programm: Antonín Dvořák, Sinfonie Nr. 8, G-Dur, Op. 88
1. Tutti-Probe: Mittwoch, der 11. Mai. 19.30 Uhr, GW1-Hörsaal

Leitung: Eine Übernahme der neu zu besetztenden UMD-Stelle wird "schnellstmöglich" angestrebt. Zwischenlösungen werden ggf. organisiert.

Noten: Ausgabe der Noten am 02. Mai 2022 von 20-21 Uhr oder vor dem Probenbeginn am 11. Mai 2022 jeweils im Foyer des GW1-Hörsaals.

Konzert: Die Planung eines möglichen Konzerts kann erst abschließend erfolgen, wenn die Frage der Leitung geklärt ist. Vorsorglich bitte das Wochenende 9./10. Juli freihalten. (Dann wäre am 9. Juli Generalprobe von 14-20 Uhr und am 10. Juli Konzert um 18 Uhr).



Chor und Orchester: Fortführung der Vorbereitung zur Neubesetzung der Universitätsmusikdirektor:innen-Stelle mit Werken von Beethoven, Mendelssohn Bartholdy und Brahms

Nachdem die langjährige Universitätsmusikdirektorin Dr. Susanne Gläß 2020 in den Ruhestand gegangen ist und ihr Stellvertreter Killian Farrell seit August 2021 als 1. Kapellmeister am Theater Stuttgart arbeitet, sind Orchester & Chor seit Oktober 2021 ohne offizielle musikalische Leitung. Beide Ensembles haben während des Wintersemesters 2021/22 in zwei Wochendendworkshops mit Hartmut Keil und Killian Farrell am Programm gearbeitet. COVID-19-bedingt mussten die Proben im Dezember 2021 beendet werden und werden nun fortgesetzt. Die Probedirigate der Kandidat:innen finden am Mittwoch, 27. April in der Zeit von 16 bis ca. 23 Uhr statt.


Chor: Für die „Elias“-Auszüge und die beiden Brahms-Lieder sind noch geübte und erfahrene Sänger:innen (besonders Männerstimmen und hohe Sopranstimmen) willkommen.
Verbindliche Proben, jeweils im GW1-Hörsaal der Universität: 1. Probe: Workshop am Sonntag, 24. April, 10 bis 17 Uhr (Mittagspause ca. 13 bis 14 Uhr), Leitung: Alice Meregaglia, Bremen sowie
Probedirigate: 27. April von 16 bis ca. 23 Uhr
Anmeldung und Rückfragen an Jan-Hendrik von Stemm, Verwaltung der Universitätsmusik, Tel. 218-60 109, „unimusikprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de“.


Orchester: Der bereits bestehende Klangkörper wird weiterhin an Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 3, "Eroica", arbeiten.
Besonders gesucht sind immer noch Hörner und Kontrabässe! Kontakt: Felix Noodt (Trompete, stud. Hilfskraft).

Obligatorische Termine Orchester (GW1-Hörsaal):
Notenausgabe Orchester: Sonnabend, 23. April um 9:30 Uhr  im Foyer des GW1-Hörsaals
Workshop: Sonnabend, 23. April 2022,  10 bis 17 Uhr (Mittagspause ca. 13 bis 14 Uhr), Leitung: Alice Meregaglia, Bremen sowie
Probedirigate: 27. April von 16 bis ca. 23 Uhr
 

Wir empfehlen auf dem Campus weiterhin das freiwillige Tragen einer Maske in Innenräumen. Vielen Dank!