Zum Inhalt springen

Chor-CD

CD “Sing along with friends 2010”

91 MB

Parallel zu den Aufführungen großer Werke für Chor und Orchester hat sich der Chor der Universität seit 2006 ein Repertoire an internationalen Liedern erarbeitet. Dies liegt nahe, weil die Universität Bremen besonders viele internationale Kontakte pflegt, entspricht aber gleichzeitig dem Bedürfnis des Chores, zusätzlich zu den großen Werken, die er regelmäßig mit dem Orchester der Universität aufführt, auch spontan gemeinsam Lieder singen zu können. Schon 2006 hat der Chor im Rahmen eines Projektes unter dem Titel „Sing along with friends“, das sich besonders an internationale Studierende der Universität Bremen richtete, die osteuropäischen und deutschen Lieder des Repertoires gelernt. 2008 war der Chor der University of Namibia (Leitung: Bonnie Pereko) für zwei Wochen in Bremen zu Gast und der Chor der Universität Bremen zum Gegenbesuch in Namibia. 2009 ist der Chor vom klassischen Kammerchor der Istanbuler Boğaziçi-Universität (Leitung: Burak Erdem) in Bremen besucht worden und hat den Besuch 2010 erwidert. Aus diesen Kooperationen stammen die afrikanischen und türkischen Lieder des Repertoires. Über die internationalen Kooperationen des Chores ist ein ausführlicher Bericht im Magazin der Universität „Impulse 1/2012“ erschienen.

Plakat

Der Chor hat dieses allmählich gewachsene Repertoire seit 2006 in unterschiedlichen Besetzungen, alleine oder gemeinsam mit den Partnerchören, komplett oder in Teilen, in mehr als 60 Konzerten in Bremen und auf den Konzertreisen aufgeführt. [Siehe die Liste der Konzerte.] Im Juni 2010 ist eines dieser Konzerte live mitgeschnitten worden – es handelte sich um ein Konzert aus Anlass vom „Tag der Musik“ am 19. Juni 2010 im GW1-Hörsaal der Universität, bei dem fast das komplette Liedrepertoire gesungen wurde. Rechtzeitig zu Weihnachten 2010 ist die CD fertig geworden.

Ausführliche Informationen zum Chor und zu allen Liedern auf der CD finden sich im Booklet, das als PDF-Dokument heruntergeladen werden kann.

Hier können alle 18 Lieder der CD einzeln gehört und heruntergeladen werden:

1. „Safari Ya Bamba“ – arr. v. Dr. A. Kemoli – aus Kenia

2 MB

2. „Laçin“ – komp. v. Ali Sevgi (geb. 1952) – Volkslied aus Aserbaidschan

3 MB
H

3. „Dat du min Leevsten büst“ – arr. v. Wilhelm K. Schmitt – aus Norddeutschland

2 MB

4. „Õitses kevad“ – komp. v. Alo Ritsing (geb. 1936), Text: Jaan Kärner – aus Estland

2 MB

5. „Ithemba lami“ – Xhosa, religious chorus – aus der Republik Südafrika

924 KB

6. „Willst Du immer weiter schweifen“ – komp. v. Joseph Haydn (1732 – 1809), Text: Johann Wolfgang von Goethe – deutscher Kanon

2 MB

7. „Katibim“ – komp. v. Ahmet Adnan Saygun (1907 – 1991) – unter Verwendung eines Volkslieds aus Istanbul

7 MB

8. „O Kolo“ – mündlich überliefert – Lied der Roma

4 MB

9. „Ruri ke Yena“ – Tswana, religious chorus – aus der Republik Südafrika

924 KB

10. M'sokombia“ – Ru kwangali, mündlich überliefert – aus Namibia

3 MB

11. „Wees nie bevrees nie“ – Afrikaans, komp. v. H. Pieter van der Westhuizen – aus Namibia

3 MB

12. „Sangena“ – Zulu, arr. v. Mzilikazi Khumalo – aus Südafrika

2 MB

13. „Güzelleme“ – komp. v. Hasan Uçarsu (geb. 1965), Text: Afşar Timuçin – aus der Türkei

8 MB

14. „Okaana ka Meme“ – Oshiwambo, mündlich überliefert – aus Namibia

924 KB

15. „Ti mamasa ta ge kaise ra mû ‡gao” – Nama, arr. v. Niels Erlank und Hans A. Eichab – aus Namibia

2 MB

16. „!Gawigu“ – Nama, komp. v. Marcellinus M. Swartbooi 2004 – aus Namibia

3 MB

17. „Amarula“ – Nama, arr. v. Niels Erlank und Hans A. Eichab – aus Namibia

2 MB

18. „Kai elotse“ – Nama, arr. v. Nils Roese – aus Namibia

4 MB