Zum Inhalt springen

Beratung

Wen..? Wozu..? Wie..?

  • Wen berät das Career Center?
  • Zu welchen Themen werde ich beraten?
  • Wie werde ich beraten?

Zu diesen Fragen geben wir Ihnen hier die Antworten.
 

mehr
  • snow

    Weihnachtszeit & Jahreswechsel

    Das Career Center ist vom Montag, 23. Dezember 2019 bis Freitag, 03. Januar 2020 geschlossen! Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen Guten Start ins Neue Jahr!

Beratungszeiten

Montag bis Mittwoch von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 16:30

Offene Beratungszeiten (Keine Terminvergabe!)
ZB-B (Zentralbereich B), B 0580
Tel.: +49 421 218-6 10 31
E-Mail:  Bernd.Lienstaedt@arbeitsagentur.de

Josephine Haladich-Hofmann / Beratung berufstätiger und berufserfahrener Master-Studierender

Dienstag bis Donnerstag nach Vereinbarung

ZB-B (Zentralbereich B), B 0570
Tel.: +49 421 218-6 10 37
E-Mail: haladichprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
www.uni-bremen.de/life


Praktikum

Praktika sind heute ein Bestandteil der universitären Ausbildung und häufig der Einstieg in den Arbeitsmarkt. Ob im Inland oder auch im Ausland: Unsere Berater und Beraterinnen unterstützen Sie gerne auf dem Weg zum richtigen Praktikum.

mehr

Auslandspraktikum

Ein Auslandpraktikum bietet Ihnen neben der Erfüllung der Praktikumsanforderungen viele Vorteile: Sie lernen andere Kulturen kennen, Sie wenden Fremdsprachen im Arbeitsleben an und Sie erweitern Ihre Möglichkeiten für einen (internationalen) Berufseinstieg.

mehr

Unterstützende Einrichtungen und Angebote für die Studienphase

Die ADE ist eine Beratungs- und Fachstelle zum Umgang mit Konflikten, Diskriminierungen und Gewalt am Ausbildungs-, Studien- und Arbeitsplatz. Das Angebotsspektrum beinhaltet Beratung und Information, Veranstaltungen und Fortbildungen.

Elternportal zu den Themen: 'Studium und Kind' sowie 'Arbeit und Kind'

Das HIB an der Uni Bremen berät und informiert über Bewerbungsverfahren und Berufseinstieg, arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Fragen, Hartz IV für StudentInnen und AbsolventInnen, Stipendien durch die Hans-Böckler Stiftung etc..

KIS ist erste Anlaufstelle für Menschen, die in ihrem Studium beein­trächtigt sind durch eine Behinderung, chronische Erkrankung, z.B. Diabetes, psychische Erkrankung, Epilepsie oder akute Erkrankung/Behinderung, z.B. durch Unfall. Auch Menschen ohne Schwerbehindertenausweis werden bei KIS beraten. KIS wendet sich an Studierende, Schulerinnen und Schüler, die sich für ein Studium interessieren, HochschulabsolventInnen. KIS berät zu allen Fragen rund um das Studium mit einer Beeinträchtigung: Härtefallregelungen, Nachteilsausgleich, Studienorganisation, Finanzierung, Unterstützungsangebote. Die Beratung der KIS ist vertraulich, unabhängig und kostenlos.

Das Studium ist eine Lebensphase, in der neben der beruflichen Ausbildung auch wichtige persönliche Veränderungen stattfinden. Alte Freundschaften lösen sich auf und es bilden sich neue Beziehungen; zu den Eltern kann eine Distanz entstehen, Partnerschaften verändern sich, eine längerfristige soziale und berufliche Zukunftsplanung muß entworfen werden. Im Rahmen des Studiums lösen zudem Konkurrenzkämpfe Leistungsdruck oder unklare Anforderungen häufig sehr grundsätzliche Selbstzweifel aus.
Als Studierende können Sie die Angebote der pbs jederzeit – also auch in den Semesterferien – kostenlos und unbürokratisch in Anspruch nehmen. Hier erhalten Sie sowohl bei studienbezogenen als auch bei persönlichen Fragen klärende Gespräche, Beratung und therapeutische Begleitung. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstelle unterliegen der Schweigepflicht.

Die Sozialberatungsstelle unterstützt alle ratsuchenden Studierenden, Studieninteressierten und Absolvent*innen, die in persönlichen, sozialen und finanziellen Angelegenheiten Unterstützung und Informationen benötigen, die eng mit dem Studierendenstatus und Studierendenleben verbunden sind.

Aktualisiert von: Petra Droste