Zum Hauptinhalt springen

Professionsentwicklung

Professionalisierung und Professionsentwicklung

Der Profilbereich ‚Professionalisierung und Professionsentwicklung‘ am Fachbereich 12 der Universität Bremen umfasst aktuelle Fragen der Profession(alisierungs-)forschung in vielfältigen Perspektiven. Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte beschäftigen sich zum einen mit Fragen der Evaluation und (Weiter-)Entwicklung des Curriculums und hochschuldidaktischer Formate in der Lehrer*innenbildung an der Universität Bremen. Zum anderen richten sich Projekte auf die Förderung von pädagogischer Professionalität und (fach-)didaktischer Expertise in der Fort- und Weiterbildung im Berufsfeld. Dabei werden neue Herausforderungen professionellen pädagogischen Handelns in verschiedenen schulischen Handlungsfeldern aufgegriffen. Hier sind Studien zur Qualifizierung im Feld der beruflichen Bildung ebenso angesiedelt wie Projekte, die sich mit der Kompetenzentwicklung für inklusives Unterrichten in im Primar- und Sekundarbereich befassen. Über diese anwendungs- und konzeptorientierte Entwicklungsforschung hinausgehend stehen in anderen Forschungsprojekten grundlegende Fragen zur Veränderung pädagogischer Professionalität im Zusammenhang mit einschlägigen bildungspolitischen Reformen (Inklusion, Individualisierung von Unterricht, Ganztagsschule, Pluralisierung und Diversifizierung von Professionen im Feld der Schule) und der New Governance im Schulbereich (Standardisierung, Output-Steuerung, verordnete Schul- und Unterrichtsentwicklung), aber auch im Kontext des migrationsgesellschaftlichen Wandels im Vordergrund.