Zum Hauptinhalt springen

Erasmus+

Das Erasmus+-Programm ermöglicht Studierenden, Lehrenden und Hochschulpersonal der Universität Bremen Auslandsaufenthalte in einem der 34 Programmländer (alle 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Liechtenstein, Nordmazedonien, Norwegen, Serbien, die Türkei und das Vereinigte Königreich). Als Förderangebot der EU leistet Erasmus+ einen wichtigen Beitrag zur Internationalisierung der Hochschulen. Die aktuelle Mobilitätsförderperiode von Erasmus+ hat eine Laufzeit von 2021-2027.

Im Rahmen des europäischen ERASMUS+ -Programms haben Sie als Studierende also die Möglichkeit, jeweils für 2 bis 12 Monate innerhalb eines Studienabschnittes (Bachelor, Master oder PhD) an einer der europäischen Partnerhochschulen des Fachbereichs zu studieren. Voraussetzung ist die Vorlage eines inter-institutionellen Erasmus+ -Abkommens zwischen den Studiengängen der Heimathochschule und der Partnerhochschule. Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Erasmus-Kooperationen des Fachbereichs 12.

  • Kompletter Erlass der Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Intensive Betreuung an Heimat- und Gasthochschule
  • Sprachliche Vorbereitung
  • ggf. Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen
  • Mobilitätszuschuss nach drei Länderkategorien von 450 Euro/Monat für Länderkategorie I, 390 Euro/Monat für Länderkategorie II und 330 Euro/Monat für Länderkategorie III
  • Inklusion und Diversität: zusätzliche Förderung von Teilnehmer:innen mit einer Behinderung (GdB mind. 30%) oder mit Kind(ern) durch Sondermittel (weiterführende Infos finden Sie hier)
  • Immatrikulation an der Universität Bremen
  • mind. ein abgeschlossenes Studienjahr bei Antritt des Auslandsaufenthaltes
  • sprachliche Voraussetzungen:
  • Unterrichtssprache: Niveau B2
  • Landessprache: variierend; i.d.R. Grundkenntnisse
  • bisher erbrachte Studienleistungen;
  • Sprachkenntnisse (Unterrichts- und Landessprache)
  • Sinnhaftigkeit des Studienvorhabens (Begründung des Auslandsstudiums, (außer-)universitäres Engagement, persönliche Eignung)

Die Bewerbung erfolgt bei der Erasmuskoordinatorin Lara-Joy Rensen. Bitte besuchen Sie unbedingt vor der Bewerbung die obligatorische Sprechstunde.

Anschließend müssen Sie sich über das Portal Mobility Online bewerben. Den Zugang zum Bewerbungsportal erhalten Sie während der Bewerbungsphase über die Seite des International Office. Bitte beachten Sie für die Bewerbung bei Mobility Online unbedingt auch die weiterführenden Informationen auf den Seiten des International Office.

Die unterschriebenen Unterlagen müssen per E-Mail als ein (!) pdf-Dokument bei der Erasmuskoordination eingereicht werden, die auch über die Platzverteilung entscheidet.

Die Bewerbungsfrist für das gesamte darauffolgende akademische Hochschuljahr (Winter- und Sommersemester) ist jeweils der 15. Februar.

Nach Ablauf der Erstauswahlverfahrens sind ab März in Absprache mit der Erasmuskoordinatorin bis Ende November noch Spätbewerbungen auf Restplätze möglich.