Zum Hauptinhalt springen

ISSU-Werkstatt

Termine:

Nach Absprache

Altersgruppe:

Kindergarten, 1.-4. Klasse

Dauer einer Lerneinheit:

Abhängig von der Altersgruppe 60-120 min

Buntstifte im Stern angeordnet

Ansprechpartnerin:

Dr. rer. nat. Corina Rohen
Universität Bremen, FB 12
Bibliothekstr. 1-3 28359 Bremen
Interdisziplinäre Sachbildung/Sachunterricht
Raum B 2170, GW 2
Tel. 0421-218-69413
crbprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Sachbildung in der Uni

ISSU-Werkstatt

Interdisziplinäre Sachbildung/Sachunterricht

Flyer

Angebot:

Das Angebot der ISSU-Werkstatt richtet sich an Kindergruppen und Schulklassen. Unter Mitwirkung von Studierenden des Studienfachs „Interdisziplinäre Sachbildung/Sachunterricht“ können interessierte Erzieher*innen und Lehrkräfte mit ihren Lerngruppen die ISSU-Werkstatt besuchen und zu unterschiedlichen Themenbereichen forschen.

Themen:

  • Regenwürmer
  • Schnecken
  • Licht und Schatten
  • Klima und Klimawandel
  • Wind und Wetter
  • Erdgeschichte
  • etc.

Konzept:

Aus pädagogischer Perspektive steht im Zentrum einer (Lern-)Werkstatt nicht die Herstellung von Gegenständen, sondern das selbstgesteuerte, handelnde Lernen. Die ISSU-Werkstatt ist weniger eine institutionelle Einrichtung, sondern vielmehr ein Unterrichtssetting, das verschiedene inhaltliche und methodische Zugänge ermöglicht. Insofern erlaubt das Werkstattlernen auch die Berücksichtigung unterschiedlicher Lernvoraussetzungen von Kindern.

Die Bandbreite der Themen umfasst sowohl einzelfachliche Themen z.B. aus der Biologie, Geologie oder der Physik als auch im Sinne der Konzeption des Sachunterrichts interdisziplinäre Ausrichtungen. In der ISSU-Werkstatt erhalten Kinder die Möglichkeit, sowohl eigenen Fragestellungen nachzugehen als sich auch an Frageimpulsen zu orientieren. Die Lehrenden bieten den Kindern die Möglichkeit, z.B. mit Hilfe unterschiedlicher Experimente oder Beobachtungen diese Fragen zu klären. Dadurch wird in der ISSU-Werkstatt eine Balance zwischen angeleitetem Experimentieren und Selbstbildungsprozessen geschaffen und somit das Lernen als aktive Wissenskonstruktion gefördert.

  • Logo Lernort Labor
  • Logo Universität Bremen