Zum Hauptinhalt springen

FRAUEN(RECHTS)BEWEGUNGEN IN DER TÜRKEI

Im Rahmen der Bremer Türkei-Woche fand am 11.11.2014 im Gästehaus Teerhof der Universität Bremen die „Podiumsdiskussion mit ersten Ergebnissen eines aktuellen Forschungsprojekts: Frauen(rechts)bewegungen in der Türkei“ statt. 

Im einführenden Vortrag skizzierte Dr. Bihter Somersan, die in Istanbul lehrt, die aktuelle Situation von Frauen in der Türkei – insbesondere als Folge der Frauenpolitik der Regierungspartei AKP. 

Anschließend wurde von Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu, Charlotte Binder, Aslı Polatdemir und Münevver Azizoğlu-Bazan das von der Stiftung Mercator geförderte, im Fachbereich 12/ Abteilung Interkulturelle Bildung angesiedelte, dreijährige Forschungsprojekt „Frauenbewegungen im innertürkischen Vergleich“ vorgestellt. 

Nach einem Kommentar von Prof. Dr. Tanja Thomas folgte zur Vertiefung des Themas eine lebhafte, von Aysun Doğmuş moderierte Podiumsdiskussion mit Fragen und Beiträgen aus dem interessierten Publikum. 

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt „Frauenbewegungen im innertürkischen Vergleich“ finden Sie hier

Münevver Azizoğlu-Bazan, Aslı Polatdemir und Charlotte Binder
Dr. Bihter Somersan und Aysun Doğmuş
Prof. Dr. Tanja Thomas und Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu

News

Am 16.07. und 17.07. findet die Tagung "Schule und Unterricht in der Migrationsgesellschaft" digital in Regensburg statt. Die Tagung wird von Meike Munser-Kiefer (Universität Regensburg), Yasemin Karakaşoğlu (Universität Bremen) und Paul Mecheril (Universität Bielefeld) initiiert.

Dita Vogel spricht in ihrem Interview "Lernen in vielen Sprachen" mit der E&W über das Projekt Transnationale Mobilität in Schulen.

Katja Baginski, Dennis Barasi und B. Johanna Funck veröffentlichen folgende Aufsätze im Sammelband: Theorie-Praxis-Verzahnung in der Lehrkräftebildung: Ergebnisse aus dem Netzwerk „Stark durch Diversität“:

  • Katja Baginski: Integration gesamtsprachiger Ressourcen in den DaZ und Fachunterricht 
  • B. Johanna Funck und Dennis Barasi: Praxiselemente in der universitären Lehramtsausbildung der Migrationsgesellschaft 
  • Lilith Rüschenpöhler und Katja Baginski: Migrant*innen mit geringen Deutschkenntnissen im Chemieunterricht 

Dennis Barasi wird im Rahmen des von Matej Meža und Anamaría Pabón Maldonado durchgeführten Projekts IchBinUniBremen vorgestellt. Die Vorstellung finden Sie hier.

Die Sprechstunden der Mitglieder des Arbeitsbereichs Interkulturelle Bildung finden aufgrund des Coronavirus bis auf Weiteres nicht an der Universität statt, bitte senden Sie Ihre Anfragen per Mail an die entsprechenden Mitarbeiter*innen.