Zum Hauptinhalt springen

News Detailansicht

Interessante Tagungen im September

Von Künstlicher Intelligenz und Robotik über die mathematische Frage der Booleschen Logik, bis hin zu dem spannenden Bereich der Sonifikation, also der Darstellung von Daten via Klang, mit diesen vielfältigen Themen beschäftigen sich die Tagungen am Fachbereich 3 im September 2022

EASE Fall School

Die EASE Fall School ist die jährlich stattfindende Doktorand:innen-Schule des Sonderforschungsbereichs EASE der Universität Bremen, der durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wird. Sie bietet am Montag, 19.09.2022 dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit, in das spannende Feld der kognitiven Alltagsrobotik einzusteigen. In Vorlesungen etablierter Wissenschaftler:innen und praktischen Hands-on Kursen können die internationalen Teilnehmenden Gedanken und Ideen mit den Vortragenden sowie den Expert:innen des Sonderforschungsbereiches EASE zu Themen der Künstlichen Intelligenz, Robotik und dem herausfordernden Gebiet der Robotermanipulation austauschen. Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung in den Räumen des Instituts für Künstliche Intelligenz der Universität Bremen geplant.
Kontakt: Tel. + 49 421 218 64049/64040, E-Mail: easeprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de. Weitere Informationen und Anmeldung: https://ease-crc.org/ease-fall-school-2022/#apply2022

15th International Workshop on Boolean Problems

Von Dienstag, 22. bis Mittwoch, 23. September 2022 findet in Bremen der „15th International Workshop on Boolean Problems“ statt. Ausgerichtet wird die diesjährige Veranstaltung von der Universität Bremen und dem Forschungsbereich Cyber-Physical Systems des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH). Im Mittelpunkt des Workshops steht der wissenschaftliche Austausch rund um das Themengebiet der Booleschen Logik und Algebra. Es wird Forschern und Ingenieuren aus verschiedenen Disziplinen ein Forum geboten, um Ideen auszutauschen sowie Problemstellungen und Lösungen zu diskutieren. Der Workshop widmet sich sowohl theoretischen Erkenntnissen als auch praktischen Anwendungen. Eines der Hauptziele ist es, wissenschaftliche Kooperationen zu initiieren und neue Anwendungsfelder zu erschließen.
Kontakt: Prof  Dr. Rolf Drechsler; Universität Bremen; Fachbereich Mathematik/Informatik
Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur (AGRA); Tel. +49 0421 218 – 63932; E-Mail: drechslerprotect me ?!informatik.uni-bremenprotect me ?!.de. Weitere Informationen:http://www.informatik.uni-bremen.de/iwsbp

Interactive Sonification Workshop (ISon) 2022

Um Sonifikation, um die Darstellung von Daten via Klang, geht es im Workshop Interactive Sonification Workshop (ISon) 2022 am Donnerstag, 22. September 2022 im Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst sowie digital um 9 Uhr. Sonifikation wird zum Beispiel zum Erkunden von Daten, Überwachen von Zuständen und Prozessen oder zum Navigieren genutzt. Interaktive Sonifikation stellt den menschlichen Nutzer in den Mittelpunkt der Untersuchungen, aus Sicht der Ergonomie, Kognitionswissenschaft und Wahrnehmungsforschung. Psychoakustik ist eine Disziplin, die die Beziehung zwischen der Physik und der Wahrnehmung von Klang durch experimentelle Methoden und Computermodelle erforscht. Der Workshop beleuchtet, wie Forschungen der interaktiven Sonifiktion und der Psychoakustik voneinander profitieren können. Zum Beispiel können psychoakustische Modelle dabei helfen, die Verständlichkeit von Sonifikation zu maximieren, und Ermüdungserscheinungen zu minimieren. Gleichzeitig stellt interaktive Sonifikation ein nützliches Instrument dar, um psychoakustische Experimente um Aspekte der dynamischen Klänge, Kognition und Verkörperlichung zu erweitern.
Kontakt: Dr. Tim Ziemer, Universität Bremen Tel.: +49 421 218-64280. Weitere Informationen:

https://interactive-sonification.org/ISon2022

12th Days on Computational Game Theory

Am 29. und 30. September finden an der Universität Bremen die "12th Days on Computational Game Theory" statt. Der Workshop dient dem informellen wissenschaftlichen Austausch von Wissenschaftler:innen im Bereich der Algorithmischen Spieltheorie. Er bietet damit Raum für Vorträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik und anderen Gebieten, die an algorithmischen Fragestellungen der Spieltheorie interessiert sind. Der Workshop gibt die Möglichkeit, Kooperationen zu finden oder zu festigen, wissenschaftliche Ideen auszutauschen und eigene Arbeiten zu präsentieren.
Kontakt: Prof. Dr. Daniel Schmand; Fachbereich Mathematik / Informatik; E-Mail: cgtdayprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de; Weitere Informationen: http://www.math.uni-bremen.de/zetem/cms/detail.php?id=24316

 

Studiieninteressierte Menschen