Zum Hauptinhalt springen

Übergang vom Bachelor zum Master

Zum Ende des Bachelorstudiums kommen immer mehr noch zu erledigende Aufgaben auf Sie zu. Damit Sie den Überblick behalten und beim Übergang vom Bachelor in den Master nichts schief geht, haben wir Ihnen eine Übersicht vorbereitet.

Diese soll Ihnen eine Hilfestellung geben und gerne können Sie sich bei Fragen an das Studienzentrum Mathematik (z.B. per Mail) wenden.

Ein Haufen Bücher.

1. Prüfungsordnung

Für eine gute Übersicht sollte man spätestens im vorletzten Semester nachschauen, ob alle Leistungen eingetragen wurden bzw. sich notieren, welche noch ausstehen. Sinnvoll ist es zusätzlich sich alle Module mit der Anzahl der zu belegenden Veranstaltungen aufzuschreiben, um auf einen Blick sehen zu können, wie viele Seminare und Vorlesungen noch anstehen. Eine Übersicht der zu belegenden Module finden Sie im Bereich Studieninhalte ihres Bachelorstudiengangs.

2. Aufnahmeordnungen und Fristen

Spätestens ein Semester vor dem Abschluss sollte man sich Gedanken machen, welchen Masterstudiengang man studieren möchte und sich die entsprechende Aufnahmeordnung anschauen (siehe unten). Dort sind die Voraussetzungen (z.B. eine bestimmte Anzahl an CPs zur Bewerbung) sowie Einschreibe- bzw. Bewerbungsfristen festgehalten.

Aufnahmeordnungen:

3. Bachelorarbeit

Auf der einen Seite sollte man sich früh genug (in der Regel im 5. Semester) Gedanken bezüglich des Bachelorarbeitsthemas machen. Auf der anderen Seite sollte man auch zum Ende der Bearbeitungszeit der Bachelorarbeit die Korrekturzeit der Bachelorarbeit beachten. Um diese Zeit nicht nutzlos verstreichen zu lassen, ist es sinnvoll, sich zu Beginn des letzten Bachelorsemesters über den Zeitraum zu informieren, um gezielt planen zu können.

Alle Informationen und Unterlagen sowie eine Checkliste zur Bachelorarbeit finden Sie hier.

Wichtig:

Man muss sich für jeden Master neu bewerben. Auch bei gleicher Uni und Fächerkombination erfolgt kein automatischer Übergang nach dem Erlangen des Bachelors oder bei Zahlung der Semestergebühr.

4. Zeitplan

Damit dem Übergang in den Master nichts im Wege steht, sollte man sich außerdem früh genug über die Bearbeitungs- sowie Korrekturzeit der Bachelorarbeit (siehe 5. Korrekturzeit) informieren und dementsprechend den Start- und Abgabetermin planen. Bei manchen Studiengängen steht nach der Bacherlorarbeit auch noch eine mündliche Verteidigung an, die ebenfalls noch innerhalb des letzten Bachelorsemesters stattfinden muss.

5. Exmatrikulation

Sobald Ihre Bachelorarbeit benotet und ihre Leistung in PABO eingetragen wurde, werden Sie, sofern auch alle weiteren Leistungen für Ihren Bachelor erbracht wurden, automatisch zum Ende des laufenden Semesters exmatrikuliert. Sie können sich auch auf Wunsch früher exmatrikulieren lassen. Alle Informationen dazu und weitere Infos inden Sie hier.

6. Masterkurse vorziehen

Sie sind zwar noch im Bachelor, warten aber z.B. nur noch auf die Gutachten der Bachelorarbeit? Dann kann es für Sie sinnvoll sein in der Übergangszeit ein Mastermodul zu belegen. Dies muss individuell abgestimmt werden und bitte melde Sie sich dazu beim Studienzentrum Mathematik per Mail. Weitere Informationen finden Sie hier.