Zum Hauptinhalt springen

News Detailansicht

Stadtteil-Schnitzeljagd und Roboterprogrammierung

Die Universität Bremen koordiniert das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte regionale Cluster meerMINT. Das Angebot reicht von Stadtteil-Schnitzeljagden über Roboterprogrammierungen und Jam Session. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren.

m MINT-Cluster „meerMINT-Freizeitangebote für Jugendliche in Bremen und umzu“ (kurz: meerMINT) können Kinder und Jugendliche gemeinsam mit Übungsleiter:innen in Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – die sogenannten MINT-Bereiche – erleben und erforschen. Es wird getüftelt, programmiert, geforscht, experimentiert und gebastelt. Das Ganze findet in direkter Wohnortnähe statt. Die Inhalte orientieren sich an aktuellen Problemen und Fragestellungen aus dem Alltag der Kinder und Jugendlichen.

meerMINT-Docks an vier Standorten im Land Bremen

An vier Standorten im Land Bremen, den sogenannten meerMINT Docks, gibt es Angebote für unterschiedliche Altersgruppen. Alle Angebote sind für die Teilnehmer:innen kostenlos. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die meerMINT Docks mit ihren unterschiedlichen Angeboten und Schwerpunkten liegen in Bremerhaven (PHÄNOMENTA Bremerhaven), in Bremen Nord (Jacobs University), in Gröpelingen und in der Vahr (M2C – Digital Impact Labs).

Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die Zukunft gestalten

Darüber hinaus werden vertiefende Angebote und meerMINT-Clubs aufgebaut, die von Kindern und Jugendlichen mitgestaltet werden.  

Weitere Informationen:

Informationen und Anmeldungen: www.meermint.de
 

Fragen beantwortet:

Dr. Hanne Ballhausen
Clustermanagement meerMINT
Fachbereich Mathematik/Informatik
Universität Bremen
Tel: +49 (0)421 218-57106
E-Mail: hanne.ballhausenvw.uni-bremen.de

Jacobs University gGmbH Teilnehmende bei einem der ersten meerMINT-Workshops „Hirn + Körper = Dreamteam“ im Dock Nord.