Zum Hauptinhalt springen

Forschung

Ziel unserer Forschung ist es, Lehr- und Lernprozesse besser zu verstehen und damit zur Optimierung dieser Prozesse beizutragen. Unsere Forschungsfragen basieren auf Theorien und Methoden der Pädagogischen Psychologie, der empirischen Bildungsforschung und der Erziehungswissenschaft. Die unterschiedlichen Schwerpunkte unserer Forschung lassen sich drei Bereichen zuordnen:

Die Bereiche möchten wir nicht als isoliert verstanden wissen. Vielmehr gehen wir davon aus, dass ein professionelles Verständnis von Lehr- und Lernprozessen nur erlangt werden kann, wenn auch die Interaktionen zwischen Lernumwelt und individuellen Bedingungen berücksichtigt werden.

Insgesamt möchten wir mit unserer Forschung dazu beitragen, dass

  • Lernmaterial unter Berücksichtigung der perzeptuellen, kognitiven und affektiv-motivationalen Voraussetzungen der Lernenden gestaltet werden kann,
  • für Lernende ein aktiver und produktiver Umgang mit der Komplexität des Materials nicht nur ermöglicht sondern auch gefördert und motiviert wird,  
  • in Bildungskontexten handelnde Personen (Lehrer:innen, Pädagogische Fachkräfte etc.) professionelle Kompetenzen erwerben, die ihnen eine wissenschaftlich fundierte Bewältigung ihrer beruflichen Anforderungen erlauben.

News

28.02.2022

Wir suchen Verstärkung für unser Team! Menschen mit Interesse an einer Qualifikationsstelle zur Gestaltung und Erforschung von Lernprozessen und -umgebungen sind herzlich eingeladen sich zu bewerben. Zur Stellenausschreibung

31.01.2022

Wir verabschieden Sarah-Lena Schneemilch aus unserer Arbeitsgruppe. Wir danken Sarah herzlich für ihre Arbeit und wünschen ihr für die neue Stelle alles Gute!

15.11.2021

Thomas Lehmann hat einen Artikel im European Journal of Psychology of Education veröffentlicht. Dieser befasst sich mit Aspekten selbstregulierten Lernens und deren Einfluss auf die Wissensintegration im Lehramtsstudium. [zum Artikel]