Zum Hauptinhalt springen

News Detailansicht

Zukunftsfeld Mathematik

Wo Mathematikerinnen und Mathematiker arbeiten und forschen - Der technische Fortschritt, der unser Leben bestimmt, ist ohne Mathematik nicht denkbar. Trotzdem ist vielen Menschen nicht bewusst, dass Mathematik fast überall eine Rolle spielt. Deswegen findet am 29.09. der Zukunftstag statt!

Der Bedarf an Mathematikerinnen und Mathematikern ist groß — nicht nur wegen ihrer mathematischen Kenntnisse, sondern oft auch wegen ihrer herausragenden analytischen Fähigkeiten.

Unser Ziel ist es deshalb, interessierten Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das breite, vielfältige und zukunftsträchtige Berufsfeld der Mathematikerin und des Mathematikers zu geben. Mathematik ist mehr als Zahlen und Rechnen!

Auch in diesem Jahr setzen wir die Reihe „Zukunftsfeld Mathematik“ fort und stellen weitere Anwendungsgebiete der Mathematik aus Industrie und Forschung vor. Aufgrund der aktuellen Situation werden wir auf ein persönliches Zusammentreffen im Uni-Hörsaal verzichten und die Veranstaltung wie im vergangenen Jahr digital durchführen. Damit bieten wir vielen Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, spannende Einblicke in die Mathematik zu bekommen. Die Beiträge kommen dieses Jahr aus dem Bereich des Quantencomputing, der Forschung zur Musikwahrnehmung und der mathematischen Unterstützung für die Stahlerzeugung.

Neben drei Vorträgen mit moderiertem Diskussions- und Fragenteil gibt es am Ende der Veranstaltung die Gelegenheit in kleinen Gruppen mit den Vortragenden ins Gespräch zu kommen.
Eine Teilnahme ist in Gruppen – z. B. im Kursverband aus dem Klassenzimmer heraus – oder auch als Einzelpersonen von zuhause aus möglich. Es wird vorab für die Lehrkräfte die Möglichkeit geben, die Technik auszuprobieren. Mehr Infos und die Anmeldung gibt es hier.

Zukunfstag Mathematik