Zum Hauptinhalt springen

Kolloquien und Vortragsreihen

Sommersemester 2021 und Wintersemester 2021/22

Vortragsreihe „Rückblick – Einblick – Ausblick. Streifzüge durch 50 Jahre Universität Bremen“

Das 50-jährige Jubiläum der Universität Bremen ist Anlass, um von unterschiedlichen Standorten aus auf ihre Vergangenheit zu blicken. Im Zentrum der Vortragsreihe steht die Geschichte der einstigen Reformhochschule vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen. Welche Rolle spielte bei ihrer Gründung etwa die Studentenbewegung oder die Frage der Bildungsgerechtigkeit? Wie fügte sie sich in die deutsche Universitätslandschaft ein?

Das besondere Augenmerk liegt neben den universitären Kernbereichen Forschung, Lehre und Studium auch auf Fragen der Mitbestimmung und Transparenz. All dies erfuhr an der Bremer Universität zunächst eine besondere Ausprägung (Stichwort „Bremer Modell“) und war in Teilen sehr umstritten.

Während sich einige Vorträge auf die Konstellation der 1970er Jahre konzentrieren, verfolgen andere ihre Themen in die Gegenwart und Zukunft. Welche Herausforderungen hat die Universität aktuell und zukünftig zu bestehen? Wohin kann und soll sie sich entwickeln? Auf welchen Erfahrungen der Vergangenheit lässt sich in der Zukunft aufbauen?

Für die Veranstaltungsreihe konnten hochgradig profilierte Referent*innen von internationalem Renommee gewonnen werden. Sie richtet sich an ein breites Publikum von Interessierten in der Stadt und an der Universität.

Termine und Details finden Sie hier.

Flyer zum Herunterladen:

In Kooperation mit dem

Universitätsarchiv Bremen
Modern History

Wintersemester 2019/20

Globalgeschichte in der Praxis

Dienstag, 19.11.2019
„Imperium auf dem Rückflug.
Dekolonisierung und Migration in Portugal“

Prof. Dr. Christoph Kalter, Friedrich-Meinecke-Institut, Freie Universität Berlin

Dienstag, 03.12.2019
Globalgeschichte, transnationale und vergleichende Geschichte:
Eine Verhältnisbestimmung

Prof. Dr. Heinz-Gerhard Haupt, European University Institute, Florenz

Dienstag, 07.01.2020
„Wie schreibt man eine Globalgeschichte der Ugandabahn?
Reflexionen aus der Sicht eines Afrikahistorikers“

Norman Aselmeyer, European University Institute, Florenz

Dienstag, 21.01.2020
„Globalisierungs- und Deglobalisierungstendenzen
in der deutschen Zwischenkriegszeit“

Prof. Dr. Gabriele Lingelbach, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel