Zum Hauptinhalt springen

Folge 4

Die Antarktis im Kalten Krieg

Sowjetische und amerikanische Wissenschaftler zwischen Konflikt und Brüderschaft

In dieser Folge spreche ich mit Elias Angele über das Leben und die Arbeit sowjetischer und US-amerikanischer Wissenschaftler, die während des Kalten Krieges gemeinsam in der Antarktis forschten. Wie sah der Alltag dieser Männer aus und wie verständigten Sie sich? War die Arktis unberührt von den Konflikten der Systeme, aus denen sie stammten?

 

Die vollständigen Audioaufnahmen der Zeitzeugen gibt es unter den folgenden Links:

- Interview of Gordon Cartwright by Brian Shoemaker (https://kb.osu.edu/handle/1811/50008)

- Interview of Morton J. Rubin by Dian O. Belanger (https://kb.osu.edu/handle/1811/28395)

Vielen Dank an die Ohio State University für die Bereitstellung der Interviews!

 


Gast: Elias Angele ist Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Zeitgeschichte und Kultur Osteuropas an der Universität Bremen. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Wissenschaftsgeschichte des Kalten Krieges, die Geschichte der Polarforschung und Nationalismusgeschichte.