Zum Hauptinhalt springen

Dienstag, 30. November 2021, 12.30 Uhr, Theatersaal, Eintritt frei
Bach meets Celtic Folk

Ulrich Busch/Gitarre
Ulrich Busch

Ulrich Busch

musiziert international als Solist und Kammermusiker und arbeitet als Dozent und als Juror bei renommierten Musikwettbewerben. 

Er studierte an der Hochschule für Künste in Bremen bei Professor Bernard Hebb und an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Professor Bungarten. Ulrich Busch war Meisterschüler von international renommierten Künstlern wie Pepe Romero, David Russel & Manuel Barrueco und gewann internationale Wettbewerbe. An der Kreismusikschule Verden hat er die Fachleitung für Gitarre inne.

Das Repertoire des Bremer Gitarristen umfasst die Werke der Vihuelisten des 16. Jahrhunderts, der Lautenisten des 17. und 18. Jahrhunderts und natürlich den reichen Schatz an Originalwerken des 19. und 20. Jahrhunderts – klassisch-romantische Gitarrenmusik sowie spanisch-südamerikanische Gitarrenmusik.

Nach einigen Jahren in Windhoek/Namibia lebt Ulrich Busch nun wieder in Bremen und unternimmt von hier aus Konzertreisen, die ihn auch weiterhin regelmäßig in den Theatersaal führen.

Programm

Ulrich Busch ist immer neugierig und experimentierfreudig bei allem, was man auf der akustischen Gitarre machen kann. In diesem Mittagskonzert präsentiert er seine Erfahrungen mit "Open Tunings", alternativen Stimmungen für die Gitarre.

 

J.S. Bach (1685-1750)
Preludium, Fuge, Allegro                    
BWV 998                                             

 

Celtic Folk
all arragements by Stephen Wake
Guitar tuning: DADGAD & CGDGCD


Huw Williams
Rosemary´s Sister

Traditional                           
The Old Copperplate                           

Turlough O´Carolan
Si Beag, Si Mor

Traditional
Three Irish Jigs
-    Tom Billy´s
-    The Killina
-    The Horseshoe