Zum Hauptinhalt springen

Leander Kippenberg

Leander Kippenberg

hat bereits zahlreiche Konzerte als Solist und Kammermusiker in Europa in renommierten Konzertsälen wie der Tonhalle Zürich, dem Sendesaal und der Glocke in Bremen, St. John Smith Square in London und der Barbican Hall gegeben.

Schon mit 15 Jahren begann er sein Studium in der Meisterklasse von Professor Michael Sanderling an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Im Alter von 20 Jahren wechselte er dann mit einem Vollstipendium in die Klasse von Prof. Louise Hopkins an die Guildhall School of Music and Drama in London. Nachdem er sein Master Studium dort mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, erspielte er sich im Frühjahr 2017 eine Stelle als Akademist der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und durchlief dort über einen Zeitraum von zwei Jahren neben der Teilnahme an zahlreichen Orchesterprojekten und weltweiten Konzert Tourneen ein umfassendes Fortbildungs-Curriculum mit musikalischen und außermusikalischen Inhalten.

Seine regelmäßige Teilnahme an renommierten Musikfestivals wie dem Musicians Seminar in Prussia Cove in Cornwall, Youth Classics International Music Festival oder dem Virtuoso et Belcanto Festival in Lucca dienten zur Inspiration und gaben ihm die Möglichkeit, mit bekannten Musikerpersönlichkeiten wie Gary Hoffmann, Adrian Brendel, Erich Höbarth, Valentin Erben, Ralph und Marc Gothoni und Thomas Adés zusammen zu arbeiten.