Zum Hauptinhalt springen

Dienstag, 9. November 2021, 12.30 Uhr, Theatersaal, Eintritt frei
Mi piace qui – Werke für Klavier solo

Ginevra Paniati aus Genua, Italien/Klavier
Ginevra Paniati
Ginevra Paniati

Ginevra Paniati

begann mit dem Klavierspiel im Alter von vier Jahren und besuchte ab 2006 das Niccolò Paganini Konservatorium in Genua, das sie 2016 absolvierte. Der Abschluss ihrer Masterstudien im Klavierfach am Royal Birmingham Konservatorium (RBC) in Großbritannien ermöglichte ihr Auftritte in den bekanntesten Spielstätten Italiens, (Teatro Stabile of Genova; Palazzo Ducale; Il Salotto della Musica; Teatro Vittorio Emanuele, Messina; Auditorium Rai, Turin; Palazzo del Comune, Montepulciano) und in Großbritannien (The REP Theatre, Birmingham; St. Paul’s Church, Warwick; Lakeside Theatre of Nottingham; King’s College London Chapel).

Seit 2010 arbeitet Ginevra Paniati im Rahmen ihrer Studien sowohl für Schulen als auch für Theater in einer Vielzahl von Tätigkeiten als Solistin, Kammermusikerin, Lehrerin, als Klavierbegleitung und Korrepetitorin für Opern wie auch für Musicals. Daraus ergaben sich Partnerschaften und Zusammenarbeiten mit zahlreichen internationalen klassischen zeitgenössischen Musiker:innen, darunter Jan Loeffler, Pascal Nemirovski, Philip Martin, Alessandra Garosi, Tiziana Canfori, John Thwaites, Julian Pike, Paul Wingsfield, Luis Sanchez, Fabrizio De Rossi Re, Alessandro Marangoni, Inigo Alonso, Stefano Parrino, Massimiliano Damerini und Debora Brunialti.

Programm

Joseph Haydn (1732 – 1809)
Sonate in Es-Dur, Hob. XVI:49

Johann Nepomuk Hummel (1779 – 1837)
Recollections of Paganini s 190 / woo8


Am Bösendorfer Flügel: Ginevra Paniati

 

Im Sommer war sie noch aus Genua im Video-Mittagskonzert zu sehen und zu hören. Nun tritt Ginevra Paniati im Rahmen einer Deutschlandreise live im Theatersaal auf. Die Pianistin schreibt dazu: "Herzlich willkommen und vielen Dank für Ihren Besuch! Es ist eine Freude für die Mittagskonzerte spielen zu dürfen und mein Dank gilt Jan-Hendrik von Stemm und Charlotte Pietschmann für diese schöne Möglichkeit."

Zwei weitere Künstler aus dieser während der Pandemie entstandenen internationalen Kooperation werden im Wintersemester am 7. und am 14. Dezember persönlich im Theatersaal zu Gast sein.

 

Kurzfristig kann die Universitätsmusik in Zusammenarbeit mit dem Haus Paula Becker ein zusätzliches Konzert von Ginevra Paniati anbieten:

Sonntag, 7. November 2021, 16 Uhr, Haus Paula Becker, Eintritt frei - Spenden willkommen
Klavierkonzert am Sonntagnachmittag
Ginevra Paniati aus Genua, Italien spielt Werke von Haydn, Chopin und Hummel

Das Konzert findet in Präsenz (3G-Regel) statt.
Das Haus Paula Becker liegt direkt an der Haltestelle Parkstraße der BSAG-Linien 1 und 4, Schwachhauser Heerstr. 23, 28211 Bremen

Zusätzlich zum oben aufgeführten Programm kommt das Nocturne in in Es-Dur, Op. 9, No. 2 von Fryderyk Franciszek Chopin (1810 – 1849) zur Aufführung.