Zum Hauptinhalt springen

Dienstag, 1. Februar 2022, 12.30 Uhr, Theatersaal, Eintritt frei
Von Ballade bis Groove – Solo-Arrangements auf Stahl und Nylon

Falk Mörsner/Modern Acoustic Guitar

Für das Konzert gilt die 2G-Plus Regel bei FFP2-Maskenpflicht.

Falk Mörsner
Falk Mörsner

Falk Mörsner

Der Sologitarrist Falk Mörsner ist ein Zauberer auf den sechs Saiten der Gitarre. Seine Arrangements, die bei bloßem Hören der Musik häufig eher an zwei oder drei Musiker denken lassen, verweben auf kunstvolle und sensible Weise Melodie, Harmonie, Bass und Rhythmus zu einem Gesamtkunstwerk. Seine virtuose Spieltechnik, die er in vielfältigen Klangwelten auf Nylonsaiten- und Stahlsaitengitarren zum Einsatz bringt, ist aber kein Selbstzweck, sondern sie dient der Musik, die das ganze Spektrum von Pop bis Blues, von ruhiger Ballade bis groovig-treibendem Afrobeat, von Swing bis zeitgenössischem Jazz, abdeckt.

Falk Mörsner nimmt das Publikum in seinen Live-Perfomances mit auf eine intensive musikalische Klangreise durch die letzten Jahrzehnte der Musikgeschichte. Sein Spiel ist spannungsvoll und abwechslungsreich, emotional und voller Energie. Er bedient sich bei dem Great American Songbook, der Filmmusikgeschichte, den jüngeren Komponisten von Keith Jarrett über Pat Metheny und Lars Danielsson bis  Esbjörn Svensson und vermischt sie mit eigenen Kompositionen.

YouTube-Kanal: http://www.youtube.com/channel/UC16P6qAKgnhxwIpGr8GSoDQ