Zum Hauptinhalt springen

Prof. Dr. phil. Andreas Grünewald

Didaktik der romanischen Sprachen

Prof. Dr. phil. Andreas Grünewald

Büro: GW 2, B 3.320
Telefon: +49 (0)421 218-68400

Sommersemester 2022: Herr Prof. Grünewald befindet sich im Forschungssemester

Sprechstunde nach vorheriger Absprache per E-Mail

E-Mail: gruenewaldprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de
Sekretariat: Prien, Sylvia | GW 2, A 3.765 | 0421 218-68050 | prienprotect me ?!uni-bremenprotect me ?!.de

Profilbild Andreas Grünewald

2021 Fellowship des Stifterverbandes für Innovationen in der Hochschullehre 
2019 Ruf auf die W3-Professur „Didaktik der romanischen Sprachen“ an der Goethe-Universität Frankfurt (abgelehnt)
2017 Berufung in das Exzellenznetzwerk für Hochschullehre (Lehre hoch n)
2013 Gastprofessur an der Universität Sevilla, Spanien
ab 2010 W3-Professur „Didaktik der romanischen Sprachen“ an der Universität Bremen
2009-2010 Professur „Didaktik der romanischen Sprachen mit dem Schwerpunkt Spanisch“ an der Universität Hamburg
2009 Preis für exzellente Lehre der Freien- und Hansestadt Hamburg
2009 Ruf auf die Professur „Didaktik des Französischen und Spanischen“ an der Universität Kassel
2007-2009 Juniorprofessor an der Universität Hamburg für die Didaktik der romanischen Sprachen (Schwerpunkt Spanisch)
2006-2007 Rat im Hochschuldienst in der Tätigkeit eines Lektors im FB 10 der Universität Bremen im Arbeitsbereich Didaktik der romanischen Sprachen (Französisch und Spanisch)
2006 Promotion Dr. phil (summa cum laude) in Fachdidaktik romanische Sprachen zum Thema „Software- und Interneteinsatz im Spanischunterricht der Sekundarstufe II: Motivationsverlauf und Selbsteinschätzung.“
2002-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrer für besondere Aufgaben an der Universität Bremen, Fachbereich 10, Didaktik der romanischen Sprachen
2000-2003 Studienrat am Schulzentrum Grenzstraße, Bremen
2000 2. Staatsexamen
1998-2000 Referendariat in Bremen, Zusatzausbildung Multimedia
1996 1. Staatsexamen Französisch und Spanisch, Universität Hamburg
1992/1993 Fremdsprachenassistent am Lycée Clémenceau in Reims, Frankreich
1990-1996 Studium Französisch und Spanisch (Lehramt) in Köln, Hamburg und Reims
1988 Abitur an der Fürst Johann Ludwig Schule Hadamar


















 

  • Film, Medien, Kino im FU
  • Multimedia im schulischen FU und in der Lehrerbildung (Blended Learning Seminare)
  • Qualitative Forschungsansätze zur Evaluation von Unterricht
  • Diagnostik und Förderung im kompetenzorientierten FU
  • Lehrer:innenbildung
  • Professionswissen

Aktuell:

  • Präsident der Klett-Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Spanisch (Klett)
  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Fremdsprachenforschung ZFF (DGFF)
  • Herausgeber der Zeitschrift Hispanorama (DSV)
  • Vorsitzender des Fachgutachterausschusses für Lernbücher Französisch im Bundesland Bremen im Auftrag des Senators für Bildung und Wissenschaft
  • Deutscher Spanischlehrerverband (DSV) (Mitglied des Bundesvorstands und Vorstand im Landesverband Bremen)
  • Mitglied des wiss. Beirates der Zeitschrift für romanische Sprachen und ihre Didaktik (ZRomSD)
  • Vorsitzender des Fachgutachterausschusses Spanisch (Senator für Bildung Bremen)
  • Gesamtverband Moderne Fremdsprachen (GMF)

Aktuell:

  • Mitglied im Fachbereichsrat (FB 10)
  • Mitglied des Promotionsauschusses Dr. phil.
  • Mitglied der Studienkommission Romanistik
  • Mitglied des Zentrumsrates (ZFLB)
  • Mitglied der Sozietät Französisch
  • Mitglied der Sozietät Spanisch
  • Mitglied des Haushaltsauschusses (FB10)