Wissenschaftsdialog & -kommunikation

Gemeinsame Lernprozesse zwischen Wissenschaft und Gesellschaft sind das Ziel einer richtungsoffenen, transferorientierten Wissensvermittlung. Diese befähigt im Idealfall alle Beteiligten und betroffenen Akteur*innen, neues Wissen für die Gesellschaft zu generieren und anzuwenden. Neben einer spannenden Liste an Medienbeiträgen unserer Wissenschaftler*innen stellen wir hier einige besonders hervorzuhebende Projekte vor.

Lost in Translation? Studierende erstellen wissenschaftskommunikative Videos

Schüler*innen wollen wissen, warum man überhaupt eine Fremdsprache lernen sollte (Lost in Translation?). Eltern interessieren sich dafür, wie in Zeiten von Schulschließungen und Distanzlernen konkrete digitale Lösungen für das Lehren und Lernen von Sprachen in der Schule aussehen, und Sprachinteressierte fragen sich, wie man sich selbst eine Sprache möglichst effektiv aneignen kann. Expert*innen aus verschiedenen Bereichen wie der Fremdsprachendidaktik, dem Journalismus, dem Mediendesignbereich, der Wissenschaftskommunikation etc. tragen dazu bei, das Projekt erfolgreich umzusetzen. So wurden bereits u.a. eine Talkshow im Universum in Bremen durchgeführt, an dem auch der prominente YouTuber Cedric Engels teilgenommen hat.

Auf Fragen, die von der Öffentlichkeit an die Fremdsprachendidaktik gestellt werden, werden mithilfe von Fachexpert*innen Antworten gesucht und diese wiederum durch die wissenschaftskommunikativen Videos für die Öffentlichkeit verfügbar gemacht.

mehr
Lesende Frauen

Beteiligung an der Bremer Kinder-Uni & Open Campus

Die Welt entdecken und verstehen: Wissenschaft und Forschung sind total spannend, das können Kinder und Erwachsene bei der Bremer Kinder-Uni und beim Open Campus hautnah miterleben. In den angebotenen Vorlesungen und Workshops erklären Forscherinnen und Forscher anschaulich, was sie an ihrem Fachgebiet so begeistert. Der FB10 ist regelmäßig mit abwechslungsreichen Veranstaltungen beteiligt.

Poster
Buchvorstellung

Öffentliche Veranstaltungen

Regelmäßig organisieren Wissenschaftler*innen des FB 10 Diskussionsrunden, Podien, Künstler*innengespräche, Lesungen oder nehmen an diesen teil. Alle aktuellen Veranstaltungen finden sich im Veranstaltungskalender der Universität.

mehr

Unser Wissen im Netz

Lost in Translation?

Studierende der Romanistik werden im Rahmen eines fremdsprachendidaktischen Moduls darauf vorbereitet, sich mit grundlegenden Fragen der Öffentlichkeit zur Fremdsprachenforschung auseinanderzusetzen und mit Hilfe von Expertinnen und Experten wissenschaftskommunikative Videos für diesen Kanal zu produzieren, um auf diese Weise mit der Öffentlichkeit in einen Dialog zu treten.

blogsatz – Das digitale Fenster der Bremer Literaturwissenschaften

Der Fachbereich 10 der Universität Bremen versteckt sich nicht im Elfenbeinturm. Studierende, Lehrende und engagierte Alumni sind im regen Austausch mit Autor*innen, Buchhändler*innen, Festivalleiter*innen und anderen literaturaktiven Menschen der Bremer Stadtgesellschaft und darüber hinaus. blogsatz unter der redaktionellen Leitung von Dr. Ina Schenker schafft den Raum, die Ergebnisse dieser Dialoge und Begegnungen festzuhalten und zu diskutieren.

BIFLiK - Bremer Interaktive Französische Literatur- und Kulturgeschichte

In der Romanistik der Uni Bremen ist die erste Bremer Interaktive Französische Literatur- und Kulturgeschichte entstanden. Gemeinsam mit Studierenden haben Lehrende und studentische Hilfskräfte der AG Französische Literaturwissenschaft das digitale Literaturprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Karen Struve umgesetzt. Die Seite wird von Französisch-Studierenden für Studierende geschrieben und gestaltet.

Unser Wissen in den Medien

Lesung mit Daniel Kehlmann

Im Rahmen der Globale° 2023 stellte Daniel Kehlmann seinen neuen Roman "Lichtspiel" (2023 erschienen bei Rowohlt) im Bremer Theater am Goetheplatz vor. Prof. Karen Struve moderierte die Veranstaltung. Wer nicht dabei sein konnte, hat Glück: Der Radio-Mitschnitt ist bis zum 20. November 2025 in der Mediathek von Bremen 2 abrufbar!