Zum Hauptinhalt springen

Unterrichten im Ausland

Fremdsprachenassistenz

Studierende, die Fremdsprachen studieren, haben die Möglichkeit, als Fremdsprachenassistent*innen ein Praktikum von 7-10 Monaten an einer Schule im Ausland zu absolvieren (u.a. Australien, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Neuseeland, Spanien und USA). In der Regel unterrichten Fremdsprachenassistent*innen ca. 12 Stunden wöchentlich im Deutschunterricht des Sekundarbereichs. Es wird ein monatlicher Zuschuss gezahlt.

Das Fremdsprachenassistent*innenprogramm wird vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) durchgeführt. Weitere Informationen zum Fremdsprachenassistent*innenprogramm finden Sie hier.